Aktuelles von der LTS

Lahntalschule verabschiedet die Schülerinnen und Schüler mit einer Assembly in die Weihnachtsferien

In der ersten Stunde fand am 21.12.2012 eine Weihnachtsassembly an der Lahntalschule statt.

Bei besinnlicher Atmosphäre trafen sich alle Jahrgangstufen gemeinsam in der Sporthalle der Schule, um die letzten ereignisreichen Wochen an der LTS Revue passieren zu lassen. So fanden Ehrungen der sportlich erfolgreichen Schulmannschaften statt. Während die Baskettballmanschaft Schulkreismeister wurde, qualifizierte sich die Volleyballmanschaft für das Landesfinale und hat die Chance, demnächst in Berlin bei den bundesweiten Wettkämpfen um den Sieg zu ringen. Auch gab es Ehrungen für die Teilnehmer des Adventslaufes in Gießen. Der Förderkreis der Schule überreichte den erfolgreichsten Schülerinnen und Schülern des Sponsorenlaufes am Herbstfest LTS-Shirts als Anerkennung. Besonders stolz waren die Sechstklässler über ihre Vorlesesiegerin Kirsten Papsch und die Gewinnerin des Schreibwettbewerbes Nina Eckhardt, welche beide durch Herrn Ole Snoeijer ausgezeichnet wurden. Abgerundet wurde die Assembly durch die sportlichen Auftritte zweier Tanzgruppen. Zum einen führten die 10er Klassen von Frau Morina Kloska einen Linedance vor und die AG-Gruppe „Zumba“ von Frau Denise Dickopf konnte präsentieren, welche Tanzschritte sie im ersten Halbjahr 2012 erlernt haben.

Das Ziel, welches mit der Einführung der Assembly erreicht werden sollte, dass die Schulgemeinde enger zusammenrückt und gemeinsam das Schulleben gestaltet, konnte durch diese schöne Veranstaltung eindrucksvoll umgesetzt werden.

Lahnau, den 23.12.12

LTS Schüler bauen Spielsachen für den Kindergarten

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 eines NTW (Natur/Technik/Wirtschaft) Kurses der Lahntalschule Atzbach erstellten im Rahmen eines Demokratieprojektes ehrenamtlich Spielsachen für den Kindergarten Storchenwiese. Die 15 Jugendlichen des Kurses arbeiteten über einen Zeitraum von etwa drei Monaten an ihrem Projekt und erwirtschafteten sogar die Mittel für das benötigte Material in Eigenleistung. Hierzu opferten sie ihre Freizeit und verkauften im Rahmen einer schulinternen Berufsbildungsmesse Getränke. Die produzierten Gegenstände umfassten Holzautos unterschiedlicher Art und Größe, Würfel, welche auch als Bauklötze verwendet werden können und Holzpuzzle mit unterschiedlichen Motiven. Bei der Planung und Umsetzung des Projektes erhielten die Schülerinnen und Schüler nahezu völlige Handlungsfreiheit und konnten ihrer Kreativität und Intuition freien Lauf lassen. Das Resultat konnte sich sehen lassen - nahezu einhundert Unikate aus Hartholz wurden dem Kindergarten am 14. Dezember als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von den Schülerinnen und Schülern übergeben. Hintergrund des Projektes ist die aktive Teilhabe an der Demokratie. Das Konzept „Service Learning“ (Lernen durch Engagement) stammt aus den USA und leitet sich von „Community Service“ (Ehrenamt) ab. Hierbei leisten die Schülerinnen und Schüer einen Dienst am Allgemeinwohl und helfen einer bedürftigen Institution im regionalen Umfeld. Mit Blick auf zentrale Grundprinzipien einer Demokratie steht hierbei die gesellschaftliche Solidarität oder auch „Brüderlichkeit“ im Vordergrund. Demokratie ist nicht nur eine Regierungsform, sondern auch einen Lebensform. Bei Letzterem kommt dem individuellen Handeln eine besondere Bedeutung zu. Im oben aufgeführten Fall setzten sich Schülerinnen und Schüler für „kleinere“ ein und leisteten somit einen aktiven Beitrag zur gesellschaftlichen Solidarität. Demokratisches Handeln muss - genau wie alle anderen Handlungsmuster - im Rahmen des Sozialisationsprozessen erlernt werden, denn – als Demokrat wird niemand geboren. Erst demokratisches Handeln kennzeichnet Demokraten. Aus diesem Grund werden Konzepte wie beispielsweise „Service Learning“ in Schulen eingesetzt. Wie erfolgreich die Arbeit des NTW-Kurses der Lahntalschule und die Überraschung seitens der Kindergartenkinder war, ist auf den Bildbeiträgen deutlich zu erkennen.

Lahnau, den 20.12.12



Besuch aus der Justizvollzugsanstalt Rockenberg an der LTS

Die Klassen 8a und 8b bekamen am Montag, 10.12.2012 Besuch aus der Justizvollzugsanstalt Rockenberg. Frau Zeimer hatte Frau Brück vom Sozialdienst der JVA Rockenberg in den Gesellschaftslehreunterricht (Unterrichtseinheit „Jugend und Recht“) eingeladen. In einem ausführlichen Gespräch informierte Frau Brück die Jugendlichen über ihre interessante und spannende Arbeit mit straffällig gewordenen Jugendlichen. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Fragen stellen und bekamen so einen interessanten Eindruck über die Welt hinter Gittern vermittelt. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass in der JVA in Rockenberg etwa 200 junge männliche Straf- und Untersuchungsgefangene untergebracht sind. Da die meisten dieser straffällig gewordenen Jugendlichen keinen Schulabschluss haben, besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen. Zudem werden in begrenzter Zahl Ausbildungsplätze als Bäcker, Koch, Schlosser, KFZ-Mechatroniker oder Maurer angeboten. Frau Brück informierte die LTSler auch über die Haftbedingungen bezüglich der Gefängnisräume, der Zellenbelegung, der Nutzung von kleinen Fernsehern und CD-Playern, aber auch dem Verbot von allen weiteren elektronischen Geräten wie zum Beispiel einem Handy. Über die Möglichkeit des Einkaufens innerhalb eines Gefängnisses waren die Schülerinnen und Schüler überrascht. Nach der Betrachtung eines Ausschnittes der ZDF-Dokumentation „Mitten im Leben“, die einen Häftling in Rockenberg zeigt, der von seinen Straftaten und Zukunftsperspektiven erzählt, schloss sich eine lebhafte Diskussion an. Ein regelmäßiger Besuch von Bediensteten, aber auch Häftlingen der JVA Rockenberg, soll auch in den kommenden Schuljahren an der LTS stattfinden.

Lahnau, den 17.12.12



Weißer Adventsmarkt in Atzbach

Auch dieses Jahr war die Freilandbiologie der Lahntalschule an den Adventssonntagen auf den Weihnachtsmärkten in Waldgirmes und Atzbach vertreten. Schülererzeugnisse wie Gelee, Lemon Curt, Lebkuchen, bunte Weihnachtsteller und Windlichter wurden von Schülerinnen und Schülern erfolgreich am Schulstand der LTS verkauft. Dicke Schneeflocken verzauberten die Besucher in eine vorweihnachtliche Stimmung. In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Adventszeit!

Lahnau, den 09.12.12

Jugend trainiert für Olympia – LTS Volleyballerinnen fahren zum Landesentscheid

Wieder einmal bewiesen die Volleyballerinnen der Lahntalschule im WK II, dass sie zu den Besten in Mittelhessen gehören. Beim Regionalentscheid in Lauterbach ließen sie den drei Mitkonkurrenten der Alexander-von-Humbolt-Schule Lauterbach, der Jakob-Mankel-Schule Weilburg und der Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim keine Chance. Die Gastgeberinnen konnten lediglich bis zum 3:3 das Spiel offen gestalten. Mit harten Aufschlägen und variablem Angriffsspiel machten die LTS-Spielerinnen Punkt auf Punkt und gewannen schließlich mit 25:6 und 25:8. Auch im zweiten Spiel gegen die Mädchen aus Weilburg dominierten die Lahnauerinnen. Sie zeigten Überkopfangriffe und Hinterfeldangriffe. Auch dieses Spiel wurde mit 25:4 und 25:9 deutlich gewonnen. Das Spiel gegen Pohlheim entschied Lahnau mit 25:5 und 25:5 für sich. Dabei gelang Inga Junker eine Serie von 12 Aufschlägen. Aus einer ausgeglichenen Mannschaft ist Sophie Bender hervorzuheben, die als einzige Stellerin ihre Angreiferinnen geschickt in Szene setzen konnte.

Die LTS-Mädchen haben sich somit für den Landesentscheid der acht besten hessischen Schulen am 06.03.2013 in Kriftel qualifiziert. Der Sieger fährt zum Bundesfinale nach Berlin.

Es spielten: Sophie Bender, Mailin Goth, Leonie Henrich, Inga Junker, Dzenita Mumic, Linn Pirker und Kati Vosmer.

B. Passig

Lahnau, den 09.12.12



Siegerin des Vorlesewettbewerbes an der LTS nach spannendem Zweikampf ermittelt.

Am Montag, den 03.12.2012 fand an der Lahntalschule der jährliche Vorlesewettbewerb für die Jahrgangsstufe 6 statt. Nachdem zuvor innerhalb der fünf Klassen jeweils der Klassensieger/ die Klassensiegerin ermittelt wurde, traten diese nun gegeneinander an. In einer knappen Endausscheidung konnte sich dabei Kirsten Papsch aus der Klasse 6a als Siegerin durchsetzen, nachdem sie im Stechen gegen Anne Weber (Klasse 6c) und Dogus Kizgin (Klasse 6e) gewonnen hatte. Ein weiterer Klassensieger, der ebenfalls sein Buch vorstellen und anschließend einen Textabschnitt daraus vorlesen durften, war Moritz Volk. Die Bandbreite der vorgestellten Bücher reichte von dem Jugendbuch Klassiker „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ über „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ bis hin zu moderner Jugendliteratur wie „Die wilden Fußballkerle Band 3.Vanessa die Unerschrockene“. Nach dem Ausscheidungsstechen, in dem ein Textausschnitt des Buches „Wie wird man 13 und überlebt“ vorgelesen werden mußte, kann sich Kirsten Papisch nun freuen, die Lahntalschule auf dem Kreisentscheid zu vertreten.

Lahnau, den 04.12.12

Kinderhospizdienst informiert über seine Arbeit.

Im Rahmen der Unterichtseinheit „Sterben, Tod und Trauer“ im Fach Ethik erhielten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 am Donnerstag, den 29.11.2012 die Möglichkeit, sich bei zwei freiwilligen Helferinnen des Gießener Kinderhospizdienstes über deren Arbeit zu informieren. Der ambulante Dienst unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder und deren Familien in ihrem häuslichen Umfeld durch weitestgehend ehrenamtliche Arbeit. Um den Hospizgedanken bekannter zu machen und den Jugendlichen die Arbeit mit den betroffenen Familien näher zu bringen, hatten die Schülerinnen und Schüler eine Doppelstunde Zeit, ihre vielfältigen Fragen, die zuvor im Ethikunterricht vorbereitet wurden, an die beiden aufgeschlossenen und freundlichen Mitarbeiterinnen zu stellen. So entwickelte sich nach der Vorführung eines Kurzfilmes, der die tägliche Arbeit mit einem lebensverkürzend erkrankten Kindes zeigte, eine interssante Frage- und Diskussionsrunde um die Tätigkeiten, die die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Kinderhospizdienst leisten. Alle Jugendlichen waren ergriffen von der Motivation und dem Einsatzwillen, den die Menschen des Dienstes freiwillig leisten und waren erstaunt von der Sinnhaftigkeit, den diese Arbeit an den Tag legt. Da die Informationsveranstaltung sich als sehr lohnend erwiesen hat, wird eine Wiederholung des Besuches in den nächsten Jahren angestrebt.

Lahnau, den 03.12.12

Tag der offenen Tür zeigt die Leistungsfähigkeit der Gesamtschule in Atzbach!

Ein großer Andrang herrschte am Samstag am Tag der offenen Tür an der Lahntalschule Lahnau. Die Eltern der Grundschüler der vierten Klassen konnten sich über das große Angebot der integrierten Gesamtschule einen sehr guten Überblick verschaffen. Nach einer Begrüßung durch Schulleiterin Evelin Hedrich, Stufenleiter Kai Hofmann und der pädagogischen Leiterin Judith Till - unterstützt durch zwei Lieder des Schulchores - konnten die Gäste auf einem Rundgang die Lahntalschule kennen lernen. Fördern und fordern in vielfältigen Bereichen wurde vorgestellt und an vielen Angebote konnten die Gäste teilnehmen. Naturwissenschaftliche Experimente, Informationsangebote zu den Studienfahrten nach England und Spanien, musikalische Darbietungen mit Streichern und Trommeln, Robotik sowie ein Sportparcours in der Turnhalle zeigten Unterrichtsinhalte aus den verschiedenen Fächern. Insbesondere die Angebote in den Klassenräumen der Fünftklässler gefielen den Gästen sehr gut. Dort lud unter anderem eine Märchenwerkstatt, eine Ägypten-Ausstellung und ein Raum des Fachbereichs Mathematik zum Mitmachen ein. Die Lahntalschule als Gesamtschule mit einem großen Ganztagsangebot hat ihre pädagogische Arbeit sehr gut präsentiert und kann so auch weiterhin mit einem regen Zulauf aus den umgebenden Grundschulen rechnen. Für die Eltern der Viertklässler findet am 16.01.2013 um 19.30 Uhr ein Elternabend statt, an dem die Schulleitung über die Organisation und das pädagogische Konzept der Lahntalschule Auskunft gibt.

Lahnau, den 26.11.12

Jugend trainiert für Olympia – LTS Basketballer siegen!

Erstmals nahm das LTS-Basketballteam (hier: Nathan Quick, Denzel Anderson, Fabio Tonigold, Lukas Köhler, Marvin Alt, Marvin Watzel, Till Peschke, Lukas Kunz und Dominik Wojcik) an dem Jugend trainiert für Olympia Wettbewerb in Haiger teil. Am Mittwoch, den 14.11.2012 spielte das Team nach nur wenigen Trainingseinheiten seine Gegner gekonnt aus. Geschickte Pässe, geübte Laufwege, hohe Treffsicherheit und eine enorme Spielfreude führten zu sagenhaften Ergebnissen: mit 36:13, 32:12, 45:0 und letztendlich 28:24 dominierten die LTSler jedes Match und zogen ohne Niederlage in die nächste Qualifikationsrunde ein. Sie spielten sich gegen die Johann- Textor Schule Haiger, die Comeniusschule Herborn, die Johann-Heinrich-Alsted Schule Mittenaar und gegen das starke Team des Johanneum-Gymnasiums in Herborn auf Platz eins und qualifizierten sich somit für den Regionalentscheid in Gießen. Am 5. Dezember wird das Team erneut durch Herrn Eckhardt und Frau Dickopf engagiert unterstützt und hofft auf einen Sieg in der nächsten Runde. Ein DANKESCHÖN gilt allen Spielern für ihren Einsatz! Wir drücken euch die Daumen für das nächste Match!

Lahnau, den 20.11.12

YOUfm Bandcontest an der LTS!

Ein großes Lob an die tolle Performance der besten Schulband der Welt "Awaiting Friday" und ein großes DANKESCHÖN an das nette Team von YOU FM. Es war in der Tat die beste Pause aller Zeiten an der LTS.
Hier das Video und die Bilder vom heutigen Tag.

 

DANKE!!!

Lahnau, den 14.11.12

Löcher in den Bauch fragen – Dirk Walbrecker an der LTS

„Teilnehmer/innen an meinen Veranstaltungen sollen möglichst Umfassendes über das Entstehen eines Buches erfahren“, unter diesem Motto fand am Donnerstag, den 11.10.2012 in der Zeit von 8.45 bis 10.15 Uhr eine Lesung des bekannten Autors und Drehbuchschreibers Dirk Walbrecker in der Bibliothek der Lahntalschule statt. Vermittelt von der Buchhandlung Kunkel am Dom in Verbindung mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. hatten 60 Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrganges der Lahntalschule die Möglichkeit, im Rahmen ihres Religionsunterrichtes zum Thema „In Abhängigkeit geraten“ mit dem Autoren des Jugendbuches „Pralle Töne“ zu reden. Dieses Buch beschreibt den Weg eines jungen Mädchens in die Abhängigkeit von Alkohol, Nikotin und Drogen durch eine Jugendclique, in die sie über ihr Hobby Musik langsam hineingerät.Die Jugendlichen der Lahntalschule wurden durch den Autoren sehr eindrücklich aufgeklärt, welches die zentralen Aussagen seines Buches sind, wie er zum Schreiben über das Thema kam und welchen Bezug er selbst zu seinem Werk hat. Für Herrn Walbrecker heißt eine Autorenbegegnung vor allem: „Miteinander reden.“So kam es dann auch, dass die Schüler und Schülerinnen ihm im Anschluss an die Lesung fast „Löcher in den Bauch fragten“ und sehr neugierig und offen mit dem Thema Abhängigkeit umgingen.

Lahnau, den 28.10.12

Geschichte vor Ort erleben

Die Klassen der Jahrgangsstufe 7 besuchten im Rahmen der Unterrichtseinheit „Das Leben im antiken Rom“ das Römerforum in Waldgirmes. In der Woche vor den Herbstferien unternahmen je zwei Klassen der Jahrgangsstufe eine Wanderung von Dorlar nach Waldgirmes, um sich vor Ort von einer in der Ausbildung befindlichen Archäologin der Universität in Marburg die Ausgrabungsergebnisse und Funde erläutern zu lassen. Zurückgreifen konnten die Jugendlichen dabei auf das Wissen, welches sie sich in den GL Stunden seit Ende der Sommerferien theoretisch angeeignet hatten.

Lahnau, den 28.10.12

Professor Beutelspacher besucht die LTS

Am Dienstag, den 09.10.2012 hielt Professor Beutelspacher (Justus-Liebig-Universität Gießen), der Gründer des Mathematikums, einen beeindruckenden Vortrag im Hörsaal der LTS. Den Rahmen dafür bot die AG der beiden Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst Jaquline Offenbach und Nicole Schäfer mit dem Titel: „Mathematik mal anders“. Mathematische Inhalte aus neuen, unerwarteten und faszinierenden Blickwinkeln zu entdecken, war die Idee dieser AG. Dabei wurden Probleme der Mathematik, Experimente mit mathematischem Hintergrund, Rechentechniken der Babylonier und Griechen sowie viele weitere Inhalte gemeinsam mit interessierten Schülerinnen und Schülern erarbeitet und an diesem Abend vorgestellt. Dafür konnte sogar Professor Beutelspacher gewonnen werden, der an diesem Abend auch Nichtmathematikern vermittelte: „Mathe macht glücklich!“.

Lahnau, den 10.10.12

Herbstfest an der LTS

In bewährter Tradition feierte die Lahntalschule Lahnau am 05.10.2012 mit zahlreichen Ehemaligen, Eltern und Schülern das Herbstfest und den erfolgreichen Sponsorlauf. Unter dem Motto „Gemeinsam laufen, gemeinsam feiern!“ startete um 15 Uhr ein Sponsorlauf an der Schule, dessen Erlös zum größten Teil der Neugestaltung und Einrichtung der LTS zugute kommen wird. Alle Klassen schickten dabei ihre Läuferinnen und Läufer für gut eine Stunde auf die 900 Meter lange Laufstrecke. Während in der ersten Startgruppe der Jahrgänge 5 bis 7 die schnellsten Jugendlichen 14 Runden liefen, erreichten einige LTSler der Jahrgänge 8 bis 10 sogar 16 Runden. Den absoluten Rundenrekord schaffte aber Lukas Gümbel mit 17 Zieldurchläufen. Insgesamt liefen die Schülerinnen und Schüler einen Betrag von circa 28.000 Euro ein, durch den unter anderem das Projekt einer schuleigenen Kletterwand umgesetzt werden soll. Ab 18 Uhr ging es dann zum gemütlichen Teil des Herbstfestes über, an dem neben Kaffee und Kuchen auch eine Grillstation mit Getränkestand, Wein und Käse in der Laube sowie hessische Leckerbissen angeboten wurden. Für eine ausgelassenen Stimmung sorgte vor allem auch die musikalische Unterhaltung durch die Schulband, sowie die beiden Bandprojekte Miss Sunday und Bloco Baiano. Ein Dank gilt an dieser Stelle auch dem Schulelternbeirat, der an der Planung und dem Einsatz der Elternschaft beteiligt war, ebenso wie dem Förderkreis der Lahntalschule. Besonders zu erwähnen ist auch noch der Einsatz der AOK, welche für die Läuferinnen und Läufer einen Erfrischungs- und Essensstand am Rande der Laufstrecke errichtet hatte.

Lahnau, den 09.10.12



Apfelmarkt 2012 für die LTS ein voller Erfolg

Als mehrfach ausgezeichnete Umweltschule verfolgte die Lahntalschule ihr ökologisches Konzept in bewährter Tradition auf dem Apfelmarkt in Wetzlar. Am letzten Wochenende im September verkauften die Freilandbiologen der Lahntalschule unter Leitung ihrer Lehrerinnen Frau Poetsch und Frau Thiele die Produkte, die sie selbst in harter Arbeit im Unterricht hergestellt haben. An der integrierten Gesamtschule erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, während des Wahlpflichtunterrichts im Bereich Freilandbiologie Produkte wie Marmelade, Gelees oder eingekochtes Würzgemüse herzustellen. Dieses gelangt dann bei heimischen Märkten auf den schuleigenen Verkaufsstand, sodass zahlreiche ortansässige Menschen und auch viele ehemalige Lahntalschülerinnen und Schüler die Schule durch den Kauf der Produkte unterstützen können. Dieses Jahr war der Ansturm auf die Schulerzeugnisse zu groß, dass schon um 14 Uhr Teile des Sortiments nahezu ausverkauft waren. Zudem gab es eine Produkterweiterung in den Bereich von Nisthilfen für Insekten und Meisenknödel für die Versorgung von Vögeln im Winter.

Lahnau, den 30.09.12

Ehemaliger Lahntalschüler gewinnt Jugendfilmpreis

Wir gratulieren unserem ehemaligen Schüler Philip Gerhardt aus Waldgirmes zum Gewinn des 1. Preises im Wettbewerb „CAMäleon - Der Jugendfilmpreis der Heinz Sielmann Stiftung“. Philip hat mit dem Film „Leben in zwei Welten“ das Leben von Amphibien in beindruckender Weise filmisch dokumentiert. Er knüpft damit an seine hervorragende Präsentationsprüfung an, die er im 10. Schuljahr bei uns abgelegt hat.

Lahnau, den 29.09.12

Sara Nuru besucht als Botschafterin der Stiftung Menschen für Menschen die Lahntalschule.

Sara Nuru, Germany’s Next Topmodel und seit 2009 Botschafterin der Jugendinitiative „Generation ABC-2015“ von Menschen für Menschen, besuchte am Donnerstag, 27. September 2012 die integrierte Gesamtschule in Lahnau bei Gießen. Das Projekt „Generation ABC-2015“, für welches sich Sara Nuru seit zweieinhalb Jahren stark macht, wurde im Rahmen des Unterrichtes im Fach Religion durch Regina Zeimer unter dem Thema „Helfend handeln“ vorbereitet. Mit zwei Klassen der Jahrgangsstufe 7 und 8 erörterte sie die Möglichkeiten der Hilfe, welche man auch als junger Mensch (Schüler) hat, um bedürftige Kinder im Ausland zu unterstützen. In einem ausführlichen Gespräch des Topmodels mit den interessierten Schülerinnen und Schülern konnten diese Fragen zu dem Projekt in Äthiopien stellen und sich zudem mit einem Kurzfilm einen Eindruck von dem letzten Besuch von Sara Nuru bei dem Schulprojekt in dem afrikanischen Land informieren. Desweiteren überreichte die LTS – hier die Schülerinnen der ehemaligen Jahrgangsstufe 10 - einen Spendenscheck mit den gesammelten Geldern vom zurückliegenden Hessentag an den prominenten Ehrengast. Das Model bedankte sich für die bisherige Unterstützung durch die Schülerinnen und Schüler persönlich mit den Worten: „Es ist schon etwas Besonderes, dass die Spenden allein auf das Engagement junger Menschen zurückzuführen sind. Ich bin sehr beeindruckt, was Schüler hierzulande für ihre ‚Mitschüler’ in Äthiopien auf die Beine stellen, mit wie viel Herz und Leidenschaft sie bei der Sache sind.“Auch die Leitung der LTS unter Frau Evelin Hedrich ist über die Aktion ihrer Schülerinnen und Schüler erfreut, zeigt sich doch, dass die humanen Werte, die die Schule vermitteln will, in den Köpfen der Jugendlichen angekommen sind.

Lahnau, den 29.09.12



Erfolgreiche zweite Berufsbildungsmesse an der LTS.

Auch in diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler der LTS Lahnau wieder die Möglichkeit, sich intensivst über die unterschiedlichen Ausbildungsberufe heimischer Wirtschaftsunternehmen zu informieren. Bei der Messe am Freitag, den 21.09.2012, konnten die Jugendlichen die Chance nutzen, einen entscheidenden Schritt in Richtung eines zukunftsweisenden Berufseinstieges zu machen. An mehr als 20 interessanten Stationen der Wirtschaftsuntennehmen standen erfahrene Berufstätige und auch Auszubildende den Eltern und Schülern der Jahrgangsstufen 8 bis 10 der Gesamtschule Rede und Antwort. Wie wichtig ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben ist, zeigt nicht nur die Tatsache, dass Bürgermeister Eckhard Schultz die Schirmherrschaft über die Ausbildungsmesse übernommen hat, sondern dies wurde auch in der Rede des anwesenden Kreishandwerksmeister Herrn Ralf Jeschke deutlich. Dieser machte darauf aufmerksam, dass „um die richtige Berufswahl zu treffen, die Schülerinnen und Schüler frühzeit umfassende Informationen über die beruflichen Möglichkeiten, über die verschiedenen Tätigkeitsfelder, über Erwartungen und Anforderungen in den Berufen und nicht zuletzt Kenntnisse über die persönlichen Stärken und Schwächen“ erhalten müssten. Dass die Handwerksbetriebe diese Austellung gerne mit tragen, liegt nach Herrn Jeschke daran, „dass alle im Handwerk wissen, wie wichtig die Berufsorientierung ist, um die Fachkräfte von morgen zu gewinnen. Dies gerade in Anbetracht der momentanen demografischen Entwicklung.“ Sowohl die Schulleiterin Frau Hedrich als auch der für die Messe zuständige Rektor Herr Horz bedankten sich bei den heimischen Unternehmen für ihr Engagement, welche dieses breite Spektrum von Angeboten und im lokalen Bereich einmalige Berufsinformation an Schulen möglich machten.

Lahnau, den 23.09.12



Lahntalschüler heben ab !

„Der Traum vom Fliegen“ – Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule Lahnau durften ihn mit ihrem Lehrer Kai Röder verwirklichen. Möglich machte dies der Wetzlarer Verein für Luftfahrt e.V. am vergangenen Samstag. Bereits zum fünften Mal fand das Projekt „Schülerfliegen“ statt. Die 2008 entstandene Kooperation resultierte aus dem Bestreben des Lehrers, seinen Unterricht lebendiger zu gestalten. Ziel des Vereins ist es unter anderem, möglichst viele Jugendliche an den Segelflugsport heranzuführen. Näheres zu diesem ereignisreichen Tag erfahren Sie hier.

Lahnau, den 03.09.12





Zwei besondere Aktionen beenden die Einführungswoche an der LTS.

Am Freitag, den 17.08.2012 standen zum Abschluß der Einführungswoche gleich zwei Besonderheiten auf dem Stundenplan der neuen fünften Klassen an der integrierten Gesamtschule. Der Tag startete mit einem Schulgottesdienst unter dem Thema „Unter Gottes Schirm“ in den Räumen der evangelischen Kirchengemeinde. Pfarrerin Frau M. Bünger machte den Kindern in ihrer Predigt Mut, sich den Aufgaben an der neuen Schule zu stellen und zuversichtlich in die nächsten Jahre zu blicken. Unterstützt durch den Fachbereich Religion wurde aber auch viel gesungen und szenisch vorgetragen. Musikalisch ging es dann auch beim Abschluss der Woche zu. Der Fachbereich Musik stellte in Zusammenarbeit mit den heimischen Musikschulen für die Schülerinnen und Schüler einzelne Musikinstrumente vor, welche diese in einer dritten Musikstunde an der Lahntalschule erlernen können. Die angebotenen Workshops waren bei den Jugendlichen sehr gefragt und zeigen das große Interesse der Fünftklässler, ein Instrument erlernen zu wollen. An dieser Stelle hat sich die LTS mit ihrem seit 2010 bestehendem Musikkonzept herausragend positioniert.

Lahnau, den 21.08.12



Lahntalschule begrüßt 133 neue Fünftklässler.

Mit einer musikalisch und tänzerisch umrahmten Einschulungsfeier begrüßte die Lahntalschule Lahnau ihre neuen Fünftklässler. Dabei verglich die Schulleiterin Frau Evelin Hedrich in ihrer Begrüßungsrede die nächsten 6 Jahre für die neuen Lahntalschüler mit einer langen Reise, die zwar ein schönes und anspruchvolles Ziel, aber auch einige Mühen und Schwierigkeiten auf dem Weg zu bieten hat. Dabei werden die fünf neuen Klassen aber nicht nur durch ein kompetentes Jahrgangsteam seitens der Lehrerinnen und Lehrer unterstützt, welches sich durch eine gute Mischung aus langjährig erfahrenen und neuenKollegen auszeichnet, sondern auch von Seiten des Fördervereines der LTS, der Schulelternschaft und der Schülervertretung. Dies betonten jeweils Frau Görtz, Herr Becker und das SV-Team in ihren Begrüßungsreden an die neuen Fünftklässler. Dass Schule nicht nur Lernen bedeutet, sondern auch viel Spaß und eine Menge Lernerfolg mit sich bringt, konnten die Auftritte des Schulchores belegen und eine Tanzdarbietung der jetzigen sechsten Klasse von Frau Kleinmichel, die mit ihren künstlerischen Einlagen den „Neuen“ etwas von der Nervosität vor der ersten Schulwoche nehmen wollten. In den folgenden Tagen werden die Kinder im Rahmen einer Einführungswoche mit den unterschiedlichen Bereichen der LTS bekannt gemacht; sie lernen ihre Klassenkameraden besser kennen und erhalten erste Einblicke in die verschiedenen Unterrichtsfächer. Am Ende der Woche erwarten die neuen Fünfer dann noch zwei Höhepunkte in Form eines Schulgottesdienstes und eines Workshops zum Kennenlernen verschiedener Musikinstrumente. Gerade die konstante Zahl neuer Anmeldungen an der Schule zeigt, dass das integrierte Gesamtschulkonzept, welches die Schulleitung in Verbindung mit der Lehrerschaft, den Eltern und dem Förderverein vertritt, aufgeht.

Lahnau, den 14.08.12

 

Unsere neue Kollegin – Frau Pulverich - wurde an ihrem ersten Tag von mittelhessen.de begleitet. Näheres lesen Sie hier.



Lahntalschule in Lahnau

Sudetenstr. 9
35633 Lahnau

Telefon: 06441-65 007-0

Fax: 06441-65007-29

Kontaktformular

Aktuelle Informationen

Verlegung der Bushaltestellen

Wichige Informationen:

Elternbrief Einwahl GTA
Elternbrief-Einwahl-GTA-NEU-2017.pdf
PDF-Dokument [55.9 KB]
AG-Angebot-1 HJ 2017-2018-Elterninfo-Ein[...]
Microsoft Word-Dokument [62.0 KB]

Veränderungen Busfahrplan/Schulzeiten

 

Unser Schulprofil

 

Übersicht Termine S9/10

 

aktueller Elternbrief

 

S9/10 Anschließende Bildungswege

 

Links und Downloads:

Besucher: