Aktuelles von der LTS

Schüler der Lahntalschule erforschen die Stadt der Optik

Am Donnerstag, dem 04.07.2014, ließen sich zwei interessierte 8. Klassen der Lahntalschule mit ihren Physiklehrern durch den Optikparcours der Stadt Wetzlar begeistern. Im Rahmen des Physikunterrichtes starteten sie zu einem Tag der Optik. Morgens trafen sich Schüler und Lehrer auf dem Domplatz mit den Optikparcours-Führern. Während der Führung lernten die Schüler Spannendes und Überraschendes aus der Wunderwelt der Optik anhand von praxisnahen Beispielen. Das oktoponische Gleichgewicht bekamen die Schüler selbst zu spüren, indem sie durch eine Röhre liefen, deren Wand sich drehte. Dadurch verlor das Auge, das indirekt auch zum Gleichgewichtsempfinden beiträgt, seine Orientierung. Infolgedessen wankten die Schüler, die sich als Versuchskaninchen zur Verfügung stellten, zur Freude ihrer Mitschüler ziemlich ungelenk durch die Röhre. Ein weiteres interessantes Experiment stellte der Optikparcours-Führer anhand eines Brillanten vor, auf den ein roter und ein grüner Laserstrahl gerichtet wurde. Trafen die Laserstrahlen auf die Grenzfläche der zwei Medien (Glas und Luft), wurden sie gebrochen und komplett reflektiert. Dieses Phänomen, das man Totalreflexion nennt, ist für das einzigartige Funkeln der Brillanten verantwortlich, wurde den gespannt lauschenden Schülern erklärte. Erheiterung erzeugte auch die Schilderung, dass der unechte und wertlose Brillant schon mehrfach von unwissenden Dieben gestohlen wurde. Das interessanteste Experiment für die Schüler war wohl der Kreuzspiegel, der die Oberkörper von zwei gegenüber stehenden Personen mischte. Dadurch entstand ein Bild, das aus zwei Menschen einen machte. Das Kaleidoskop dagegen ließ mehrere Abbilder eines Schülers entstehen. Es besteht aus im Dreieck angeordneten Spiegeln; in ihm gilt das Reflexionsgesetz. Im Laufe des Vormittags sahen die Schüler noch viele weitere physikalische Phänomene im Bereich der Optik. Vielen war gar nicht bewusst, was ihre Stadt so alles zu bieten hat. Dieser praxisnahe Unterricht war eine willkommene Abwechslung zum theoretischen Unterricht in der Schule. 

Francisca Warnat (Klasse8)

Lahnau, den 23.07.14

Shakespeares „Macbeth“ an der Lahntalschule

„Etwas ist faul im Königreich Schottland“ – das erlebten die Besucher eines Theaterspiels am 18. Juli in der Aula der Lahntalschule. Der Englisch A-Kurs des Jahrgangs 6 präsentierte  in englischer Sprache das Drama von William Shakespeare unter der Regie ihres Lehrers Dirk Poppendieker. Die 6-Klässler hatten sich im Unterricht mit Shakespeares Geschichte über den schottischen König Duncan beschäftigt: Auf dem Weg zu ihrem König Duncan begegnen den Feldherren Macbeth und Banquo drei Hexen ... und ihre Prophezeiungen geben der Welt einen anderen Verlauf. Than von Glamis, Than von Cawdor – und schließlich gar König von Schottland soll Macbeth werden, so orakeln die Hexen. Doch wie kann die dritte Verheißung erfüllt werden? Soll Macbeth seinen Freund, den König, ermorden? Während Macbeth zögert, treibt seine Frau ihn zum Freundes- und Königsmord an und lenkt den Verdacht auf die Wächter. Aber Sorgen und Angst überschatten seine Zeit. Bald heuert er Mörder an, um den Mitwisser der Hexenorakel, Banquo und seinen Sohn Fleance zu töten: Banquo fällt unter den Mörderdolchen, aber sein Sohn kann entkommen. Während sich Macbeth sicher fühlt, wird seine Frau wahnsinnig; schlafwandelnd versucht sie, sich das unsichtbare Blut von den Händen zu waschen – das Blut des ermordeten Königs Duncan. Gegen Macbeth haben sich unter der Führung von Duncans Sohn Engländer und Schotten verbündet – am Ende siegt die Gerechtigkeit. Hochmotiviert und äußerst beeindruckend spielten die Schüler ausschließlich in englischer Sprache diese doch sehr anspruchsvolle „Kost“ für eine Lerngruppe der 6. Klasse. Das Publikum dankte den jungen Schauspielern für das kurzweilige und unterhaltsame englische Theaterspiel mit begeistertem Applaus. Dirk Poppendieker betonte, dass die nächste Begegnung mit Shakespeare erst wieder in der Oberstufe stattfinden wird. Schulleiterin Evelin Hedrich bedankte sich für die großartige Leistung und stellte am Ende den Besuchern die berechtigte Frage: „Wussten Sie, dass Ihre Kinder schon so gut Englisch sprechen?“

Lahnau, den 20.07.14

Lahntalschüler besuchen ihre Partnerschule in Castelldefels

Die Spanischkurse der Jahrgangsstufe 9 und 10 besuchten im Juni ihre befreundete Schule in Castelldefels bei Barcelona. Im Rahmen einer einwöchigen Studienfahrt lernten sich die Schülerinnen und Schüler des Instituts „Mediterrania“ in Castelldefels und die der Lahntalschule in Lahnau – Atzbach endlich persönlich kennen. Zuvor sind per Email erste Kontakte ausgetauscht worden. Die Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule nahmen am Unterricht teil und gemeinsam wurde ein Ausflug zur Burg und Kirche in Castelldefels unternommen. Bei einem anschließenden Mittagessen wurden Gespräche über weitere Besuche in Deutschland und Spanien geführt. Frau Mateo vom Institut Mediterrania und Frau Lenzer von der Lahntalschule, die beide den Austausch für ihre Schulen organisieren, waren sehr zufrieden und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen. Die LTSler nahmen überdies an einer Stadtrallye rund um Barcelona teil und lernten den Volkstanz „Sardana“ kennen. Außerdem wurde die „Sagrada Familia“, der „Parc Guell“, das „Olympische Dorf“ und „Port Vell“ besichtigt. Bei einer ausgedehnten Stadtrundfahrt gab es zudem einen Einblick in das bekannte Fußballstadion „Camp Nou“ des FC Barcelona. Ein Bummel über die Ramblas und den Mercado durften natürlich nicht fehlen.

Lahnau, den 20.07.14

Erfolgreicher Abschluss  des ersten MINT Projektes an der Lahntalschule Lahnau

Am 16.06.2014 endete für die acht teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 das MINT - Projekt mit einem Berufsorientierungstag. Die Schülerinnen und Schüler hatten zuvor über den Zeitraum des zweiten Schulhalbjahres verschiedene Betriebe der Umgebung besichtigt und näher kennengelernt. Die Auszubildenden der Betriebe wurden aktiv eingebunden, so unsere Jugendlichen einen guten Einblick in die Ausbildungsberufe erhielten. Zum Abschluss des Projektes gab es einen Berufsorientierungstag an der Lahntalschule, der vom Bildungswerk der hessischen Wirtschaft durchgeführt wurde. An diesem Tag wurden zusammen mit den Auszubildenden der zuvor besuchten Betriebe die Besichtigungen nachbereitet und auf weitere Angebote rund um die Berufsorientierung aufmerksam gemacht. Für die Schülerinnen und Schüler der LTS besteht darüber hinaus das kostenfreie Angebot, an einem Wochenende in Bad Nauheim ihre Kenntnisse im Bereich Berufsorientierung zu vertiefen. Erste Gespräche über eine erneute Teilnahme am MINT - Projekt haben laut Frau Lenzer, die das Projekt an der Schule betreut, bereits stattgefunden.

Lahnau, den 20.07.14

Ein Hoch auf die LTS Abgänger

 

Während ganz Deutschland die Weltmeisterschaft der Fußball-Nationalmannschaft feiert, haben auch 151 Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule Lahnau am Montag, den 14.07.2014 ein großes Ziel erreicht, nämlich ihren erfolgreichen Abschluss an der Integrierten Gesamtschule. Dabei zog Schulleiterin Frau E. Hedrich stets mit Querbezügen zwischen dem gerade zurückliegenden Weltmeisterschaftsturnier der Nationalmannschaft und dem Leben der Jugendlichen an der Schule eine durchaus positive Bilanz für die Jahrgangstufen S9 und S10. Allein 78 Jugendlichen der Schule konnte sie zu einer Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe gratulieren. Diese Quote von 66% aller Schülerinnen und Schüler der Stufe, die auf ein weiterführendes Gymnasium gehen können, spiegelt die gute Arbeit, die an der LTS seitens Schulleitung, Lehrkörper, Elternschaft und der Jugendlichen selbst geleistet wird, wider. Frau Hedrich betonte dabei auch nochmals die Kernkompetenzen wie Selbstsicherheit, Eigenverantwortung und Professionalität, welche die Schülerinnen und Schüler an der Integrierten Gesamtschule erworben haben. Nicht allein der Wissenskanon zählt, sondern der Erwerb von Fähigkeiten. Vielmehr ist damit gemeint, Probleme zu zerlegen und tragfähige Gebäude aus Argumenten zu bauen, sich ein fundiertes Urteil über eine politische Frage zu bilden, ein chemisches Problem zu lösen oder eine Fremdsprache zu sprechen. Das ist kein Wissen, das sind Fähigkeiten, die man nicht vergisst, sondern beherrscht.In Anschluss an die  Grußworte und Gratulationen der Vertreter des Schulelternbeirates, des Fördervereins der LTS und des Bürgermeisters der Gemeinde Lahnau, Herrn Eckhardt Schultz, führten die Abgängerklassen der Jahrgangsstufe 10 unter der  Moderation von Leon Stock und Leonie Schäfer (beide aus der 10b) durch ein bunt gemischtes Abendprogramm. Musikalische Beiträge der Klassen 10e und 10c, ein künstlerischer Wettkampf der Klasse 10d und zwei Videobeiträge der Klassen 10a und 10b über das „richtige Schülerverhalten“ an der LTS waren jeweils die Höhepunkte des Abends. Abgerundet wurde die Veranstaltung in der Sporthalle der Lahntalschule durch das Angebot von Essen und Getränke. So nutzten viele Familien die Gelegenheit, auf den gelungenen Abschluss mit einem Glas Sekt anzustoßen. Besonders gratulieren möchte die LTS den erfolgreichsten Jugendlichen des Abschlussjahrganges: Den besten Hauptschulabschluss erreichten Corinne Foust (9b) und Sebastian Schäfer (9f), gefolgt von Janina Haltenhof (9d). Bei den Realschülerinnen und Schülern belegten Josephina Sophie Uhlmann (10a), Nicolas Cramer (10d) und Leon Stock (10b) die ersten drei Plätze.  Hervorragende Leistungen zeigten die Gymnasialschülerinnen Caroline Sophie Hess mit der Traumnote 1,0, Pauline Sophie Weber (1,07) und Theresa Guth (1,28) – die besten Voraussetzungen für die Laufbahn an der gymnasialen Oberstufe.

Lahnau, den 17.07.14

Poetry Slam an der Lahntalschule

Unter dem Motto „Jeder kann dichten“ fand am Mittwoch, den 21.05.2013 in der Zeit zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ein Deutsch-Workshop an der Lahntalschule statt. Lars Ruppel, als einer der bekanntesten Seminarleiter in Deutschland zum Thema „Poetry Slam“, führte die Jugendlichen in die Welt der modernen Dichtkunst ein. Unter dem Begriff „Poetry Slam“ versteht man das in Wettkämpfen organisierte Vortragen eigener Gedichte vor Publikum. Diese Form des Vergleichens im Wettkampf bietet dem doch eher verstaubten Dichten eine neue Plattform, um auch junge Menschen für diese Text- und Vortragsgattung zu begeistern. Die Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule konnten, nachdem Lars Ruppel einige eigene Gedichte vorgetragen hatte, selbst ihr Deutschtalent austesten, indem sie mehrere Gedichte eigenständig erstellten und diese anschließend vortrugen. Dabei führte sie Herr Ruppel über die banale Frage „Wie geht’s dir?“ und die typische Standartantwort „Gut“ dazu, über diese einfache Floskel nachzudenken und bessere, poetische Antworten zu finden. Die Jugendliche waren begeistert von dieser Form des Unterrichts und brachten zahlreiche interessante Gedichte auf die Bühne. Besonders die Deutschlehrkräfte der Jahrgangsstufen 7 und 9 schätzen die Ergebnisse des Workshops, da sie für ihren weiteren Unterricht viele Anknüpfungspunkte finden konnten und das Interesse der Jugendlichen für Gedichte durch die moderne Ausdrucksform des Poetry Slam geweckt wurde. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch dem Förderverein der Lahntalschule, der einen Großteil der Kosten des Workshops übernommen hat und damit gewährleisten konnte, dass die Schülerinnen und Schüler selbst nur einen geringen Eigenbeitrag zahlen mussten.

Lahnau, den 15.07.14

Viel Spaß auf dem Sommerfest der Lahntalschule Lahnau

Ein voller Erfolg war das Sommerfest der Lahntalschule Lahnau am 27.06.2014. Die einzelnen Klassen der Schule haben sich große Mühe gegeben und jeweils eine Station mit Spiel, Musik, Wettkampf oder Essen vorbereitet, um die vielen Gäste, Ehemaligen, Eltern und Verwandte entsprechend willkommen heißen zu können. Durch das kreative Engagement der Jugendlichen der LTS gab es diverse Sportstationen, ein Café Edelweiß, eine Grillstation, Hot Dogs, einen Cocktail-Stand, Kinderschminken, Jonglieren, ein umfangreiches Musikprogramm mit DJ und Bandauftritten sowie einen Karaoke-Wettbewerb und vieles mehr. Die zahlreichen Gäste wurden den Spätnachmittag über gut unterhalten und ließen sich auch durch einen kurzen Regenschauer nicht abschrecken. Viele nutzten die Gelegenheit, in sommerlicher Atmosphäre die umgebaute Schule besichtigen zu können, Kontakte mit den Eltern der Mitschüler/innen zu knüpfen und das Kollegium der LTS besser kennen zu lernen oder auch, um nur dem bunten Treiben zuzusehen. Das nette Beisammensein der Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und der Lehrkräfte endete um 20 Uhr.  

Lahnau, den 02.07.14

 

LTS Schüler lesen an der Grundschule Waldgirmes

Zehn Jugendliche der Lahntalschule waren am 28.05.2014 zu Gast an der Grundschule Waldgirmes. Dort lasen sie den Schulabgängern der Klassen 4 aus ihren Lieblingsbüchern vor. Hierbei bestand auch die Gelegenheit, schon einen Kontakt zwischen den „alten“ LTSlern und den zukünftigen Schülerinnen und Schülern heerzustellen. Dies erleichtert nachhaltig den Einstieg der kommenden 5er an der Integrierten Gesamtschule. Insgesamt war der Vormittag eine gelungene Veranstaltung, sowohl für die interessierten Zuhörer als auch für die engagierten Vorleser.

Lahnau, den 08.06.14

Fortbildung des Chemie-Fachbereiches an der Justus-Liebig-Universität

 

Die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches Chemie haben sich am Institut für Didaktik der Chemie der JLU Gießen nach Unterrichtsschluss zum Thema " Chemische Schulexperimente sicher und effektiv demonstrieren" fortgebildet. Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Vorlesung durch die geschäftsführende Direktorin des Instituts Frau Dr. Geuther zu ausgewählten Schulexperimenten und den aktuellen sicherheitstechnischen und didaktischen Gesichtspunkten eines praxisorientierten Chemieunterrichts. Im Anschluss daran wurden im Labor des Instituts vielfältige Experimente erprobt und unter schulpraktischen Gesichtspunkten diskutiert. Durch die hervorragende Vorbereitung und Unterstützung durch den Laboranten Heiko Barth und den Doktoranden Sebastian Hedtrich konnten die Teilnehmer bereits vorhandenes Wissen intensiv auffrischen und erweitern. Vielen Dank an das Institut für Didaktik der Chemie für diese effektive Fortbildung!

Lahnau, den 04.06.14

Steinzeit hautnah erleben

Im Rahmen des GL-Unterrichts der Jahrgangsstufe 5 hatten die Schülerinnen und Schüler der LTS in der Woche vom 19.05. bis 23.05. die Möglichkeit, eine Zeitreise zu den Ursprüngen der Menschheit zu machen. In Kooperation mit der Archäologin Eva-Brigitte Mertzdorff-Knapp vom Museumspädagogischen Dienst erfuhren die Jugendlichen derLahntalschule, wie die Jäger, Sammler, Ackerbauer und Viehzüchter in der Steinzeit gelebt haben. Neben dem Anziehen von rekonstruierten Kleidungsstücken wurde in dem handlungsorientierten Projekt das Feuermachen geübt, steinzeitlicher Schmuck hergestellt und sogar Waffen und Handwerkszeug der damaligen Zeit nachgebaut. So wird das im Unterricht theoretisch erworbene Wissen um unsere Vorfahren durch die Erlebnispädagogik des Museumspädagogischen Dienstes mittels praktischer Arbeiten und greifbarer Gegenstände ideal ergänzt und gefestigt.Unterstützt wurde dieses Projekt auch durch den Förderkreis der Lahntalschule, welcher sich stets für die Gewährleistung der vielfältigen Projekttage der Lahntalschule einsetzt.

Lahnau, den 26.05.14

Musicalaufführung an der LTS

Etwa 140 Besucher hatten am Mittwochabend ihre helle Freude am Geschehen in der neuen Aula der Lahntalschule. Die seit August 2013 bestehende Musicalgruppe der Schule mit 20 Schülern aus den Jahrgangsstufen fünf bis acht, geleitet von den Musiklehrerinnen Anja Wolafka und Natalie Behrendt, führte das Musical »Coco Superstar ... und unsere Schule steht Kopf« auf. Einen ausführlichen Bericht der Giessener Allgemeinen Zeitung finden Sie hier.

Der „Goldene Füller“ geht an Svenja Fennel

Jedes Jahr wird an der Lahntalschule der beste Schüler oder die beste Schülerin im kreativen Schreiben der Jahrgangsstufe 6 gekürt. Dazu wird im Deutschunterricht von jedem Jugendlichen eine spannende Geschichte verfasst, die auch durch zusätzliche Heimarbeit noch ergänzt und überarbeitet werden darf. Diese Geschichten werden dann innerhalb der Klasse miteinander verglichen und der Fachlehrer/die Fachlehrerin reicht die beiden besten Erzählungen an die Fachjury der Schule weiter. In diesem Jahr bildeten Frau Hüwel Cramer als Leiterin der Schulbibliothek, Herr Snoeijer als Fachleiter Deutsch und Herr Hensgen als Mitverantwortlicher des Schuljahrbuches die Bewertungsgruppe. Nach ausführlicher Beratung wurde die Erzählung „Gefangen in der Welt der Schatten“ der Schülerin Svenja Fennel aus der Klasse 6d als Gewinnergeschichte auserkoren. Die Jury war vor allem über die ansprechende Wortwahl der Schülerin begeistert und lobte des Weiteren das offene und intelligente Ende der Kurzgeschichte. Frau Rafei als Deutschlehrerin der Klasse 6d war besonders stolz auf die Leistung ihrer Schülerin und lobte die Mühe, die sich Svenja Fennel bei der Erstellung der Geschichte gegeben hat. Am 15.05.2014 wurde dann der Siegerin im Rahmen einer Feier durch die Deutschfachkräfte und die Schulleitung gewürdigt und sie konnte ihre Geschichte nochmals interessierten Schülerinnen und Schülern und den anwesenden Erwachsenen vortragen.

Lahnau, den 22.05.14

Projekttag Römer an der LTS

Einen ganzen Tag im Zeichen der Römer verbrachten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6-8 am Freitag, den 09.05.2014, an der Lahntalschule Lahnau. In Kooperation mit dem Römerforum Waldgirmes hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, handlungsorientierte Workshops zu den Themen „Römisches Kochen“, „Die römische Legion“, „Schmuck,Schminke, Bekleidung“ und „Römische Spiele“ zu verbringen. Zudem hörten die Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule einen Vortrag der Experten aus dem Römerforum Waldgirmes zu den Ausgrabungen des dortigen Lagers in den letzten Jahren und dem aktuellen Stand der Forschungsergebnisse an. Der Tag stellte sich als eine optimale Ergänzung zu dem im GL-Unterricht der Jahrgangsstufe 6 erarbeiteten theoretischen Wissen der Jugendlichen über die Antike heraus und ebenso als eine lohnenswerte Ergänzung des Lateinunterrichts der höheren Jahrgänge. Sowohl die GL-Lehrkräfte der Jahrgangs 6 als auch Frau Christiane Stubbe-Königer als Lateinlehrerin der Schule betonten die Wichtigkeit der Verknüpfung von Wissen mit handlungsorientierten Techniken, um bei den Jugendlichen einen optimalen Lernerfolg herbeizuführen. Dies ist mit diesem Workshoptag gelungen und wird in Zukunft ein fester Bestandteil des Schulprogrammes der LTS werden. Ein besonderer Dank gilt auch dem Förderverein der LTS Lahnau, da dieser durch eine finanzielle Unterstützung die Durchführung des Tages erst ermöglicht hat.

Lahnau, den 13.05.14

Informationsabend zum Umgang mit modernen Medien an der LTS

Im Rahmen der regelmäßigen LTS-Elterninformationsabende fand am 05.05.2014 ab 19 Uhr eine Veranstaltung zu dem Thema „Der Umgang mit den modernen Kommunikationsmedien“ statt. In Frau Anne Schmitt konnte die Integrierte Gesamtschule eine kompetente Fachfrau für das Thema gewinnen. Die Bildungsreferentin des Institutes für Medienpädagogik und Kommunikation stand mit einem Vortrag über die Situation der aktuellen Kommunikationsmedien von Jugendlichen, vor allem mittels Smartphones und entsprechenden Anwendungsprogrammen, im Mittelpunkt der Veranstaltung. Nach einem einstündigen Informationsvortrag erhielten die anwesenden Eltern die Möglichkeit, eigene Probleme innerhalb der Familie im Umgang mit Facebook, WhatsApp und Co. zu schildern und entsprechende Fragen an die Fachfrau zu stellen. Diese wurden anschließend intensiv und auch durchaus kontrovers diskutiert. Bei vielen Eltern wurde die Unsicherheit im richtigen Umgang bezüglich der Nutzungsdauer moderner Kommunikationsmedien deutlich, ebenso wie das fehlende Fachwissen bezüglich der Möglichkeiten von Smartphones und deren Software. Außerdem wurde der Cliquendruck bei Jugendlichen diskutiert, wenn Eltern Nutzungsverbote gegenüber den Jugendlichen aussprechen. Frau Gerth und Herr Schneider von der Schulsozialarbeit der LTS zeigten während der Diskussion die Notwendigkeit auf, dass die Eltern sich über die Inhalte und Techniken, welche die Jugendliche durch die moderne Medienwelt nutzen können, informieren müssen und ihren Kindern Richtlinien aufzeigen sollten. Frau Judith Till als Verantwortliche für die pädagogische Ausrichtung der Integrierten Gesamtschule betonte zudem die Arbeit, welche im Rahmen von Unterrichts- und Sozialprojekten an der LTS geleistet werden, um die Jugendlichen gut auf den Umgang mit modernen Medien vorzubereiten. Auch Frau Schmitt lobte die Bemühungen der Schule, frühzeitig einen selbstverantwortlichen Umgang mit Smartphone und Co. als Kompetenz anzustreben.

Lahnau, den 13.05.14

Musicalgruppe der Lahntalschule präsentiert „Coco Superstar...und unsere Schule steht Kopf“

Endlich ist es soweit! Die neue Musicalgruppe der Lahntalschule bringt ihr erstes Werk auf die Bühne. Das Stück „Coco Superstar...und unsere Schule steht Kopf“ wird am 14. und 16. Mai jeweils um 19 Uhr in der neuen Aula der LTS aufgeführt. Begleitet von Frau Wolafka und Frau Behrendt haben 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 der Lahntalschule seit Beginn dieses Schuljahres das spannende und zeitgemäße Musical gemeinsam einstudiert (zum Inhalt)

Der Kartenvorverkauf findet ab 5.Mai jeweils in der ersten großen Pause in der LTS statt oder telefonisch unter 0172/6558787.

Die Musicalgruppe freut sich auf viele begeisterte Zuschauer!

Lahntalschülerinnen und Schüler bei den besten Läufern

10 Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule nahmen am 09.04.2014 Bestenlauf der Langstrecken in Wetzlar teil. Dabei erzielten die Jugendlichen der integrierten Gesamtschule im Wetzlarer Stadion drei Podiums- sowie weitere vier Top-Ten Plätze und konnten sogar mit den schnellsten Jugendlichen Hessens, wie der besten deutschen Schülerin des Jahrgangs W 12, mithalten. Bei den 3000 Meter Läufen erzielten Tobias Cramer (Klasse 8c) in 13:07 Minuten den 2. Platz, Emre Özedmir aus der Klasse 6c (Platz 5 in 15:42 Minuten) und Marc Sonneborn (7a) mit einem vierten Platz in 14:28 Minuten tolle Resultate. Aber auch über die 2000 Meter Distanz gab es Spitzenplazierungen für die LTS. Das Podium erreichten Finn Köhler in 7:04 Minuten und Friderieke Cramer in 8:26 Minuten. Esra Kilic (6c) und Yannik Rauber (6c) belegten gute Plazierungen mit dem 6. und 9. Platz. Sehr zufrieden zeigte sich auch die Leiterin der Lauf-AG der Lahntalschule, Frau Petra Heinrich, deren Arbeit mit den Jugendlichen im Rahmen der Sportförderung überragende Ergebnisse zeigt.

Lahnau, den 27.04.14

Sportfest an der LTS

Am Mittwoch, den 09.04.2014, fand ab 8 Uhr an der Lahntalschule ein Sportfest für alle Schülerinnen und Schüler statt. Dabei wurde jahrgangsstufenweise jeweils eine von sechs Stationen durchgeführt, bei denen es darum ging, mit körperlichem Einsatz und eine wenig Glück eine sportliche Aufgabe zu bewältigen. Die Aktionen an den Stationen dauerten jeweils 30 Minuten, sodass die Jugendlichen den kompletten Vormittag mit sportlichen Herausforderungen der etwas anderen Art konfrontiert waren. Bei frischen Temperaturen hatten alle sehr viel Spaß beim Frisbee-Zielwerfen, Basketball-Parcours, dem Schulbiathlon, der Wassertransportstaffel, der Würfel-Laufstation und dem Medizinball-Weitstoßen.Für jede Jahrgangsstufe wurde dann jeweils die Gewinnerklasse gekürt, welche bei allen Wettkämpfen die beste Durchschnittsplatzierung erreichen konnte. Ab 12.30 Uhr ehrten schließlich der Sportfachleiter Herr A. Geist und die Schulleiterin Frau E. Hedrich unter großem Applaus die Jahrgangssieger in der Sporthalle der Lahntalschule.

Lahnau, den 27.04.14

Jugendliche der Lahntalschule begeisterten mit künstlerischen und musikalischen Beiträgen

Am 04.04.2014 fand in der Lahntalschule Lahnau eine Veranstaltung mit musikalischem und künstlerischem Schwerpunkt statt. Dass die Lahntalschule besonderen Wert auf die musikalische Erziehung legt, konnte durch das umfangreiche Programm an dem Abend eindrucksvoll verdeutlicht werden. Mit mehr als 15 unterschiedlichen Programmpunkten zeigten einzelne Musikgruppen, Bandprojekte, Arbeitsgemeinschaften und Chöre der LTS, was sie im Laufe des zurückliegenden Schuljahres im Rahmen des Unterrichtes erlernt haben. Zudem fand noch eine Improvisation des Märchens „Von der Prinzessin auf der Erbse“ durch die Theater AG statt. Organisiert durch die pädagogische Leiterin der Schule Frau J. Till und die Musiklehrerin Frau N. Behrendt stand die zweistündige Veranstaltung unter dem Motto „Musik und Mehr“. Das gezeigte Repertoire reichte von klassischer Geigenmusik bis hin zu modernem Rap und Liedern aus den Charts. Selbst südamerikanische und afrikanische Klänge waren durch die Klasse 6b zu hören, die einen Samba darbot und die Percussionsgruppe von Frau A. Wolafka, welche mit intensiven Trommelrhythmen aus Brasilien zu überzeugen wusste. Auch der Fachbereich Kunst beteiligte sich an dem Abend durch mehrere Ausstellungen vieler Werke der Jahrgangsstufen 5-10.

Lahnau, den 27.04.14

Große lesen für die Kleinen

Fünf Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule Lahnau gestalteten im Rahmen des Projektes „Große lesen für die Kleinen“ am 10.04.2014 eine Doppelstunde für eine Gruppe von 4-jährigen Kindern in der Schul- und Gemeindebibliothek. Unter der Leitung von Frau Marcus und Herrn Emmelius lasen dabei die LTS Jugendlichen den jüngeren Kindern aus der Kindertagesstätte „Das Nest“ (Waldgirmes) Bücher vor. Die Initiative der Schul- und Gemeindebibliothek wird in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt und dient einerseits der LTS als Leseförderung für leistungsstarke und buchinteressierte Schülerinnen und Schüler. Es soll zum anderen aber auch die 4-jährigen der Kindertagesstätte neugierig machen auf das Medium Buch. Frau Marcus als Mitinitiatorin ist darauf bedacht, dass das Projekt der Leseförderung regelmäßig stattfindet und so sind bereits zwei weitere Termine bis zu den Sommerferien fest eingeplant. Zudem besteht der Kontakt zu einer weiteren Kindertagesstätte, die ebenfalls in das Projekt einsteigen will.

Lahnau, den 27.04.14

Bundestagsabgeordnete diskutiert an der LTS über die EU

Am Dienstag, den 25.03.2014 besuchte die Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt die Lahntalschule Lahnau. Sie unterstützt den Europa Projekttag der Europaministerkonferenz, die sich darauf verständigt hat, Schulen in allen Bundesländern zu besuchen. Ziel ist, Interesse und Verständnis der Schülerinnen und Schüler an der Europäischen Union zu wecken und zu stärken sowie dazu anregen, über aktuelle Themen zu diskutieren. Zuvor hatten die Zehntklässler der Lahntalschule das Thema im Rahmen des Gesellschaftslehre-Unterrichts intensiv erarbeitet und gingen mit zahlreichen Fragen in die Debatte mit der SPD Politikerin. Ziel der Schule und der Abgeordneten ist es, die Schülerinnen und Schüler in Hinblick auf ihre spätere Verantwortung als Wähler des Europäischen Parlamentes vorzubereiten und zu motivieren, ihre Stimme für Europa abzugeben. Die besondere Situation, sich unmittelbar mit einer politischen Führungskraft Deutschlands auseinandersetzen zu können, nutzten die Jugendlichen intensivst. Über 1,5 Stunden stellten sie der Politikerin Fragen rund um aktuelle Themen, wie die Haltung der EU in der Krim Kriese oder die Beitrittsbestrebungen der Türkei in die Staatengemeinschaft. Aber auch grundlegende Punkte, wie die Subvention der Landwirtschaft, die Stabilität des Euros oder die politische Mitbestimmung der einzelnen Mitgliedsländer wurden kontrovers erörtert. Dagmar Schmidt stellte sich dabei nicht nur offen den Fragen der Jugendlichen, sondern motivierte diese auch dazu, selbst Stellung zu dem Thema EU zu nehmen und ihre Wünsche an die deutsche Politik bezüglich der Staatengemeinschaft zu äußern. Besonders stolz waren die Fachlehrer der Jahrgangsstufe 10 über die Diskussionsfreude der Schülerinnen und Schüler, welche die LTS als einzige integrierte Gesamtschule neben zwei Oberstufenschulen, die durch Frau Schmidt besucht werden, hervorragend repräsentiert haben.

Lahnau, den 27.04.14

LTS Volleyballerinnen drittbeste Schulmannshaft in Hessen

Am 05.03.2014 fand in Wiesbaden der Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Volleyball statt. Die WK II Mannschaft der LTS belegte hier einen hervorragenden 3. Platz. In spannenden Gruppenspielen gegen die St. Angela Schule Königstein (20:25, 25:22, 16:14) und die Lahntalschule Biedenkopf (19:25, 15:25) sicherten sich die Mädchen den Einzug ins Halbfinale. Dort wartete mit dem Gymnasium Taunusstein der Seriensieger der letzten Jahre auf das Team rund um Spielführerin Inka Junker. Gegen die mit Auswahlspielerinnen besetzte Mannschaft hatte die LTS keine Chance und verlor mit 17:25 und 15:21. Das spätere Spiel um Platz 3 gewannen die LTSlerinnen hingegen wieder in anfangs hart umkämpften Sätzen mit 25:21, 24:26 und 15:3 gegen die Heinemann Schule aus Hofgeismar. Zu dem erfolgreichen Team der drittplatzierten gehören: Inga Junker, Leonie Henrich, Linn Pirker, Sophie Bender, Mailin Goth und Anna Richel.

Lahnau, den 27.04.14

Jahrgang 8 der Lahntalschule begeistert vom Skikurs im Ahrntal

In zwei großen Gruppen reiste der Jahrgang 8 der LTS vom 13.03. bis 25.03.2014 nach Südtirol, um dort den seit langen Jahren bewährten Schulskikurs durchzuführen. In unterschiedliche Leistungsgruppe unterteilt, die jeweils von einer erfahrenen Skilehrerin oder einem Skilehrer geleitet wurden, konnten alle Jugendliche des Jahrgangs ihre Fahrkünste am Klausberg in Oberitalien verbessern. Während die Anfänger erst einmal die Grundtechniken des Skifahrens einübten, fuhren die Fortgeschrittenen sogar Buckelpisten und sprangen auf den Funpark-Schanzen. Neben dem sportlichen Aspekt hatte der Skikurs aber auch einen umweltpolitischen Schwerpunkt, der im Fach GL im Rahmen des normalen Schulunterrichtes vorbereitet wurde und Themen wie den Tourismus in den Alpen und die Problematik der Umweltbelastung durch künstliche Schneeerzeugung beinhalteten. Die unter der Leitung des Fachbereiches Sport durchgeführte Reise wird jedes Jahr durch den Förderverein der Lahntalschule unterstützt, welcher Gelder für die Skiausrüstung, den Skipass oder die Reisekosten bezuschusst. Dass der Skikurs eine lohnende Jahrgangsfahrt ist, kann man an den großen Lernerfolgen der Schülerinnen und Schüler in der Wintersportart festmachen und zudem loben die teilnehmenden Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer stets den positiven Einfluss der Fahrt auf den sozialen Zusammenhalt der Klassen.

Lahnau, den 27.04.14

Lahntalschule belegt vordere Plätze bei Jugend forscht

Auch beim diesjährigen Jugend forscht Wettbewerb der Robert-Bosch-Stiftung nahm die Lahntalschule wieder erfolgreich teil. Gleich zwei interessante Projekte konnte die Schule am 21.02.2014 beim 49. Wettbewerb im Gastgeberhaus von Bosch Thermotechnik in Lollar vorstellen. Das erste Projekt wurde von den Schülern der Jahrgangstufe 9 Lukas Rinker und Max Wagner unter Leitung von Herrn Hartmut Schacht der Jury präsentiert. In dem Projekt „Ist es möglich, ein intransitives Spiel mit Tetraedern zu erstellen“ gehen die LTSler der Frage nach, ob man Regelmäßigkeiten bei dieser Art von Spielen feststellen kann, welche man durch Testverfahren und Rechenwege belegen könnte. Auch der Schüler Armin Mirzaei-Kian ging in seinem Forschungsversuch „Verschlüsselungsprogramm für Jeden“, unter der Betreuung durch Herrn Erich Eisfeld, einer interessanten Fragestellung nach. Er untersuchte, ob es möglich ist, seine persönlichen Daten und seinen Schriftkontakt über das Internet vor dem Ausspionieren von Fremden durch ein entsprechendes Verschlüsselungsprogramm zu schützen. Dabei entwickelte Armin Mirzaei-Kian ein eigenes Computerprogramm, welches Nachrichten verschlüsselt und diese dann bei einem Empfänger, der über die gleiche Software verfügt, wieder lesbar macht. Besonders stolz war die Schulleiterin Frau E. Hedrich auf ihre Schüler, da die LTS als einzige reine Sekundarstufen I Schule erfolgreich an dem Wettbewerb in Konkurrenz zu den Gymnasien teilgenommen hat.

Lahnau, den 26.02.14

Schülerinnen und Schüler lesen und spielen für Bewohner des Seniorenwohnheimes Auengarten

Die Deutsch-Klasse 5b der Lahntalschule und eine Schülergruppe der 5a des Lehrers Björn Emmelius besuchten am Donnerstag, den 20.20.2014 zwischen 9.30 Uhr und 11.00 Uhr das Seniorenwohnheim Auengarten in Dorlar.

Zuvor hatten diese im Rahmen der Unterrichtseinheit „Märchen“ verschiedene kreative Texte und Spielszenen mit Handpuppen vorbereitet, die an dem Morgen durch die Schülerinnen und Schüler vorgetragen wurden.

Dies bot eine schöne Abwechslung für viele Bewohner des Seniorenheimes, die sich durch aufmerksames Zuhören und entsprechenden Applaus bei den Jugendlichen bedankten. Der intensive Austausch zwischen den Generationen vor Ort ist mittlerweile eine mehrjährige Tradition geworden. So gab es sowohl Besuche der Musikchöre und Instrumentalgruppen der LTS im Seniorenheim, ebenso sind die Gewinner des diesjährigen LTS-Förderpreises als Vorleser und Betreuer vor Ort und schließlich gab es auch schon Aktionen der Religionskurse der Gesamtschule in der Anlage.

Lahnau, den 24.02.14

Chemie Workshop an der LTS

Die Jahrgangsstufe 10 der Lahntalschule absolvierte im Zeitraum vom 17.02. bis zum 21.02.2013 einen Workshop in dem Fach Chemie unter der Leitung von Frau Nicole Kapaun zum Thema „Nachwachsende Rohstoffe“. Als ausgezeichnete Umweltschule bemühte sich die LTS um das besondere Angebot des Kompetenzzentrums HessenRohstoffe (HeRo) e.V., welches das Ziel verfolgt, an hessischen Schulen ein Bildungsangebot für den Themenbereich des nachhaltigen Umgangs mit Rohstoffen bieten zu können. HeRo fördert, vernetzt, informiert und berät Schulen in Hessen. Dabei ist Frau Kapaun als Vertreterin des Kompetenzzentrums bis zum Sommer 2015 im gesamten Bundesland unterwegs. Die LTS konnte zwischen 4 verschiedenen Themenbereichen Workshops auswählen und hat sich aufgrund der hohen Zukunftsrelevanz des Themas für „Nachwachsende Rohstoffe“ entschieden. Die Schülerinnen und Schüler lernten in den Gruppen ihrer Chemiekurse, wie Methangas in der modernen Energieproduktion entsteht, welche Rohstoffe benötigt werden und was die entscheidenden Vorteile einer biologischen Energienutzung gegenüber dem Verbrauch zum Beispiel fossiler Energieträger sind. Ebenso wurden Themen wie Klimawandel, Ressourcenschutz, Konsumverhalten, Regionalität und Globalität in Gruppenarbeiten für die Jugendlichen aufbereitet und verständlich gemacht. Aufgrund des großen Zuspruchs der Schülerinnen und Schüler wird sich die Lahntalschule darum bemühen, einen zweiten Workshop im nächsten Schuljahr anbieten zu können.

Lahnau, den 23.02.14

LTS fertigt Kunstleitpfosten für die Landesgartenschau an

Für die Landesgartenschau in Gießen haben die Klassen 9b, 9d und 10c der LTS im Kunstunterricht sowie im Wahlpflichtunterricht Kunst 10 des letzten Schuljahres Kunstleitpfosten unter der Betreuung von Frau Christiane Poetsch und Frau Astrid Päßler gestaltet. Ermöglicht wurde dies durch eine großzügige finanzielle Unterstützung des Fördervereins der LTS, der Farben, Lacke, Leim und andere Materialien zur Verfügung stellte. Am Montag, den 17.02.2014, wurden diese nun der Stadt Gießen durch die Kunstlehrerin Frau Astrid Päßler und den Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule übergeben. Die Kunstleitpfosten, welche kreativ gestaltet wurden, sind 2,50 Meter lang und haben einen Durchmesser von 8-10 cm. Der Phantasie seitens der Jugendlichen wurden bei der Gestaltung der einzelnen Pfosten keine Grenzen gesetzt. Man konnte malen, schnitzen, sägen, kleben und vieles mehr. Dabei war natürlich ein Bezug zu Gießen, Mittelhessen oder zur Gartenschau naheliegend bezüglich der Wahl der einzelnen Motive. Inspiriert wurde die Idee der Leitpfosten von der vorherigen baden-württembergischen Landesgartenschau in Nagold (Landkreis Calw). Die Initiatoren der Gießener Kunstleitpfosten erhoffen sich, die vorgelegte Zielmarke von 10.000 Stück zu knacken.

Lahnau, den 19.02.14

Schülerinnen und Schüler der LTS erfolgreich beim 46. Mathematikwettbewerb

An der Lahntalschule wurde im Dezember 2013 für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der 46. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen als Klausurwettbewerb in drei Aufgabengruppen durchgeführt. Dabei schnitten die unterschiedlichen Leistungsgruppen jeweils sehr gut ab. Als Sieger der A-Kurse ging der Schüler Elia Rauber aus der Klasse 8a hervor, gefolgt von Denise Harren aus der 8c. Den Wettbewerb für die B-Kurse konnte Dicle Deniz für sich entscheiden. Sabrina Lautz aus der 8d und Jacqueline Schrems aus der 8a erzielten die zweit- bzw. drittbeste Leistungen. Für die C-Kurs war die Schülerinnen Victoria Wienold aus der 8c die Leistungsstärkste. Die nächste Wettbewerbsebene findet am 6.März statt. Wenn die Jugendlichen der LTS dort ebenfalls erfolgreich sind, dann können Sie auch am Landesentscheid teilnehmen, dessen Sieger am 6. Mai gekürt wird. Schulleiterin Evelin Hedrich war ebenso wie der Mathematik-Fachleiter Herr Klaus Hardt begeistert von dem guten Abschneiden der Schülerinnen und Schüler der LTS. An dieser Stelle macht sich das gute Konzept des kompetenzorientierten Unterrichts, welches die Lahntalschule mit ihrem „Sinus Projekt“ im Fach Mathematik seit langem erfolgreich durchführt, besonders bemerkbar.

Lahnau, den 19.02.14

Förderverein ehrt Schüler der Lahntalschule für besonderes Engagement

Der Förderverein der Lahntalschule hat sich zum Ziel gesetzt, jährlich den sozialen Einsatz von Schülerinnen und Schülern an der integrierten Gesamtschule zu fördern. In diesem Jahr überreichte der 2.Vorsitzende des Vereines, Herr C. Stock, die Auszeichnung und den damit verbundenen Preis an vier Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10. Zum einen erhielten Agnes Zehme und Rebekka Kieck aus der Klasse 10c jeweils einen Geldpreis von 150 Euro, da die Schülerinnen regelmäßig im benachbarten Seniorenheim für die Bewohner mit Geige und Gitarre musiziert haben. Zum anderen bekamen Moritz Weber und Josua Rauber aus der 10e den gleichen Geldpreis, weil die Jugendlichen im vergangenen Jahr in ihrer Freizeit wöchentlich im Seniorenheim eine Dame besuchten und deren Freizeit mitgestalteten. Die beiden Klassenlehrerinnen der Schüler, Frau Hajdu und Frau Wolafka, sind ebenfalls besonders stolz auf den Einsatz ihrer Jugendlichen, da diese eine Vorbildfunktion für das sozial Miteinander aller Generationen, welches ein wichtiges Erziehungsziel der Lahntalschule ist, beispielhaft umsetzen.

Lahnau, den 05.02.14

Lahntalschule in Lahnau

Sudetenstr. 9
35633 Lahnau

Telefon: 06441-65 007-0

Fax: 06441-65007-29

Kontaktformular

Aktuelle Informationen

Verlegung der Bushaltestellen

Wichige Informationen:

Elternbrief Einwahl GTA
Elternbrief-Einwahl-GTA-NEU-2017.pdf
PDF-Dokument [55.9 KB]
AG-Angebot-1 HJ 2017-2018-Elterninfo-Ein[...]
Microsoft Word-Dokument [62.0 KB]

Veränderungen Busfahrplan/Schulzeiten

 

Unser Schulprofil

 

Übersicht Termine S9/10

 

aktueller Elternbrief

 

S9/10 Anschließende Bildungswege

 

Links und Downloads:

Besucher: