Aktuelles von der LTS

Adventsvorlesen für die 5er

Kurz vor den Weihnachtsferien hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 noch einmal ein besonderes Highlight. Einige „Große“ aus der 9ten und 10ten Klasse lasen ihnen am Mittwoch, den 17.12.2014, in der Zeit zwischen der ersten und vierten Stunde Geschichten und Textausschnitte in unserer Schul-und Gemeindebibliothek vor. Die anwesenden Deutschkollegen/innen waren dabei begeistert von der Mühe, die sich die großen Schüler der LTS gegeben haben, um die Jüngsten zu überraschen. Diese belohnten die Vorleser/innen mit aufmerksamen Zuhören. Durch die gelungene Aktion kam es nicht nur zur Förderung der Lesekompetenz der großen Schülerinnen und Schüler, sondern die 5 Klässler verbesserten auch ihre Kompetenz, konzentriert zuhören zu können. Ein weiterer positiver Aspekt der Aktion ist die bessere Verständigung der einzelnen Jahrgänge untereinander. Im Rahmen der Förderung eines guten Schulklimas besteht schon seitens der Schülervertretung ein Schulpatenschaftskonzept, welches durch gezielte Events in mehreren Jahrgangsstufen immer wieder unterstützt wird.

Lahnau, den 18.12.14

Lesewettbewerb an der Lahntalschule

Am Mittwoch, den 10.12.2014, fand an der Lahntalschule die interne Auswahlentscheidung zum Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt, welcher seit 1959 jährlich in Deutschland durchgeführt wird. Dabei traten die jeweiligen Klassensiegerinnen und Sieger der Jahrgangsstufe 6 gegeneiander an und wurden von einer fachkompetenten Jury bezüglich ihrer Vorlesequalitäten bewertet. Als Schulsiegerin ging dabei Emelie Michel aus der Klasse 6a hervor, welche einen Textabschnitt des Buches „Der Mädchentausch“ von Sabine Ludwig vorlas. Sehr knapp konnte Emelie sich in einem Stechen gegen Sophia Zalucki aus der Klasse 6b durchsetzen. Dazu lasen die beiden Schülerinnen einen ihnen unbekannten Fremdtext vor. Die weiteren Wettbewerber waren Sören Blöhß aus der 6c, Maurice Weißmann aus der 6d und für die Klasse 6e Lara Rücker. Die Jury, welche aus der Deutschleherin Frau M. Kolb, der Bibliothekarin Frau M. Hüwel Cramer, der Schulleiterin Frau E. Hedrich und der letztjährigen Gewinnerin Svenja Fennel bestand, lobten die gute Qualität der Lesungen und sind überzeugt davon, dass Emelie Michel die Lahntalschule gut auf der nächsten Wettbewerbsstufe, dem Kreisentscheid in Wetzlar, vertreten wird. Herzlichen Glückwunsch!

Lahnau, den 16.12.14

Lahntalschule und TV 05 Waldgirmes – zwei Partner in Sachen Sport vertiefen ihre Kooperation!

„Sportarten im Ganztag“ heißt das Programm der „Qualitätsoffensive für den Kinder- und Jugendsport“ der Sportjugend Hessen, welches durch die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen großzügig unterstützt wird. Die beiden Partner im Sinne des Sports - der TV05 Waldgirmes und die Lahntalschule in Lahnau-Atzbach - leben diese Devise im AG-Bereich bereits seit vielen Jahren. Als die Partner von dem neuen Programm hörten, entschlossen sie sich, ihre Zusammenarbeit mit Hilfe der Förderung der Sportjugend Hessen zu intensivieren und bewarben sich darum. Die Lahntalschule wurde  unter zahlreichen Bewerbern als eine von 5 Schulen hessenweit (sportartspezifisch) ausgewählt, in den Genuss der finanziellen Förderung zu kommen! Der TV05 Waldgirmes erhält eine Anschubfinanzierung für die Schule-Verein-Kooperation  im laufenden Schuljahr. lm Zuge dieses neuen Kooperationsvertrages  wird das Sport- und Bewegungsangebot an der Schule erhöht. Im Umfang von 2 Schulstunden pro Woche wird ein neues Sportprojekt für die Schüler angeboten und durchgeführt von der speziell für diesen Bereich ausgebildeten und lizensierten Übungsleiterin des Vereins, Frau Hüwel-Cramer. Obwohl bereits ein hohes Engagement im Bereich „Sport und Bewegung“ der Schule existiert, werden den Schülern durch das zusätzliche Angebot, insbesondere in der Sportart Leichtathletik, neue Bewegungstrends vorgestellt. Möglich wird diese Kooperation durch die finanzielle Unterstützung der hessischen Sparkassen. So erhalten die Sportvereine einen Zuschuss zum Honorar für ihre Übungsleiter/innen. Zusätzlich bietet der Hessische Leichtathletik-Verband spezielle Fortbildungen an. Die neue Stufe der Zusammenarbeit zeigt sich u.a. auch durch gemeinsame Aktivitäten, so z.B. der Teilnahme am 7. Aktionstag "Sport im Ganztag", der am Sonntag, dem 23.11.2014 in den Räumlichkeiten der Hessischen Sportjugend in der Otto-Fleck-Schneise in Frankfurt stattfand. Interessante Ein- und Ausblicke in das Themenfeld boten zum einen mehrere kurze Podiumsgespräche mit namhaften Vertretern verschiedener Sportverbände, des Hessischen Kultusministeriums, des Deutschen Olympischen Sportbunds, lokaler Sportvereine sowie Ämter und Initiatoren diverser beispielhafter Kooperationsformen. Zum anderen konnten Problemfelder und mögliche Lösungswege in verschiedenen Foren besprochen und vielseitige sportliche Angebote ausprobiert werden. Schon jetzt planen beide Institutionen, wie die Zusammenarbeit auch nach Beendigung des Projekts beibehalten werden kann.

Lahnau, den 10.12.14

Autor stellt Buch an der Lahntalschule vor

Im Rahmen der Vorstellung seines Buches „Daniel- Halber Mensch“ machte der Autor David Chotjewitz mit seiner Schauspielgruppe auch Halt an der Lahntalschule Lahnau. Am 27.11.2014 stellte er innerhalb des Zeitrahmens  von 9.45 bis 11.00 Uhr Ausschnitte seines Buches über die Freundschaft zwischen einem deutschen und einem „ halbjüdischen“ Jungen im 3. Reich vor. Unterstützt wurde er dabei von 2 Schauspielern, Herrn Andreas Pfundstein und Herrn Moritz Grabbe, die die beiden Hauptpersonen des Buches szenisch darstellten. Insgesamt hatten 85 Jugendliche der Integrierten Gesamtschule die Möglichkeit, mehr aus der Zeit zwischen 1933 und 1945 zu erfahren. Zudem konnten sie am Ende der Lesung auch den Autoren zur Entstehung des Werkes befragen und Zusatzinformationen zum Arbeiten eines Schriftstellers erhalten. Unterrichtlich eingebunden werden die durch die Schülerinnen und Schüler neugewonnenen Informationen im Rahmen des Faches GL, in dem gerade in der Klasse 9 und 10 das Thema Judenverfolgung im Nationalsozialismus eine wichtige Rolle spielt. Zudem waren auch die Deutschlehrerinnen und -Lehrer von der Lesung, die durch IMeNS (Informations- und Mediennetzwerk für Schulen) organisiert und finanziert wurde, begeistert, da sich vielfältige Anknüpfungspunkte für den Fachunterricht finden lassen. Auch Frau Hüwel-Cramer von der Gemeinde- und Schulbibliothek betonte nochmals die tolle Chance, einen „echten“ Autoren an der Schule begrüßen zu können, welche gerade durch die engagierte Arbeit des Teams der IMeNS Zentrale rund um Frau Meike Lauer umgesetzt werden konnte. 

Lahnau, den 01.12.14

Die Lahntalschule vertieft Deutsch-Französische Freundschaft

Die gute Zusammenarbeit der Lahntalschule mit ihrer französischen Austauschschule Collège Bellevue in Alès erlebte in diesem Jahr einen besonderen Höhepunkt. Während ihres Aufenthaltes in den französischen Gastfamilien vom 10.11.2014 bis zum 18.11.2014 hatten die 28 LTSler nicht nur die Möglichkeit, ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und die Kultur unseres Nachbarlandes näher kennen zu lernen, sondern sie nahmen aktiv an der Gestaltung einer großen Gedenkfeier zum 100jährigen Beginn des Ersten Weltkrieges teil. Die Schüler Jan-Philipp Jakob und Nora Ludwig lasen den Brief eines deutschen Frontsoldaten auf Deutsch und Französisch vor. Lea Wollmann und Jannik Beppler gingen Hand in Hand mit französischen Schülern. Die Teilnahme der deutschen Schüler wurde von den anwesenden Gästen als bewegend und als große Geste der Versöhnung empfunden. Die politischen Vertreter der Stadt sowie der französische Schulleiter bedankten sich anschließend  für das Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft zur Mitgestaltung der Gedenkfeier. Am Ende des Aufenthaltes folgten die deutschen Schüler einer Einladung des französischen Schulleiters und besichtigten die Gedenkstätten in und um Verdun. Hierbei wurden sie von der „Europaklasse“ des Collège Bellevue begleitet. Dieser Besuch rundete die diesjährige Austauschfahrt nach Franreich ab, die durch ihre besonderen Programmpunkte ganz im Zeichen der Deutsch - Französischen Freundschaft stand.

Lahnau, den 25.11.14

Lahntalschülerinnen und -schüler lesen für Kinder

Der bundesweite Vorlesetag – eine Initiative der Wochenzeitschrift DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung – fand am 21. November 2014 bereits zum elften Mal statt und ist somit das größte Vorlesefest Deutschlands. Auch die Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule Lahnau nahmen wieder unter dem Motto „Große lesen für Kleine“ an der Veranstaltung teil und unterhielten Kinder  aus dem Waldkindergarten und aus der Kindertagesstätte „Das Nest“  mit spannenden und lustigen Geschichten. Der Vorleseort war die Schul- und Gemeindebibliothek. Ziel des Aktionstages ist es, die Freude der jungen Menschen am Lesen und Vorlesen zu wecken und die Lesekompetenz zu steigern. Den Kindern des Waldkindergartens lasen Melissa Özdemir, Kirsten Papsch, Maximilian Neitz und Tobias Cramer vor. Antonia Hildebrand, Leonie Michel, Anna Neumann, Frieder Rinsland und Philipp Marcus betreuten hingegen die Kinder der Tagesstätte  „Das Nest“. Während der Vorleseaktion hatten die Kindergartenkinder zudem die Möglichkeit, die Bibliothek zu erkunden und kleine Lesezeichen zu basteln. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung für groß und klein.

Lahnau, den 23.11.14

Foto AG der Lahntalschule bekommt TOP – Ausrüstung durch den Förderkreis finanziert!

Bereits im letzten Schuljahr konnte auf Betreiben von Werner Blum von den  Fotofreunden Atzbach und des Ganztagsbereichs der Lahntalschule erstmals eine Foto-AG in das Programm der Unterrichtsangebote aufgenommen werden. Es zeigte sich, dass neue Dinge manchmal etwas Zeit brauchen, bevor sie die ihnen gebührende Akzeptanz erhalten. Die Kooperationspartner waren sich jedoch einig, das Projekt auch in diesem Schuljahr fortzusetzen. Der lange Atem wurde belohnt: Neunzehn Schülerinnen und Schüler wählten sich für das laufende Schuljahr in die AG ein! Einig war man sich auch ganz schnell darin, dass man für diesen Fall „Nägel mit Köpfen“ machen sollte und in eine gescheite Ausrüstung, die „richtiges“ Fotografieren erst ermöglicht, investieren muss. „Viele Menschen nutzen heute ausschließlich ihre Smartphones um Bilder zu machen, aber das ist keine Fotografie. Das sind Schnappschüsse“, sagt Werner Blum von den Fotofreunden Atzbach, der die AG in diesem Jahr zusammen mit der Lehrerin Josephine Ruiz leitet. „Das ist in Ordnung. Die meisten Menschen haben ja auch keine höheren Ansprüche. Aber wer gerne qualitativ hochwertige Bilder machen möchte, muss ordentlich ausgestattet sein. Und man muss lernen, nicht nur der Elektronik zu vertrauen; man muss in der Lage sein, die notwendigen Einstellungen auch manuell vorzunehmen und ein Gefühl dafür entwickeln. Hierzu eine passende Kamera zu finden, ist gar nicht so einfach!“, so Blum weiter. Er entschied sich letztendlich für das Produkt eines namhaften Kameraherstellers, dem der passionierte Hobbyfotograf selbst seit über dreißig Jahren vertraut. Brennweite, Fokus, Blende, Belichtungszeit und die dazu passenden Objektive: Das alles müssen die Schüler erst einmal lernen und das geht natürlich am besten, wenn sie selbst etwas ausprobieren können. Dem steht nun nichts mehr entgegen: Auf formlosen Antrag genehmigte der Förderkreis der Lahntalschule auf seiner letzten Vorstandssitzung ganz unbürokratisch die Anschaffung von fünf neuen, auch manuell zu betätigenden Kameras im Gesamtwert von 2.100€.

Lahnau, den 23.11.14

Schulsanitäter der LTS besuchen die Malteser in Wetzlar

Eine besondere Unterrichtsstunde hatten die Schulsanitäter der LTS am Dienstag, den 14.10.2014. Sie besuchten abends gemeinsam mit ihren Betreuungslehrerinnen Frau Wagner und Frau Gorges die Malteser in Wetzlar.

Der Schulsanitätsdienst an der LTS besteht seit vielen Jahren in enger Kooperation mit den Maltesern in Wetzlar. In einer AG lernen die Schüler die Grundlagen der Ersten Hilfe und können bei Notfällen ihren Mitschülern kompetent helfen; sei es durch die Ausgabe eines Kühlpacks oder das Anbringen eines Verbands.

Nun bestand die Gelegenheit, einen Abend lang Einblick in die Arbeit und Räumlichkeiten der Malteser zu gewinnen.

Der Leiter der Schulsanitätsdienste im LDK Emanuel Schönfeld und der stellvertretende Stadtbeauftragte Mathias Winter begrüßten die Gruppe und führten mit durch den Abend. Unterstützt wurden sie durch junge Einsatzsanitäter und Alexander Jakob, dem Leiter der Ausbildung der Malteser in Wetzlar.

Den Schülern wurde der Katastrophenschutz, ein wichtiger Bereich der Malteser in Wetzlar, genauer erläutert. Dieser tritt immer in Aktion, wenn viele Verletzte zu erwarten sind, um die Rettungsdienste zu unterstützen. Sie erfuhren wichtige Informationen und bekamen die Fahrzeuge erklärt bzw. durften diese erkunden. Besonders beeindruckend für die Schüler war die Tatsache, dass die Mitglieder alle ehrenamtlich tätig sind. Weiter ging es mit einer ausführlichen Anleitung und Einweisung in die Funktionalität eines RTW. Hier konnten die Schüler auch selbst einiges ausprobieren, z.B. sich auf die Trage legen und in den RTW hineinheben oder die Sauerstoffwerte ihres Blutes bestimmen lassen.

Abgerundet wurde der Abend durch ein leckeres Abendessen – Spaghetti Bolognese - mit der Gelegenheit für unsere Schüler, den Maltesern alle ihre Fragen zu stellen. Sie interessierte vor allem die einzelnen Gebiete der Ausbildung, Qualifikationen und Einsatzbereiche der Malteser.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den guten Einblick in die Arbeit der Malteser und glauben, dass sich einige Schüler sicherlich bei der Malteser-Jugend wiederfinden werden.

Lahnau, den 24.10.14

Lesung in der Schul- und Gemeindebibliothek

 

Der Roman „Leon und Louise“ von Alex Capus faszinierte am Mittwoch, den 08.10.2014 ab 20 Uhr rund 30 Zuhörerinnen und Zuhörer in der Gemeindebibliothek Lahnau.Das Ehepaar Dr. Georg und Hedwig Kleinhans lasen in der Bibliothek, die sich im Gebäude der Lahntalschule befindet, Ausschnitte aus dem Bestsellerroman des französischen Autors und verband diese durch episodenhafte Überleitungen oder zeitgeschichtliche Informationen gekonnt miteinander. Bei ihrem Vortrag beschränkte sich das Ehepaar inhaltlich auf die große Liebe der beiden Hauptdarsteller zueinander in dem Jahrhundert der großen Kriege. Wie diese Liebe immer wieder durch äußere Umstände bedroht und auseinandergerissen wurde, faszinierte das Publikum so sehr, dass der einstündige Vortrag wie im Fluge verging und man mit einem leichten Bedauern wieder in der Gegenwart ankam. Sowohl die Vertreterin der Gemeindebibliothek, Frau M. Hüwel Cramer, als auch Frau E. Hedrich, die Schulleiterin der Lahntalschule, betonten den hohen Wert dieser Buchvorstellung in der Form, in der das Ehepaar Kleinhans dies nun schon seit 2 Jahren in der Bibliothek der LTS durchführen und hoffen darauf, dass dies zu einer langjährigen und fruchtbaren Kooperation anwachsen wird.


Lahnau, den 12.10.14

LTS erhält das Zertifikat „Schule mit Schwerpunkt Musik“

Am 26. September freuten sich Frau Natalie Behrendt (Fachleitung Musik), Frau Anja Wolafka und Schulleiterin Evelin Hedrich, die Urkunde vom Hessischen Kultusministerium zur Neuzertifizierung als „Schule mit Schwerpunkt Musik“ entgegennehmen zu können. Die feierliche Veranstaltung fand in den Räumen der Musikakademie Frankfurt statt, zu der alle ausgewählten Schulen Hessens eingeladen waren. Für die Lahntalschule ist dies eine besondere Auszeichnung und bestätigt die überaus erfolgreiche und engagierte Arbeit der Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches Musik in den letzten Jahren. Oberstes Ziel einer „Schule mit Schwerpunkt Musik“ ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern. Das heißt natürlich, der Musik mehr Spiel-Räume und mehr Zeit zu geben. Die Schulgemeinde der Lahntalschule trägt gemeinsam das Konzept, dass musikalische und kulturelle Erziehung ein unverzichtbares Element von Bildung und persönlicher Entwicklung sind. Wir wollen Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, gemeinsam zu musizieren und am musikalischen und kulturellen Leben aktiv und interessiert teilzunehmen. Eine „Schule mit Schwerpunkt Musik“ ist ein hörbar und sichtbar gestalteter musikalischer Raum, der auch nach außen strahlt. An der LTS sollen alle Schülerinnen und Schüler die Chance haben, ein Instrument zu erlernen, gemeinsam zu musizieren und am musikalischen und kulturellen Leben der Schule teilzunehmen – das verbindet! Gerade Kinder aus eher musikfernen Elternhäusern können ihr musikalisches Talent entwickeln und besonders Begabte werden gezielt unterstützt. Die Arbeit der „Schulen mit Schwerpunkt Musik“ wird durch das Hessische Kultusministerium gefördert. Zu den Unterstützungsangeboten gehören die Sicherung des Austauschs von Erfahrungen und Fachwissen durch eine landesweite Koordination als auch kontinuierliche Angebote zur Weiterqualifizierung der Lehrkräfte.

Lahnau, den 30.09.14

Die Berufsbildungsmesse der Lahntalschule Lahnau

Die Lahntalschule Lahnau veranstaltet alle zwei Jahre eine hausinterne Berufsbildungsmesse, deren Zielgruppe die Jahrgangsstufen 8-10 sind. Am Freitag, den 10.10.2014 beteiligen sich ab 17.00 Uhr zahlreiche Betriebe aus der heimischen Region an der Messe. Besonders stolz ist die LTS dabei darauf, dass sich mehr als 20 Unternehmen dafür engagieren, ihre Ausbildungsberufe vorzustellen. Die Bandbreite der Berufe reicht von der/dem Mechatroniker/in über die/den Feinoptiker/in hin bis zu der Möglichkeit eines dualen Studiums im Ingenieursbereich. Ebenso interessant und variantenreich wie die Berufsbilder sind für die Jugendlichen die ausstellenden Firmen selbst, welche von Leica über Pfeiffer Vacuum bis hin zur Bundeswehr und dem Deutschen Roten Kreuz reichen. Die Betriebe haben zusätzlich zu einem Infostand die Möglichkeit, in einem Kurzvortrag ihre Firma zu präsentieren oder Bewerbertrainings anzubieten. Neben den Infoständen der Arbeitsagentur und dem Bildungswerk der hessischen Wirtschaft erhalten die Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit, die schulinternen Berufsorientierungsprojekte der Integrierten Gesamtschule, wie KOMPO 7 und MINT, näher kennen zu lernen. Damit die Jugendlichen der LTS bei der dreistündigen Messe auch möglichst viele Informationen gewinnen können, wurde die Veranstaltung im Arbeitslehreunterricht der Schule vorbereitet und wird auch in den anschließenden Wochen entsprechend ausgewertet. Außerdem muss sich jede/r Schüler/in für einen Vortrag der Austeller der Messe anmelden und ein persönliches Gespräch mit einem der Betriebe führen. Um den Berufs- und Ausbildungswunsch der Jugendlichen besser unterstützen zu können, sind auch die Erziehungsberechtigten herzlichst eingeladen an der Messe teilzunehmen.

Lahnau, den 30.09.14

Lernen fürs Leben - Berufsorientierungstage an der LTS

Eines der wichtigsten Ziele des Fachbreiches Arbeitslehre an der Lahntalschule Lahnau ist es, den Schülerinnen und Schülern einen guten Übergang zwischen Schulabschluss und Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Aus diesem Grunde fanden in dem Zeitraum vom 23.09. – 25.09.2014 Berufsorientierungstage für die Jahrgangsstufe 9 statt. Alle Jugendlichen der Jahrgangsstufe erhielten dabei die Möglichkeit, einen Tag mit dem Berufsberater Herrn Momberger im Berufsinformationszentrum in Wetzlar zu verbringen. Hier wurden die wichtigsten Termine und Schritte zur Bewerbung am Ende der Klasse 9 und 10 besprochen und nach geeigneten Berufen hinsichtlich persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten recherchiert. Wie man sich konkret in einem Bewerbungsgespräch verhalten sollte, wie man schriftliche Bewerbungen verfasst und welche wichtigen Dinge man bei einem Einstellungstest beachten sollte, vermittelte ein Berater der AOK den Jugendlichen an einem weiteren Vormittag an der Lahntalschule. Einen einheimischen Betrieb, dessen Produktionsbereich und das jeweilige Ausbildungskonzept, konnten die 9 Klässler dann an einem dritten Termin während der Berufsorientierungstage kennen lernen. So waren Firmenführungen in den Betrieben Pfeiffer Vacuum in Aßlar, Optotech und Schunk in Wettenberg sowie Globus in Heuchelheim ein Highlight der 3 Tage, deren Ziel die Leiterin des Projektes, Frau Carmen Lenzer, mit der Vorbereitung der Jugendlichen auf das spätere Berufsleben und die Möglichkeit der Erkundung verschiedener Beruf als auch das Kennenlernen möglicher Arbeitgeber benannte. Eingebettet sind diese Tage zwischen den beiden zweiwöchigen Praktika, die an der Integrierten Gesamtschule im Rahmen des Faches Arbeitslehre in den Jahrgangstufen 8 und 9 stattfinden, ebenso wie der Berufsbildungsmessse, die in diesem Jahr am 10. Oktober ab 17.00 Uhr durchgeführt wird.

Lahnau, den 30.09.14

Lahntalschule mit Stand auf dem Apfelmarkt

Am Sonntag, dem 28. September 2014 fand nun schon zum 34. Mal zwischen 10 und 18 Uhr in der Wetzlarer Friedenstraße der überregional beliebte Apfelmarkt statt. In dieser Tradition nahm auch die Lahntalschule wieder ihren allseits bekannten Stand ein und verkaufte selbst produzierte Marmelade, Sirup, Wurzelgemüse und einige weitere Produkte mehr. Neben der normalen Laufkundschaft begeistert der Bereich der Freilandbiologie auch viele ehemalige Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Bekannte, sodass es an dem Stand der LTS jährlich wieder zu einem fast familiären Wiedersehen kommt. Dabei unterstützt die Lahntalschule die Grundidee des Apfelmarktes, auf dem keine Massenware, sondern handgearbeitete und natürliche Erzeugnisse die besondere Note dieses Marktes ausmachen sollen. Die Lehrerinnen und Lehrer des Fachbereiche Biologie freuen sich in diesem Zusammenhang, dass die Integrierte Gesamtschule mit ihren Produkten einen festen Platz zwischen den 100 Ausstellern, die ein breit gefächertes Angebot von Töpferware, Holzartikel bis zu Gartendeko, Wurstwaren und Seidenmalerei anbieten, gefunden hat. Da die Erlöse des Verkaufes auf dem Apfelmarkt unmittelbar dem Außenbereich und der Gartenanlage der Lahntalschule zu Gute kommen, wird die LTS sicherlich auch im nächsten Jahr wieder an dem regionalen Markt teilnehmen.
Lahnau, den 30.09.14

Patenschaftsaktion an der LTS

Auch dieses Jahr hat das neue SV Team der LTS Patenschaften organisiert. Jedem neuen Fünftklässler wurde ein Schüler oder eine Schülerin aus der Jahrgangsstufe Zehn zugeordnet. Die SV erhofft sich davon, dass auf diese Weise Ängste abgebaut werden können und das Zusammentreffen in Zukunft von einem freundlichen und vertrauensvollen Umgang geprägt sein wird. Zu Beginn wurden der Sinn dieser Patenschaft und die Möglichkeiten, die sich daraus im gemeinsamen Umgang ergeben können, in der Gruppe besprochen. Im Anschluss hatten alle Schülerinnen und Schüler jeweils zu zweit die Gelegenheit, sich auszutauschen. Dies wurde lebhaft genutzt und die Fünftklässler hatten zahlreiche Fragen, die die Zehntklässler freundlich und aufmunternd beantworteten.

Lahnau, den 18.09.14

Latein-Projekt „Pompeji“

Nachdem sich alle Lateinkurse der LTS mit der antiken Stadt Pompeji und der römischen Wandmalerei beschäftigt hatten, kam uns die Idee, unsere Schule mal ,,so auszugestalten...“ Schnell einigten wir uns auf ein römisches Vorbild. Nach dem Überwinden einiger organisatorischer Schwierigkeiten und Dank der gewohnten Hartnäckigkeit unserer Lateinlehrerin Frau Stubbe-Königer konnten wir das Projekt verwirklichen. Zum Glück konnte Frau Stubbe-Königer die Schulleitung, unseren Hausverwalter Herrn Krämer, Frau Görtz vom Förderverein der LTS und die Firmen Markus Anstrich und Lahnau Akustik von der Idee begeistern, so dass wir nicht nur fachliche Tipps, sondern auch die notwendigen Materialien gesponsert bekamen. Nochmals vielen Dank dafür!!!!! Im letzten Schuljahr hatte der damalige Kurs S9 schon damit begonnen, Bilder mit antiken Motiven anzufertigen. Wir führten dann die Arbeiten an den Wänden in einem 3-tätigen Projekt (im September 2014) fort und sind richtig stolz auf unser Ergebnis. Nun kann man ein Stück lateinische Kultur im Flur der 2. Etage vor dem Raum 201 an der LTS bewundern.

Lahnau, den 17.09.14

Einführungswoche an der LTS endet mit Schulgottesdienst und Musikworkshop

Am Freitag, den 12.09.2014 standen zum Abschluss der Einführungswoche für die neuen Fünftklässler gleich zwei Besonderheiten auf dem Stundenplan der integrierten Gesamtschule. Zuerst feierten die Jugendlichen zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern einen Schulgottesdienst mit dem Thema „Unter Gottes Schirm“ in der neuen Aula der LTS. Geleitet wurde die Veranstaltung von der evangelischen Pfarrerin Michaela Bunger. Sie machten den neuen LTSlern zum Ende der Einführungswoche Mut, sich den Aufgaben an der neuen Schule zu stellen und zuversichtlich in die nächsten Jahre zu blicken. Unterstützt durch den Fachbereich Musik und dem Schulchor wurde aber auch viel gesungen. Musikalisch ging es dann auch in der fünften und sechsten Stunde zu. Der Fachbereich Musik stellte in Zusammenarbeit mit den heimischen Musikschulen allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 einzelne Musikinstrumente vor, welche diese zukünftig in einer zusätzlichen Musikstunde an der Lahntalschule erlernen können. Die angebotenen Workshops waren bei den Jugendlichen sehr gefragt und zeigen das große Interesse der Fünftklässler daran, selbst ein Instrument spielen zu können. Das seit 2010 an LTS bestehende Musikkonzept wird nicht nur von den Kindern gut aufgenommen, sondern auch von den Eltern gelobt, welche somit auf einen privat finanzierten Instrumenteunterricht für ihre Zöglinge verzichten können.

Lahnau, den 14.09.14

Ein HERZLICHES WILLKOMMEN den NEUEN an der LTS!

Mit dem Titel dieses Liedes wurden am Montag an der Lahntalschule 104 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 durch den Schülerchor unter der Leitung von Frau Wolafka und Frau Behrendt begrüßt. Viele Eltern, Verwandte und Freunde der Kinder waren gekommen, um diesen wichtigen Schritt in einen neuen Schul- und Lebensabschnitt ihrer Schützlinge mitzuerleben. Schulleiterin Evelin Hedrich betonte „Ihr könnt euch auf den Besuch an unserer Schule freuen“, denn die Lehrkräfte wissen, dass der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule ein großer Schritt ist. Dank der großzügigen Spende des Förderkreises der Lahntalschule erhielten alle Schülerinnen und Schüler einen Schulplaner und Stehordner für den täglichen schulischen Gebrauch von der Vorsitzenden Frau Elke Görtz. Auch der Schulelternbeirat, vertreten durch Frau Yvonne Schmidt, wünschte den „NEUEN“ einen guten Start. Das Team der Schülervertretung machte den Fünftklässlern Mut und berichtete von eigenen Erfahrungen und dem guten Miteinander an der Schule. Schließlich wurden die neuen 5er von Herrn Kai Hofmann (Stufenleiter 5-7) ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern vorgestellt und die Kinder bezogen zum ersten Mal ihre Klassenzimmer.

Wir wünschen allen neuen "LTS-lern" einen guten Start!

 

Lahnau, d. 10.09.14

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Laufteams der Lahntalschule am traditionellen Brückenlauf der Stadt Wetzlar teil. Als am 05.09.2014 der Startschuss fiel, gingen 4 Teams der Integrierten Gesamtschule unter der Leitung von Frau Petra Heinrich hoch motiviert ins Rennen. Trotz des ungünstigen Starttermins während der Sommerferien konnte vor allem die Gruppe aus der Klasse 7c mit Yannik Rauber, Esra Kilic und Emre Özdemir voll überzeugen. Sie erreichten in dem Rennen der Jahrgänge bis 1998 von 236 gestarteten Teams in einer Laufzeit von 54:47 Minuten den 21. Gesamtplatz. Aber auch die anderen Gruppen der LTS schlugen sich sehr gut, dies waren Jasmin Janz (7c), Svea Geerken (7c) und Max Jakob (6c) als Team 1, Anabella Mohs (7c), Leonie Förster (7c) und Kim Paul (7c) und letztlich Serhat Kilic (8b) und Michel Steinruck (6c) als 4. Team. Sowohl die tollen Erfolge in dem Wettkampf als auch die bestehenden Nachmittags-Kurse an der LTS im Bereich der Leichtathletik lassen die Sportlehrerin Frau Heinrich davon ausgehen, dass auch im nächsten Jahr die Schule wieder mit von der Partie ist, wenn dann der 16. Brückenlauf in Wetzlar ansteht.

Lahnau, den 14.09.14

Lahntalschule in Lahnau

Sudetenstr. 9
35633 Lahnau

Telefon: 06441-65 007-0

Fax: 06441-65007-29

Kontaktformular

Aktuelle Informationen

Verlegung der Bushaltestellen

Wichige Informationen:

Elternbrief Einwahl GTA
Elternbrief-Einwahl-GTA-NEU-2017.pdf
PDF-Dokument [55.9 KB]
AG-Angebot-1 HJ 2017-2018-Elterninfo-Ein[...]
Microsoft Word-Dokument [62.0 KB]

Veränderungen Busfahrplan/Schulzeiten

 

Unser Schulprofil

 

Übersicht Termine S9/10

 

aktueller Elternbrief

 

S9/10 Anschließende Bildungswege

 

Links und Downloads:

Besucher: