Fachbereich Englisch

"Anfangsunterricht" - Unterricht in Klasse 5

Englischunterricht an der weiterführenden Schule hat sich verändert, weil Ihre Kinder bereits in der Grundschule Englisch lernen. An das Vorwissen Ihrer Kinder knüpfen wir im 5. Schuljahr an. Aus der Grundschule Bekanntes (Sprachwissen, Methoden, usw.) greifen wir auf, um Ihren Kindern mögliche Ängste zu  nehmen, den Übergang zu erleichtern, die Motivation für das Fach Englisch aufrechtzuerhalten und ihnen eine aktive Mitarbeit zu ermöglichen.

Das Sprechen der Sprache in all seinen Formen (Dialoge, kurze Präsentationen, Lesen, Vorlesen, usw.) nimmt weiterhin einen großen Platz im Unterricht ein, doch darüber hinaus ist es uns wichtig, dass die Schüler nun auch lernen, sich schriftlich auszudrücken. Mit Hilfe vorgegebener Bausteine ist es ihnen beispielsweise relativ problemlos möglich, eigene kleine Texte zu verfassen (Ich stelle mich und meine Familie vor, Ich beschreibe mein Haustier, Ich beschreibe mein Zimmer, usw.). So können sie ihr mündliches Vorwissen dann auch schriftlich nutzen und Erfolgserlebnisse stellen sich schnell ein.

Der Unterricht in Klasse 5 ist Unterricht im Klassenverband. Das bedeutet jedoch nicht, dass Ihre Kinder im Gleichschritt lernen. Wir unterrichten binnendifferenziert und haben den Anspruch, jedes Kind entsprechend seiner Möglichkeiten zu fordern und zu fördern. Unser neues Lehrwerk und ein begleitendes Workbook bieten für diese Form des Unterrichts differenzierte Aufgabenstellungen in allen Bereichen.

 

Wie geht es weiter ab Klasse 6?

Ab Klasse 6 wird das Fach Englisch in A-, B- und C-Kursen unterrichtet. Im zweiten Halbjahr des fünften Schuljahres schlagen die Englischlehrer, entsprechend des mündlichen und schriftlichen Leistungsstands Ihres Kindes vor, welchen Kurs es besuchen sollte. Ein Einspruch Ihrerseits gegen diesen Vorschlag ist möglich, Sie sollten jedoch in diesem Fall das Gespräch suchen und die Möglichkeit nutzen, sich mit dem jeweiligen Lehrer auszutauschen, der Ihr Kind im Unterricht begleitet hat.

Die Lehrwerke sind ab Klasse 7 auf das jeweilige Kursniveau abgestimmt. In Klasse 6 ist die Differenzierung durch verschiedene Aufgabenstellungen im Lehrwerk gewährleistet.

Und was kommt dann?

In den Kursen wird entsprechend des Kursniveaus und des angestrebten Abschlusses unterrichtet. Es gilt weiterhin das Prinzip des binnen-differenzierten Arbeitens, denn auch innerhalb eines Kurses sind nicht alle Schüler gleich gut in den unterschiedlichen „Disziplinen“.

Wir legen großen Wert darauf, unseren Schülern, gemäß der Bildungs-standards, die fremdsprachlichen Kompetenzen zu vermitteln, die im späteren Berufsleben, an weiterführenden Schulen und in den Abschlussprüfungen von ihnen verlangt werden und so „trainieren“ die Schüler kontinuierlich nicht nur ihre mündliche Ausdrucksfähigkeit in der Fremdsprache sondern auch ihr Lese- und Hörverständnis, die Fähigkeit der Sprachmittlung oder das Verfassen fremdsprachlicher Texte mit all seinen Facetten.

 

Studienfahrt nach England 2015

Auch in diesem Mai ging es wieder für 45 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der Lahntalschule in Begleitung der Lehrkräfte Frau Hammes, Frau Cramer, Frau Gorges und Herr Eckhard, auf Studienfahrt nach England. Diese Fahrt erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ist mittlerweile zu einer festen Institution an der LTS geworden.

Eines der zahlreichen Highlights der Fahrt wartete gleich an den ersten beiden Tagen auf die Gruppe:  London. Die britische Hauptstadt und all ihre Sehenswürdigkeiten präsentierten sich zwar bei typisch englischem Wetter, allerdings war es doch sehr beeindruckend, Big Ben, Tower und Tower Bridge und Buckingham Palace nicht nur auf Fotos im Englischbuch zu sehen, sondern leibhaftig davor zu stehen. Eine ganz andere Seite Großbritanniens zeigte sich am nächsten Tag im Stadtteil Camden beim Besuch des bunten, manchmal auch seltsam verrückten Camden Lock Markets- einem Shoppingparadies, welches man in dieser Form noch nicht gesehen hat!

Voller neuer Eindrücke ging es weiter nach Bath, eine Stadt im Südwesten Englands mit stark römischem Einfluss. Die dort bezogene Jugendherberge war auch der Ausgangspunkt für alle weiteren Tagesausflüge; so z.B. nach Bristol und Weston-super-Mare. Letzteres eröffnete den Schülern einen noch mal ganz anderen Blick auf die englische Kultur. Weston-super-Mare ist ein Seebad am Bristolkanal und besitzt einen typischen englischen „Vergnügungspier“ mit vielen Attraktionen, Spielautomaten, Autoscooter und sogar einer Kartbahn.

Der von allen Schülern aufgeregt erwartete Schulbesuch stand am Montag auf dem Programm. Die LTS unterhält einen regen Kontakt mit der „King Arthur School“ in Lahnaus Partnerstadt Wincanton. Auch während dieser Studienfahrt konnten unsere Schüler einen typischen Schultag an einer englischen weiterführenden Schule miterleben. Freundlich empfangen durch den Schulleiter Mr. Beech und weiteren Lehrern der Schule, wurde in der Aula der Schule jedem deutschen Schüler ein englischer Partner zugeteilt, mit dem der Schultag verbracht werden konnte. Die anfängliche Scheu legte sich schnell und es zeigte sich, dass es doch viele Gemeinsamkeiten gibt. Unsere Schüler wurden in ganz unterschiedliche Fächer mitgenommen, sei es Musik, Sport oder das in England beliebte Unterrichtsfach „Drama“ (Theaterspielen). Sie wurden in das Unterrichtsgeschehen eingebunden, mussten über sich  und die deutsche Schule erzählen oder einfach am Unterricht teilhaben. Einhellige Meinung der englischen Lehrer war, dass die deutschen Schüler ein sehr gutes Englisch sprechen und freundlich und motiviert auftraten. Freundschaften zwischen den Schülern wurden schnell geschlossen, und die ersten SMS oder WhatsApp Nachrichten wurden schon auf der Busfahrt zurück nach Bath ausgetauscht.

Am vorletzten Tag stand noch einmal ein kulturelles Highlight auf dem Programm: Die „Roman Baths“ in Bath. Die Römer bauten ab 43 n.Chr. ein großes Badehaus rund um eine dort hervortretende heiße Quelle. Dieses Zeugnis römischer Besiedlung galt es nun eigenständig zu entdecken.

Nach diesen ereignisreichen Tagen ging es erschöpft aber zufrieden und glücklich durch die gewonnenen Eindrücke wieder zurück nach Deutschland.

  Informationen zur Studeinfahrt erhalten Sie hier.

Englisches Theater

Englisches Theater an der Lahntalschule

Die Gastspiele englischer Theatergruppen an der Lahntalschule haben eine lange Tradition und jedes Schuljahr aufs Neue lädt der Fachbereich englische Theatergruppen ein, die den Schülerinnen und Schülern auch außerhalb des Unterrichts die Möglichkeit bieten, ihr Englisch auszuprobieren. Das White Horse Theatre ist eine Gruppe junger englischsprachiger Schauspieler, die mit viel Engagement und abgestimmt auf die jeweilige Zuschauergruppe – an unserer Schule sind das immer die Jahrgänge 6 und 10 – aktuelle, witzige, spannende oder abenteuerliche Themen auf die Bühne bringt. Die Resonanz auf den Besuch der jungen Akteure ist immer sehr positiv, vor allem die Tatsache, dass die Schülerinnen und Schüler erleben, wie gut sie bereits in der Lage sind, englischsprachige Handlungen zu verstehen, ist ein motivierendes Erlebnis, das wir ihren Kindern nicht vorenthalten möchten.

Julia Kuhl

Lahnau, den 18.03.14

 

Lahntalschule in Lahnau

Sudetenstr. 9
35633 Lahnau

Telefon: 06441-65 007-0

Fax: 06441-65007-29

Kontaktformular

Aktuelle Informationen

Verlegung der Bushaltestellen

Wichige Informationen:

Elternbrief Einwahl GTA
Elternbrief-Einwahl-GTA-NEU-2017.pdf
PDF-Dokument [55.9 KB]
AG-Angebot-1 HJ 2017-2018-Elterninfo-Ein[...]
Microsoft Word-Dokument [62.0 KB]

Veränderungen Busfahrplan/Schulzeiten

 

Unser Schulprofil

 

Übersicht Termine S9/10

 

aktueller Elternbrief

 

S9/10 Anschließende Bildungswege

 

Links und Downloads:

Besucher: