Willkommen auf der LTS Homepage

Auch dieses Jahr bietet die Lahntalschule die Möglichkeit, hier den Bundesfreiwilligendienst für das Schuljahr 2018/19 zu absolvieren.

Alle Interessierten nehmen bitte Kontakt mit dem Sekretariat auf

 (Telefon: 06441 - 65 007 - 0)

Datum

Veranstaltung

 

Ort

 

Mi.

20.06.

Sporttag S8

(2. - 6. Std.)

 

Einwahl Ganztag S6

 

Bücherabgabe S5

 

Übergabekonferenz S5-7

(13:45 Uhr)

 

LTS

 

Do.

21.06.

Schwimmfest S5

(1.-3. Std.)

 

Sporttag S6

(2.-6.Std.)

LTS

Fr..

22.06.

Assembly

(1. Std.)

 

2. & 3. Klassenlehrerunterricht

 

Dienstversammlung

(10:45 Uhr)

 

LTS

 

 

Einwahl Ganztag - 1.HJ 2018/19

Elternbrief-Einwahl-GTA-2018.pdf
PDF-Dokument [60.1 KB]
AG-Angebot-1HJ 2018-2019.pdf
PDF-Dokument [50.7 KB]

       Aktuelles von der Lahntalschule

Emotionaler Abschied von einer Freundin

Einen bewegenden Abschied bereitete das Kollegium seiner langjährigen Kollegin Gabriele Thiele am Mittwoch, dem 30.05.2018. Seit 42 Jahren war Gabriele Thiele eine engagierte und kompetente Lehrerin an der Integrierten Gesamtschule und wechselt nun kurz vor den Sommerferien in den wohlverdienten Ruhestand. Zum Abschied betonte Frau Hedrich als Schulleiterin in ihrer Rede die Hilfsbereitschaft, die Teamfähigkeit und das Engagement der Kollegin, welche auch von ihren Fachbereichen GL und Chemie durch Frau Clös-Emmelius und Herrn Scholz Danksagungen für ihre zuverlässige und kompetente Mitarbeit erhielt. Das Team des Jahrgangs 9, in welchem Gabriele Thiele zuletzt als Klassenlehrerin tätig war, beteiligte sich ebenfalls an der Verabschiedung, indem sie eine Powerpointpräsentation für die langjährige Mit-Teamerin vorbereitet hatten.  Besonders emotional war die Rede von Herrn Kai Hofmann, der den Fachbereich Biologie vertrat und selbst schon als Schüler Frau Thiele im Unterricht erleben durfte. Spätestens hier flossen bei den Zuhörern und allen Beteiligen die Tränen. Berührend waren auch die Worte von Nathalie Behrend und Jule Kuhl, welche eine besonders enge Freundschaft über die Schule hinweg mit Frau Thiele verbindet. Zum Schluss der Verabschiedung nutzte Gabriele Thiele auch noch einmal die Möglichkeit, sich von ihren langjährigen Weggefährten gebührend zu verabschieden. Eingerahmt wurde die Feier durch 3 Liedbeiträge des Schulchores, in dem Gabriele Thiele auch viele Jahre Mitglied war. Der Chor sang einen irischen Segen, das Lied „Thula zizwe“ und den in Mundart gehaltenen Song „Bei mir bist du schön“. DANKE Gabriele!!!

Lahnau, den 20.06.18

Ein großartiger Jahrgang wird an der LTS verabschiedet

Ganz im Zeichen des Abschiedes stand der Donnerstagabend an der Lahntalschule. Am 14.06.2018 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10  ihre Abschlusszeugnisse und wurden in einer bewegenden Abendveranstaltung verabschiedet. Das Rahmenprogramm gestalteten die Klassen der Abgänger dabei selbst mit Musikbeiträgen, Videosequenzen über Erlebnisse in 6 Jahren LTS und Tanzeinlagen. Zudem führten die Schüler Yannik Rauber, Lucca Rösler und die Schülerin Katharina Rotter als Moderatorenteam charmant durch die einzelnen Punkte des Abendprogrammes. Geprägt wurde die Verabschiedung aber vor allem durch die Ansprachen der Schulleiterin Frau Hedrich, der Vorsitzenden des Förderkreises Frau Michl und der Schulelternbeiratsvorsitzenden Frau Kaya. Ebenso richteten Frau Wrenger-Knispel in ihrer Funktion als Bürgermeisterin und die Klassenlehrerin der Klasse 10 a Frau Rafei Grußworte an die rund 500 Gäste. Die Reden zeigten im Besonderen, dass die Abgänger 2018 sehr sozial eingestellt, aber auch leistungsorientiert und zielstrebig waren und dass eine gute Zusammenarbeit während der Schulzeit zwischen allen Teilen der Schulgemeinde zustande kam. So konnten nicht nur die besonders engagierten Schülerinnen und Schüler der SV gelobt werden oder die Jugendlichen der Eventmanager-AG, sondern auch die LTSler, die sich in der Schulbuchausgabe (LMF) eingesetzt haben sowie die Ersthelfer des Schulsanitätsdienstes. Besonders stolz waren sowohl Stufenleiterin Frau Clös-Emmelius als auch Schulleiterin Frau Hedrich über das außergewöhnlich gute Abschneiden des Jahrgangs in Bezug auf die Qualifikationen bei den Abschlusszeugnissen. Mehr als 50% der Jugendlichen haben in diesem Jahr die Möglichkeit, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen. So erhielten 40 Schülerinnen und Schüler eine direkte Qualifikation für ein allgemeinbildendes Gymnasium und 16 LTSler haben einen qualifizierenden Realschulabschluss erreicht, welcher es ebenfalls zulässt, in die Klassenstufe 11 zu gehen. Einen Hauptschulabschluss erhielten an diesem Abend 16 Schülerinnen und Schüler, vier davon sogar mit einem Qualifikationsvermerk. Am besten schnitt hier Maria Chalatsopolous aus der 9a ab. Sie konnte sich über ein Zeugnis mit dem Notendurchschnitt von 2,7 freuen Des Weiteren bekamen 54 Jugendliche einen Realschulabschluss, wobei Niklas Ubl aus der Klasse 10d den besten Durchschnitt mit einer Note von 1,7 erreichte. Als bester Gymnasialschüler des Jahrgangs erhielt Felix Hollfoth sein Abschlusszeugnis mit einem Notendurchschnitt von 1,3 und der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe. Herzliche Gratulation an alle Abgänger!

Lahnau, den 18.06.18

Verabschiedungsgottesdienst an der LTS

Am Mittwoch, den 13.06.2018 verabschiedete der Fachbereich Religion 110 Schülerinnen und Schüler von der Integrierten Gesamtschule in Lahnau. Unter dem Motto „Unser Weg“ leitete die Gemeindereferentin Frau Alexandra Mühl ab 8.45 Uhr den Gottesdienst, der jedes Jahr einen bewegenden Abschluss der Schulzeit für die Abgängerinnen und Abgänger darstellt. Neben Musik und Chorgesang wurden Fürbitten und Psalmworte verlesen und eine Power-Point-Show mit Bildern und Erlebnissen der gemeinsamen Zeit an der LTS vorgeführt. Speziell die Ansprache von Frau Hedrich, die von den schon absolvierten, aber auch von den noch zu gehenden Schritten der Jugendlichen auf dem Lebensweg sprach, bewegte die Gedanken der Jugendlichen. Zwar fällt den Lehrkräften des Fachbereiches Religion der Abschied von den nun schon fast erwachsenen Schülerinnen und Schülern stets schwer, sie dürfen sich aber bereits auf die neuen Fünftklässler freuen, die im Rahmen eines Willkommensgottesdienstes in der ersten Schulwoche des Schuljahres 2018/2019 an der Lahntalschule herzlich begrüßt werden. 

Lahnau, den 18.06.18

Zuhörer ganz „Hin und weg“

Eine literarische und musikalische Weltreise erlebten die Gäste der Lahnauer Schul- und Gemeindebibliothek am 12.06.2018 ab 19.30 Uhr. Die Band „4 Hymn“ war durch die 3 Musikerinnen Ulrike Castro sowie Ute und Miriam Edler vertreten, welche Lieder aus unterschiedlichsten Ländern rund um den Erdball interpretierten. Neben afrikanischen Klängen wurde das Publikum durch irischen Folk und israelischen Gesang ebenso mit auf die Reise genommen, wie durch die Geschichten, die während den Gesangspausen durch Frau Heusinger, Herrn Iorisch, Frau Hoffer-Iorisch, Frau Schäfer und Frau Marcus vorgestellt wurden. Bei dem Vorlesen der Buchausschnitte und Kurzgeschichten konnten sich die Zuhörer unter anderem in die Reiseerlebnisse von Marc Twain  und in die Tier- und Abenteuerwelt Afrikas entführen lassen. Obwohl vorher keinerlei Absprachen zwischen den Sängerinnen der Band „4Hymn“ und den Vorleserinnen und dem Vorleser getroffen wurde, war es doch immer wieder erstaunlich, wie gut sich die unterschiedlichen Vortragsformen ergänzten und aufeinander bezogen. So kamen die rund 30 Gäste der Bibliothek während der Veranstaltung voll auf ihre Kosten und konnten sich anschließend auch noch über kleine Snacks und Getränke, welche von dem aufmerksamen Bibliothekspersonal gereicht wurden, erfreuen. Die rundum gelungene Veranstaltung wird auch in Zukunft unter der Reihe „Lahnau liest“ in der Schul- und Gemeindebibliothek Lahnau fortgesetzt werden. 

Lahnau, den 17.06.18

Schulsanitäter besuchen die RETTmobil

Einen spannenden und ereignisreichen Tag erlebten am Donnerstag, den 18.05.2018, die Schulsanitäter der Lahntalschule – sie besuchten Europas größte Messe für Rettung und Mobilität, die RETTmobil in Fulda.

Als globale Leistungsschau bietet die RETTmobil eine unentbehrliche Plattform für alle Rettungskräfte der Region und richtet sich an alle, die sich für Notfallhilfe, Rettungsdienst oder Feuerwehr interessieren. Angeboten wurde dieser Ausflug von den Maltesern in Wetzlar für die von ihnen betreuten Schulsanitätsdienste im Lahn-Dill-Kreis. Zusammen mit dem Verantwortlichen für die Schulsanitätsdienste im LDK Jonas Hornoff, ihrer Lehrerin Nina Gorges und weiteren Mitarbeitern der Malteser Wetzlar machten sich die sechs Schulsanitäter der LTS morgens auf den Weg nach Fulda. Dort angekommen gab es viel zu entdecken: die neueste Technik in Kranken- und Rettungsfahrzeugen, Ausstellungen zur Notfallmedizin, Stände der verschiedenen Hilfsorganisationen sowie Vorführungen der Feuerwehr Fulda. Besonderes Interesse galt den verschieden ausgestatteten Rettungswagen und der Ausrüstung im Bereich der Ersten Hilfe. Auch gerne genutzt waren natürlich die Angebote, bei denen man auch selbst aktiv werden konnte, so z.B. für die älteren Schüler ein Simulator für die Fahrt eines Rettungswagens. Die Zeit verging wie im Fluge und mit allerhand gesammelten neuen Eindrücken ging es abends wieder zurück nach Hause.

Lahnau, den 8.06.18

Studienfahrt nach  England

Auch in diesem Frühjahr ging es wieder für 45 Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule auf Studienfahrt nach England. Diese Fahrt erfreut sich bei den Schülern mit konstanter  Beliebtheit und ist mittlerweile zu einer festen Institution an der LTS geworden. 

Eines der zahlreichen Highlights der Fahrt wartete gleich an den ersten beiden Tagen auf die Gruppe:  London. Die britische Hauptstadt und all ihre Sehenswürdigkeiten präsentierten sich bei strahlendem Sonnenschein, von dem typisch englischen Regengrau war nichts zu sehen. Sehr beeindruckend war es für die Schüler, Big Ben, Tower und Tower Bridge und Buckingham Palace nicht nur auf Fotos im Englischbuch zu sehen, sondern leibhaftig davor zu stehen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, mussten über 1000 Stufen auf die Kuppel der St. Pauls Cathedral gemeistert werden, dafür wurde man mit einem grandiosen Ausblick über die ganze Stadt belohnt. Eine ganz andere Seite Großbritanniens zeigte sich am nächsten Tag im Stadtteil Camden beim Besuch des bunten, manchmal auch seltsam verrückten Camden Lock Market- ein Shoppingparadies, welches man in dieser Form noch nicht gesehen hat! Übernachtungsort der ersten beiden Tage war die Universitätsstadt Oxford.

Voller neuer Eindrücke ging es weiter nach Bath, eine Stadt im Südwesten England mit stark römischem Einfluss. Die dort bezogene Jugendherberge war auch der Ausgangspunkt für alle weiteren Tagesausflüge; so z.B. nach Wincanton und Weston-super-Mare. Letzteres eröffnete den Schülern einen noch mal ganz anderen Blick auf die englische Kultur. Weston-super-Mare ist ein Seebad am Bristolkanal und besitzt einen typischen englische „Vergnügungspier“ mit vielen Attraktionen, Spielautomaten, Autoscooter  und sogar einer Kartbahn.

Am vorletzten Tag stand ein kultureller Punkt auf dem Programm: Die Roman Baths in Bath. Die Römer bauten ab 43 n.Chr. ein großes Badehaus rund um eine dort hervortretende heiße Quelle. Dieses Zeugnis römischer Besiedlung galt es nun auch zu entdecken. Mit Hilfe von sogenannten Audioguides konnten die Schüler sich in den Bädern frei bewegen und vieles bestaunen, was ihnen aus dem GL-Unterricht noch bekannt vorkam. 

Der von allen Schülern aufgeregt erwartete Schulbesuch und somit ein weiterer Höhepunkt der Fahrt, stand am letzten Tag auf dem Programm. Die LTS unterhält einen regen Kontakt mit der „King Arthur School“ in Lahnaus Partnerstadt Wincanton. Auch während dieser Studienfahrt konnten unsere Schüler einen typischen Schultag an einer englischen weiterführenden Schule miterleben. Freundlich empfangen durch Emma Fletcher und weiteren Lehrern der Schule wurden in der Aula der Schule die deutschen Schüler in kleinere Gruppen aufgeteilt und aktiv in den Unterrichtsalltag eingebunden. Es gab einen Rundgang durch das Schulgebäude, eine Unterrichtsstunde in Musik und eine Stunde in dem in England beliebten Unterrichtsfach „Drama“ (Theaterspielen). Zum Abschluss konnten unsere Schüler beim gemeinsamen Mittagessen mit den englischen Partnern noch engere Kontakte knüpfen und sich austauschen. Alles in allem eine rundum gelungene und schöne Fahrt und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Lahnau, den 8.06.18

Die Musicalguppe der LTS  präsentiert erfolgreich ihr neustes Stück

Am 16. und 18. Mai 2018 hatten die Zuschauer des Musicals „Mord kommt in den besten Familien vor“ jeweils ab 18 Uhr in der Aula der LTS Lahnau eine Menge zu lachen. Neben den schön eingesungenen Liedern, den textsicher vorgetragenen Schauspielabschnitten und der fantasiereichen Kostümierung konnte die Musicalgruppe der Lahntalschule unter der Leitung von Frau Anja Wolafka und Frau Nathalie Behrendt vor allem durch ihren Wortwitz und die Situationskomik des Stückes überzeugen. Unterstützt wurde die Gruppe der Schülerinnen und Schüler dabei von der Eventmanager-AG der Integrierten Gesamtschule, die für die technische Ausstattung wie Mikrofone und Lichtanlage zuständig waren.  Aber worum ging es in dem Musicalstück, welches sich auf die englischen Wurzeln berühmter Kriminalkomödien berief? Im Hause der von Hohensteins wird die Leiche des Hausherrn gefunden, natürlich ermordet. Vom Dienstmädchen bis zur Ehefrau sind alle verdächtig. Die Enkel, welche an die modernen sensationslüsternen Paparazzi an Unfallorten erinnern, beschäftigen sich vor allem damit, Fotos vom toten Opa zu posten. Die Polizei, die im Laufe des Stückes eingeschaltet wird, sendet ein eigenwilliges und kriminalistisch nicht immer fähiges Team ins Haus der Hohensteins: Kommissarin Kleinschmidt-Karrenbauer – Kaffeeliebhaberin - ermittelt gemeinsam mit ihrem Kollegen Felix Huber, der noch immer an den Folgen einer nicht ganz einfachen Kindheit leidet, und der Gerichtsmedizinerin Thea von Teutlingen, die in ihrer leichenhaften Fachsprachenwelt verhaftet ist. Während ihrer Ermittlungen stoßen die chaotischen Polizistinnen nicht nur auf familiären Widerstand, sondern erleben sogar einige düstere „horrorartige“ Momente.
Lahnau, den 03.06.2018

Partystimmung an der LTS

Die Schülervertretung der LTS organisierte am Freitag, den 27.04.2018 in Zusammenarbeit mit der Eventmanagement AG und den Vertrauenslehrern Herrn Zeuke und Frau Gorges einen erfolgreichen „Beatabend“ für rund 100 Schülerinnen und Schülern in der Pausenhalle der Lahntalschule. Dabei hatten die Jugendlichen der Jahrgänge 5 bis 7 viel Spaß beim Tanzen zu aktuellen Hits aus den Musikcharts, aber auch die Klassiker aus den 80iger und 90iger Jahren waren sehr angesagt. Um die Schule einmal aus einem anderen Blickwinkel wahrnehmen zu können, hatten die SV und die Eventmanager dazu die Pausenhalle abgedunkelt, eine Musikanlage aufgebaut und auch für das leibliche Wohl, einen Snackverkauf, gesorgt.  Einige Lehrerinnen und Lehrer, die in den Jahrgängen 5 bis 7 unterrichten und Teile der Schulleitung stellten die Aufsicht und schon konnte die Party an der Schule im Zeitraum von 18 Uhr bis 21 Uhr starten. Die Jugendlichen nutzen dabei auch die Möglichkeit, sich zahlreiche Lieder selbst zu wünschen, unterschiedliche Tanzchoreographien auszuprobieren und selbst ihre Lehrkräfte einmal bei mehr oder weniger geschickten Bewegen auf der Tanzfläche beobachten zu können. So konnte man mit guter Stimmung und beschwingt ins Wochenende gehen.

Lahnau, den 28.04.18

Traumhafte Bedingungen machten Skilehrgang der LTS unvergesslich 

Der Fachbereich Sport hat im Rahmen des Fahrtenkonzeptes der Lahntalschule auch in diesem Jahr wieder einen Skilehrgang für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 durchgeführt. In zwei Gruppen fuhren Skilehrer und Klassenlehrer der Lahntalschule im Zeitraum vom 22.02. bis 02.03.2018 nach St. Johann im Ahrntal. Untergebracht waren sie, wie auch schon in den Vorjahren, im Hotel Bader. Im dort vorhandenen Skigebiet Klausberg konnten die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Leistungsgruppen, vom absoluten Anfänger bis hin zum Fortgeschrittenen, ihre Kompetenzen im Bereich Skifahren verbessern. Besonders profitieren konnten sowohl die fortgeschrittenen Jugendlichen als auch die absoluten Anfänger von den phantastischen Schneebedingungen, die in Südtirol herrschten. Bei tiefen Temperatur, aber strahlendem Sonnenschein, verbrachten in der ersten Woche 2 Klassen mit 38 Schülerinnen und Schülern und in der zweiten Woche nochmals 3 Klassen mit 56 LTS-ler der Jahrgangsstufe 8 viele erlebnisreiche und aktive Stunden auf den sonnigen Skipisten. Neben dem sportlichen Aspekt vereint der Skilehrgang aber auch stets Inhalte aus den Bereichen Biologie und Gesellschaftslehre. Im Rahmen des Schulunterrichts erwerben die Jugendlichen nachhaltiges Wissen bezüglich des umweltgerechten Verhaltens in Skigebieten, der Problematik sowie der Chancen von Tourismus und dem Aufbau der Alpen. Die äußerst erfolgreichen Lehrgänge wurden finanziell unterstützt durch den Förderkreis der Lahntalschule, welcher dankenswerterweise sowohl Gelder für die Skiausrüstung als auch für die Fahrtkosten übernahm.

Lahnau, den 5.04.18

Stars von morgen mit Hits von heute - LTS on stage

Dem Fachbereich Musik unter der Leitung von Natalie Behrendt ist es wieder einmal beeindruckend gelungen, in zwei Veranstaltungen über 400 Gäste mit einem musikalischen Potpourri zu verzaubern. Rund 200 Schülerinnen und Schüler der LTS zeigten auf der Bühne sehr eindrucksvoll und ebenso professionell ein breites Repertoire an Gesangs- und Musikstücken. Die Gesangsausbildung der Chöre und der

4 Gesangsklassen der Lahntalschule ist in der Qualität der Stimmen deutlich zu hören. In zwei Vorstellungen um 17 Uhr und 19 Uhr präsentierten die Jahrgangstufen 5 bis 7, die Musicalgruppe und die Schulband „Life goes on“ Lieder und Instrumentalstücke von Deutschpop bis hin zu Musical- und Gospelklassikern. Schwungvoll begrüßte der Chor unter der Leitung von Anja Wolafka und Natalie Behrendt die Gäste in beiden Veranstaltungen mit „Oh happy day“ und direkt im Anschluss mit den Stücken „Wunder geschehn“ (Nena) sowie „Fix you“ (Coldplay). Die Jahrgangsstufe 5 war unter anderem vertreten mit der Percussionsgruppe von Anja Wolafka und dem Auftritt der Gesangsklassen 5a und 5b mit Liedern von Rihanna und Sportfreunde Stiller. Beeindruckend waren die Beiträge der Gesangsklassen, die unter anderem drei englischsprachige Stücke darboten. Den Schülerinnen und Schülern ist es gemeinsam mit ihren Lehrkräften Dirk Heinlein und Leslie Veit-Conrad gelungen, die Songs so vorzutragen, als wären sie schon seit Jahren in der Sprache Englisch zu Hause. Entsprechend groß war auch der Applaus der Zuhörer an der LTS. Bunt und laut wurde es mit der Percussions-Gruppe, die das Stück Timbalada moderna performte und mit brasilianischen Rhythmen und Impressionen die Aula zum Kochen brachten. Auch die Gesangklasse der Jahrgangsstufe 6 konnte mit dem französischen Titel „Vois sur ton chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ – sehr gefühlvoll vorgetragen – überzeugen. Ebenso begeisternd waren die Beiträge der Klassen 6b und 6d, die im Rahmen des Klassenmusizieren den aktuellen Charterfolg „Perfect“ des in Originalgröße und aus Pappe anwesenden Ed Sheeran, eingeübt hatten und diesen am Freitagabend darboten. Mit der Jahrgangsstufe 7 sorgten die Musiklehrkräfte Dirk Heinlein und Natalie Behrendt durch den Hit „MfG“ aus dem Jahr 1999 von den deutschen Hip-Hoppern „Fantastischen 4“ gerade in der Veranstaltung um 19 Uhr für Begeisterung beim Publikum. Auch die dienstälteste Schulband der LTS „Life goe s on“ unter der Leitung von Herrn Will (Musikzentrale Wetzlar) rockte die Aula. Die beiden ausverkauften Veranstaltungen wurden durch Auftritte der Musicalgruppe abgerundet, die einen Vorgeschmack auf die am 16. und 18. Mai stattfindende Kriminalkomödie „Mord kommt in den besten Familien vor“ boten.  Der gelungene Abend LTS on STAGE zeigte eindrucksvoll das Engagement der Musiklehrkräfte und der beteiligten Musikschulen sowie der Schülerinnen und Schüler. Eben eine Schule mit musikalischem Schwerpunkt, die durch das Konzept der Gesangsklassen die Stimme als Instrument ausbildet und klingen lässt.

Lahnau, den 18.03.18

LTS wieder erfolgreich bei „Jugend forscht“

Den erfolgreichen 2. Platz belegten die Schüler Stian Wudi, Benedict Gilbrich und Kilian Woditschka aus der Jahrgangsstufe 6 der Lahntalschule bei dem diesjährigen „Jugend forscht“ Regionalwettbewerb Hessen Mitte. Im Bereich Technik stellten die 3 Schüler das Projekt „Elektromotor ohne Reibung, ohne Verschleiß, ohne Umweltverschmutzung“ vor. Als eines der Antriebsmittel der Zukunft analysierten die Jugendlichen die aktuellen Elektromotoren mit einem Wirkungsgrad von 97% und machten deutlich, wie ein reibungsverlustfreier Elektromotor der Zukunft aussehen könnte. Grundgedanken einer gesteigerten Effizienz sind dabei Elemente wie ein auf Magneten gelagerter Motor, bewegliche Teile, die sich lediglich am Stützpunkt der Rotorachse berühren und Solarzellentechnik, die die Stromerzeugung gewährleistet. Mit diesem interessanten und zukunftsweisenden Projekt konnten sich die Schüler der Intergierte Gesamtschule beim 53. Wettbewerb am 23.02.2018 gegenüber 11 weiteren Arbeiten aus dem Bereich „Schüler experimentieren“, sehr zur Freude ihres Projektbegleiters Erich Eisfeld, durchsetzen. Zusätzlich erhielten die 3 Jugendlichen bei der Auszeichnung in der Buderus Akademie Lollar noch den Sonderpreis „Zerstörungsfreie Messung“.

Lahnau, den 06.03.18

Lahntalschule erhält Besuch von der „Frau vom Checkpoint Charlie“

Am 21. und 22.02.2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der LTS die Möglichkeit, sich über den Umgang mit Republikflüchtlingen in der ehemaligen DDR zur informieren. Unter dem Thema „Aufarbeitung der SED-Diktatur“ fand eine Schulveranstaltung mit Jutta Fleck, Seminarleiterin und Zeitzeugin zu dem Projekt „Die Frau vom Checkpoint Charlie“, statt. Dabei berichtete Frau Fleck authentisch über ihre gescheiterte Flucht 1982 aus der DDR und ihren Erfahrungen in der Stasi-Untersuchungshaftanstalt Dresden aufgrund einer Verurteilung zu 3 Jahren Gefängnis nach § 213 (Republikflucht). Auch ihre Tochter Beate Gallus berichtet eindrucksvoll von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem DDR System, die sie als Kind und Jugendliche aufgrund der gescheiterten Flucht und durch die Zwangstrennung von der Mutter (politischer Häftling im Gefängnis Burg Hoheneck/Stolberg) gemacht hat. Die Erzählungen von ihrem Zwangsaufenthalt im staatlichen Kinderheim der DDR und der Umgang mit ihr in der Schule war für die Jugendlichen sehr beeindruckend. Neben den Zeitzeugenberichten wurde den Schülerinnen und Schülern ein 15-minütiger Film mit Originalaufnahmen von Tätern und Opfern aus dem Justizsystem der DDR - rund um das Thema der Republikflucht - gezeigt. Eindrucksvoll wurden in diesem die Fluchtgründe dargelegt, ebenso wie die Stimmungslagen sowie Motivations- und Rechtfertigungshintergründe der Justizbeamten, Polizisten und Systemunterstützer. Auch der Neuanfang der „Republikflüchtlinge“ in der Bundesrepublik Deutschland mit all seinen Schwierigkeiten und Startproblemen wurde in einem intensiven Zeitzeugengespräch zwischen den Jugendlichen der LTS und Beate Gallus sowie Jutta Fleck erörtert. An den beiden Tagen ging es den Lehrerinnen und Lehrern des Fachbereiches Gesellschaftslehre der Lahntalschule aber nicht nur darum, den Jugendlichen einen Einblick in das System der DDR  zu vermitteln, sondern auch mit der Darstellung der Erlebnisse von Familie Fleck eine Brücke ins Hier und Jetzt zu schlagen, um unsere demokratischen Werte in der Gesellschaft zu stärken und die Schülerinnen und Schüler sensibel dafür zu machen, wie wertvoll die Freiheitsrechte der Bundesrepublik Deutschland sind.

Lahnau, den 03.03.

Jahrgangsstufe 6 erhält Besuch vom Kinderhospizdienst aus Gießen

Die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kinderhospizdienstes Gießen, Frau Barbara Wolters und Herr Michel Mohr, berichteten am Donnerstag, den 15.02.2018 in 2 einstündigen Seminaren über ihre Arbeit mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 der Integrierten Gesamtschule die Möglichkeit, alle ihre interessierten Fragen an die beiden ehrenamtlichen Vertreter des Hospizdienstes zu stellen. Erörtert wurde unter anderem die schwere Situation der betroffenen Familien im Umgang mit den erkrankten Kindern, aber auch  die Arbeitsbelastung der Mitarbeiter des Hospizdienstes bis hin zu der Tatsache, dass einige der Jugendlichen der Integrierten Gesamtschule in ihrem Lebensumfeld von der Situation betroffen sind, eine Person zu kennen, die lebensverkürzend erkrankt ist. Der Informationsaustausch mit dem Hospizdienst kam zustande aufgrund einer Geldspende der Jahrgangstufe 6 der LTS an die Einrichtung des Kinderdienstes. Da vielen der Jugendlichen nicht bewusst war, was die grundlegenden Aufgaben des Dienstes sind und wie dort kranken Kindern geholfen wird, erklärte sich die Einrichtung bereit, zwei ihrer Mitarbeiter an die Schule zu senden, um über die wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit zu berichten. Im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichtes der LTS wurde das Thema des Projektes detailliert vor- bzw. nachbereitet und mit den Jugendlichen abschließend besprochen.

Lahnau, den 22.02.18

Ehrung für beste Mathematikerinnen und Mathematiker an der LTS

Auch in diesem Jahr fand wieder der landesweite Mathematikwettbewerb statt. Hessenweit schrieben am 07.12.2017 alle Achtklässlerinnen und Achtklässler eine Vergleichsarbeit mit Aufgaben quer durch die Mathematik. An der Lahntalschule nahmen dabei 114 Schülerinnen und Schüler der A-, B- und C-Kurse teil. Traditionell schneiden die Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule dabei sehr gut ab und liegen über dem Mittel des Landes bei den einzelnen Kursniveaus. So konnte der Fachbereichsleiter Klaus Hardt und Evelin Hedrich als Schulleiterin auch bei diesem Wettbewerb wieder Jugendliche der LTS aufgrund ihrer besonders guten Leistungen auszeichnen. Am Freitag, den 02.02.2018 überreichte Herr Hardt der Schülerin Hannah Drewes und dem Schüler Maximilian Rauber dabei ihre Urkunden als beste Mathematiker der A-Kurse. Auf B-Kurs Niveau wurden Paul Müller und Kenan Kömürcü geehrt und bei den C-Kurslern konnte sich Adnan Madarati durchsetzen. Frau Hedrich ist als Schulleiterin natürlich besonders stolz auf die guten Leistungen der Gewinnerinnen und Gewinner und freut sich schon auf ein hoffentlich ebenso gutes Abschneiden der Schülerinnen und Schüler im nächsten Wettbewerbsjahr.

Lahnau, den 22.02.18

Forschen, Nachdenken und Be-greifen – Physikexkursion S10

Am 30. Januar besuchten die Physikkurse der Klassen 10 das Science Center Experiminta in Frankfurt. Nach einer kleinen Einführung der engagierten ehrenamtlichen Helfer konnten die Lahntaler ihr Wissen an mehr als 130 Experimentierstationen festigen. Das Mitmachmuseum ist hierfür besonders geeignet, da Ausprobieren und Anfassen ausdrücklich erwünscht sind. Ob als Fakir auf einem „Nagelbrett“, im Kettcar als Energiewandler oder mit Lichtgeschwindigkeit auf dem Fahrrad reisen, die Experimentierstationen führen und verführen zum Nachdenken und wecken den Erfindergeist. So werden naturwissenschaftliche Phänomene und mathematische Zusammenhänge durch das Experimentieren lebendig und spontan verständlich. Deshalb konnten auch neue Phänomene aus den Bereichen der Akustik, Mechanik & Optik erforscht werden.  Somit reiht sich diese Exkursion in das offene Schulleben der LTS ein, in dem außerschulische Lernorte immer wieder einen bereichernden Platz im Unterricht finden. Lahnau, den 04.02.18

„Das kann doch nicht wahr sein“- Karl Lenkl geht in den wohlverdienten Ruhestand

Auf einer bewegenden Dienstversammlung feierte das Kollegium der LTS Abschied von ihrem langjährigen Kollegen Karl Lenkl.  Wenn Schülerinnen und Schüler nicht Sprüche über den Lehrer tätigen, sondern dessen Redewendungen in den eigenen Wortschatz übernehmen, dann kann dieser in seinem Beruf nicht viel falsch gemacht haben. Ein gutes Beispiel dafür ist Karl Lenkl, welcher gerade durch seine ruhige, klare, aber auch fordernde Art für die Jugendlichen der Lahntalschule immer ein Vorbild im Schulalltag war. Dies gerade dann, wenn die Schülerinnen und Schüler unter der Klassenführung von dem Mathematik- und Sportlehrer lernen konnten. Am 02.02.2018 verabschiedete nun das Kollegium der Lahntalschule in mehreren anerkennenden Reden Karl Lenkl in den Ruhestand. Sowohl die Schulleiterin Frau Hedrich, als auch die Fachbereichsleiter für Sport und Mathematik, Herr Geist und Herr Hardt, betonten die wertvolle und zuverlässige Zusammenarbeit, ebenso Herr Röder als Nachfolger für Karl Lenkl im Personalrat. Sicherlich werden alle Kolleginnen und Kollegen und natürlich die Jugendlichen der Integrierten Gesamtschule den gelassenen Spruch: „Das kann doch nicht wahr sein“ in brenzligen oder humorvollen Situationen im Schulalltag vermissen. Da allem Abschied aber auch ein Anfang innewohnt, hoffen wir, Karl Lenkl als Vertretungslehrer oder auch als Begleiter des Skikurses in der Jahrgangsstufe 8 wieder an der LTS begrüßen zu können.

Lahnau, den 04.02.17

Gesundheit im Fokus des diesjährigen Schulentwicklungstages an der LTS

Der diesjährige Schulentwicklungstag der Lahntalschule Lahnau stand ganz unter dem Motto „Resilienz entwickeln- Lehrer/Innengesundheit fördern“. Der international bekannte Referent Siegfried Seeger erläuterte am 01.02.2018 dabei zunächst dem Kollegium der Lahntalschule die Ergebnisse einer schulinternen Befragung mittels des unabhängigen Instituts „Coping“, welche sich mit den zentralen Fragen des Arbeits- und Belastungsempfinden der einzelnen Lehrkräfte beschäftigt hat. Anschließend zog der Referent einen Vergleich der Ergebnisse der Integrierten Gesamtschule mit den Durchschnittsergebnissen von 600 anderen Schulen im deutschsprachigen Raum. Letztlich wurde dann in Kleingruppen an bestimmten Fragestellungen zur Lehrergesundheit   gearbeitet und verschiedene Umsetzungs­- und Arbeitsvorschläge für die nächsten Jahre entwickelt. Die Wichtigkeit der Betrachtung der Gesundheit von Lehrkräften zeigt sich vor allem in medizinisch- psychologischer Hinsicht, da der Beruf einer der am meisten stressbelasteten Arbeitsplätze darstellt und somit einer besonderen Gesundheitsförderung bedarf. Lahnau, den 03.02.18

Gut besuchter Informationsabend an der Lahntalschule

Rund 150 Eltern der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen hatten am 25.01.2018 ab 19 Uhr die Möglichkeit, sich umfassend über die Lahntalschule und deren Erziehungskonzept zu informieren. In der Aula der Lahntalschule stellten Her Kai Hofmann als Stufenleiter 5-7 und Schulleiterin Frau Hedrich die Bildungs- und Abschlussmöglichkeiten, das Schulprofil sowie die Organisationsstruktur der Integrierten Gesamtschule vor. Außerdem wurden die zahlreichen, interessierten Fragen der Eltern bezüglich des Konzeptes und Angebotes des Ganztagsbereiches kompetent beantwortet. Ein weiterer Schwerpunkt des Informationsabends bildeten die Chor- und Sportklassen, welche die LTS als Schule mit musikalischen und sportlichen Schwerpunkt besitzt. Dabei wurden die Vorteile der Lahntalschule als Integrierte Gesamtschule (IGS) als eine Einrichtung, die die Bildungsgänge Hauptschule, Realschule und Gymnasium in sich vereint, aber die Entscheidung über die Wahl des Bildungsganges am Ende der Klasse 4 noch nicht erforderlich macht, herausgestellt. Nach Beendigung des Informationsabends standen sowohl Frau Hedrich als auch Herr Hofmann den weiteren Fragen einzelner Eltern zur Verfügung, ebenso wurde nochmals ein Rundgang für interessierte Eltern durch das Schulgebäude angeboten.

Lahnau, den 28.01.17

Gelungene Romanvorstellung in der Schul- und Gemeindebibliothek der Lahntalschule Lahnau

Im Rahmen der Vortragsreihe „Lahnau liest“ stellte das Ehepaar Hedwig und Dr. Georg Kleinhans das Buch „Widerfahrnis“ von Bodo Kirchhoff einem interessierten Publikum in der Schul- und Gemeindebibliothek der Lahntalschule Lahnau vor. Am 25.01.2018 konnten dabei rund 40 Zuhörerinnen und Zuhörer ab 20 Uhr den Textauszügen des Ehepaares über zwei Menschen lauschen, die durch einen Zufall zu einer Reise aufbrechen, die sie in den Süden führt. Dabei wurde die Erzählung von Bobo Kirchhoff, die durchaus lebensorientierte Grundfragen des Menschen mit autobiografischen und politischen Ideen verbindet, mit tiefergehenden Erläuterungen und Überleitungen durch Hedwig und Georg Kleinhans versehen. Dass die diesjährige Vortragsreihe durch das Ehepaar Kleinhans eröffnet werden konnte, erfreute auch das Organisationsteam der Schul- und Gemeindebibliothek rund um Frau Marcus sehr, da damit die Tradition der letzten Jahre weitergeführt werden konnte. Abgerundet wurde der Abend wieder durch einen kleinen Imbiss nach der Buchverstellung und von den Bibliotheksmitarbeiterinnen bereitgestellten Getränken.

Lahnau, den 28.01.17

„Holger die Waldfee“ - Lars Ruppel gibt sich die Ehre an der LTS

Am Donnerstag, den 18.01.2018 hatten die Jugendlichen der Jahrgangstufen 9 und 10 der Integrierten Gesamtschule in Lahnau eine Deutschstunde der besonderen Art. Der landesweit bekannte Poetry-Slammer Lars Ruppel gestaltete eine Doppelstunde an der LTS. Mit viel Wortwitz, gut eingeübten Gedichten und seiner sympathischen Art, versuchte Lars Ruppel, seine Liebe zur Lyrik und moderner Sprache an die Jugendlichen weiter zu geben. Zum einen kamen die Schülerinnen und Schüler durch den kreativen Wortwitz des Poetry-Slammers aus dem Lachen nicht mehr heraus, zum anderen durften sie selbst erste poetische Versuche in der deutschen Sprache unter Anleitung des Künstlers einüben. Über die Suche interessanter Synonyme und einfacher Kurzgedichte wurden die Jugendlichen für die ansonsten doch etwas „angestaubte“ Sparte der Gedichte begeistert.  In ironisch, satirischer Art konnten sie sogar etwas über bekannte deutsche Redewendungen erfahren, welche Lars Ruppel, durchaus mit einigen gesellschaftskritischen Anmerkungen und Seitenhieben versehen, den Schülerinnen und Schülern „erklärte“. Dass der Poetry-Slam nicht nur etwas für junge Menschen ist, stellte Lars Ruppel dann am Donnerstagabend nochmals unter Beweis, als er sein kabarettistisches Programm der Öffentlichkeit ab 19.30 Uhr in der Aula der Lahntalschule vorstellte.  Ermöglicht wurden die beiden Veranstaltungen durch die finanzielle Unterstützung der Volksbank Heuchelheim an den Förderkreis der Lahntalschule. Die Vorsitzende, Frau Michl, betonte in ihren einleitenden Worten dabei einerseits den hohen Nutzen, welche gerade Jugendliche durch den kreativen Umgang mit dem Wortwitz erkennen können; andererseits den Unterhaltungswert eines Poetry-Slams, der die Zuhörer für die Zeit der Darbietung immer wieder zum Lachen aber auch zum Nachdenken bringt.

Lahnau, den 20.01.18

LTS-Weihnachtsassembly

Mit der nun schon traditionellen Weihnachtsassembly verabschiedete die Schulleiterin Frau Hedrich ihre Schülerinnen und Schüler in die wohlverdienten Winterferien. Eingerahmt wurde die Veranstaltung am Freitag, dem 22.12.2017 in der ersten Stunde durch die Auftritte der beiden Chorklassen der Jahrgangsstufe 5 unter der Leitung von Herrn Heinlein und Frau Veith-Conrad. Beide Klassen hatten gemeinsam Weihnachtslieder eingeübt, mit denen sie die Mitschülerinnen und Mitschüler der LTS zur Assembly begrüßten und auch verabschiedeten. Im Rahmen der Veranstaltung wurden dann noch durch ​die Vertreter des Fachbereiches Sport, Herrn Geist und Frau Spandau, die erfolgreichen Handballerinnen und Volleyballerinnen der Lahntalschule geehrt, welche mit ihrem Einsatz die Integrierte Gesamtschule auf Kreis – und Regionalebene vertreten haben. Ebenso wurden die Teilnehmer der Schule am Sponsorenlauf im Sommer in Wetzlar nochmals lobend erwähnt. Letztlich lag ein weiterer Schwerpunkt auf der Auszeichnung der besten Leserinnen und Leser der Lahntalschule durch Herrn Hundertmark. Zum einen wurden die Klassensieger der Jahrgangsstufe 6, das waren Antonia Deusing (6a), Julius Beer (6b), Stephanie Groß (6c) und Nadja Galinski (5e) durch Frau Hedrich und Herrn Hundertmark beglückwünscht und zudem auch Madita Seip (6d) als Schulsiegerin, welche in Februar die LTS dann auf Kreisebene vertreten darf. Des Weiteren wurden als tolle Vorbilder auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9 geehrt, welche sich beim Adventslesen der Schul- und Gemeindebibliothek besonders eingesetzt und den Fünftklässlern ein spannendes Leseevent im Dezember bereitet hatten. Dies waren Greta Kammer, Victoria Watz, Hannah Drewes, Hannah Deusing, Sabrina Zalucki, Luisa Beer und Paul Augustin.

Lahnau, den 12.01.18

Adventslesen in der Schul- und Gemeindebibliothek der LTS

Am 18. und 19.12.2017 bereiteten Jugendliche der Lahntalschule ihren jüngeren Mitschülern aus der Jahrgangsstufe 5 ein besinnliches Lese-Event. Unter der Leitung der Mitarbeiterinnen der Schul- und Gemeindebibliothek lasen dabei Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 aus einem Jugendbuch einige Textabschnitte vor, welche die jüngeren Zuhörer gespannt verfolgten. Dabei hatte jede Klasse der jahrgangstufe 5 die Möglichkeit, eine ganze Unterrichtsstunde lang den Geschichten zuzuhören und den Leserinnen und Lesern auch Fragen zu stellen. Am Montag kamen in den Klassen 5b und 5f Gesa Kammer, Victoria Watz, Hannah Drewes, Hannah Deusing, Sabrina Zalucki und Luisa Beer zu ihrem Leseeinsatz, während am Dienstag in den Klassen 5a, 5c, und 5e Hannah Deusing, Sabrina Zalucki und Paul Augustin lasen. In de 5d konnten die Kinder dann nochmals Gesa Kammer, Victoria Watz und Hannah Drewes lauschen.

Lahnau, den 12.01.18

Englische Vampire und Könige an der LTS

Die Schauspielgruppe „White Horse Theater“ gastierte auch in diesem Jahr wieder an der Integrierten Gesamtschule in Lahnau. Die Jahrgangstufen 6,9 und 10 hatten dabei die Möglichkeit, „Native Speakers“, also Menschen, deren Muttersprache Englisch ist, zu lauschen und auch anschließend aktiv zu befragen. Am Donnerstag, den 21.12.2017 führten die vier Darsteller/innen dabei in zwei 90 minütigen Auftritten jeweils ein auf die Sprachkenntnisse der Jugendlichen zugeschnittenes Stück vor. Der Jahrgang 6 der Lahntalschule sah “A Pinch of Salt “, eine spannende Neuerzählung des englischen Volksmärchens, das Shakespeare als Vorlage für „König Lear“ verwendete: als sich Prinzessin Cordelia weigert, zusammen mit ihren dummen Schwestern dem König zu schmeicheln, wird sie vom Vater verstoßen und muss von nun an in der Welt außerhalb des Königsschlosses zurechtkommen. Dabei handelt „A Pinch of Salt“ von verrückten Königen, arroganten Prinzen, unterdrückten Dienern und blinden Bettlern und ist dadurch eine Geschichte voller Humor und Fantasie. Den Neunt- und Zehntklässler wurde das Stück „Neighbours with Long Teeth“ vorgeführt in welchem die Familie Smith in einem respektablen Stadtviertel lebt. Die Eltern Smith sind entsetzt, als sie ihre neuen Nachbarn kennen lernen – waschechte Vampire! Sohn Rick jedoch fühlt sich sofort zum Vampirmädchen Phylthia hingezogen und schon entspinnt sich eine interessante und phantasierolle Geschichte: Werden die Smiths ihren Hass auf die ungewöhnlichen Nachbarn überwinden? Haben sie das Recht, ihrem Sohn die Beziehung zu der attraktiven Nachbarin zu verbieten? Was sind Phylthias eigentliche Absichten gegenüber Rick? Wird Rick dem Blutdurst von Count Spatula, dem Vater Phylthias zum Opfer fallen? Und ist das Publikum sicher vor Count Spatula? Das Theaterstück, welches vordergründig ein humorvolles Stück über Vampire ist, behandelt zugleich das Thema Fremdenfeindlichkeit und regt zum Nachdenken über das eigene Verhalten gegenüber Andersartigem an. Beide Schülergruppen der LTS profitierten bei den Gastauftritten der Theatergruppe aber nicht nur von den Stücken an sich, sondern auch von der Möglichkeit, den Darstellern nach den Auftritten zahlreiche Fragen auf Englisch stellen zu können und natürlich beantwortet zu bekommen. Den Fachlehrerinnen und Fachlehrern der LTS gefiel auch, dass die Theatergruppe während der Stücke das jugendliche Publikum geschickt in den Verlauf der Darbietungen mit einbaute und so deren Sprachkenntnisse aktivierte. Die gelungene Vorstellung wurde in diesem Jahr wieder unterstützt durch den Förderverein der Lahntalschule, welcher seit Jahren einen Teil der anfallenden Kosten für die Theatergruppe übernimmt. 

Lahnau, den 12.01.18

Schülerinnen und Schüler der LTS planen ihren Berufseinstieg

Im Rahmen des MINT-Projektes haben Jugendliche im heutigen Schulsystem die Möglichkeit, sich rechtzeitig und zielführend auf den Einstieg ins Berufsleben vorzubereiten.Im Rahmen des Projektes waren die Schülerin Denise Hufler und der Schüler Michel Steinruck aus der Jahrgangsstufe 9 der Lahntalschule besonders erfolgreich und wurden entsprechend ausgezeichnet.Das MINT-Projekt. welches aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung gefördert wird, hatte unter dem Motto „Die Stars von Morgen“ am Science Center Viseum in Wetzlar eine Veranstaltungsreihe im Zeitraum November und Dezember ins Leben gerufen, bei denen die Jugendlichen aus den umliegenden Schulen verschieden Vorträge, Workshops und Exkursionen belegen konnten.So gab es Kontakte mit Auszubildenden des Zeiss Werkes, ein Planspiel bezüglich neuer Technologien oder auch eine Veranstaltung rund um die Arbeitsstellen im Bereich der Optik, welche von der Agentur für Arbeit geleitet wurde.Auf dem Abschlussevent am 14.12.2017 erhielten dann beide Jugendliche der Jahrgangstufe 9 der LTS ihr Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme an den unterschiedlichen Workshops.Frau Lenzer, als Verantwortliche der Integrierten Gesamtschule für den Bereich Berufsorientierung, lobte vor allem die hohe Qualität der Veranstaltungsreihe und den hohen Nutzen, den die Schülerinnen und Schüler daraus ziehen konnten.

Lahnau, den 12.01.18

„Wer liest, gewinnt immer“

Unter dem Motto „Wer liest, gewinnt immer“ des diesjährigen Vorlesewettbewerbes ermittelte die Lahntalschule am Freitag, den 08.12.2017 die beste Leserin bzw. den besten Leser in der Jahrgangsstufe 6. In einem spannenden Wettkampf lasen dabei die Siegerinnen und Sieger der Klassen 6a bis 6e vor Publikum und einer ausgewählten Jury vor. Die Klasse 6a wurde von Antonia Deusing, die Klasse 6b von Julius Beer, die Klasse 6c von Stephanie Groß, die 6d durch Madita Seip und die 6e durch Nadja Galinski vertreten. Nach der ersten Runde, in der die Jugendlichen jeweils ein altersgerechtes Buch vorstellten und einen 5-minütigen Auszug daraus vorlasen, kam es dann zu einem Stechen zwischen den beiden besten Leserinnen. Letztlich konnte sich Madita Seip aus der Klasse 6d gegen Antonia Deusing durchsetzen, da es ihr gelang, den für die  letzte Entscheidung vorgelegten unbekannten Fremdtext, am besten zu lesen und auszugestalten. Die Jury, welche aus der Schulleiterin Frau Hedrich, den Vertreterinnen der Schul- und Gemeindebibliothek Frau Marcus und Frau Hüwel-Cramer, dem Deutschfachlehrer Herr Schmidt und der letztjährigen Gewinnerin Liv Jakob bestand, ist sich sicher, im Rahmen des Wettbewerbes mit der Siegerin eine geeignete Kandidatin gefunden zu haben, die die LTS auf regionaler Ebene gut vertreten kann.

Lahnau, den 11.12.17

Höher, schneller, weiter - Sichtung für die erste Sportklasse an der Lahntalschule

Am Freitag, den 01.12.2016 fand an der Lahntalschule die erste Talentsichtung für die Zusammenstellung der zukünftigen Sportklasse in Kooperation mit dem Regionalen Talentzentrum der Goetheschule Wetzlar statt. Dazu kamen 66 Leistungssport orientierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 der umliegenden Schulen an die LTS, um sich für die Klasse mit sportlichem Schwerpunkt, die im Sommer 2018 entsteht, zu qualifizieren. Während parallel für die Eltern der Viertklässler eine Informationsveranstaltung durch Herrn Jens Hofmann (Koordinator Talentsportzentrum) und Frau Evelin Hedrich (Schulleiterin) stattfand, auf der die Konzeption der Sportklasse vorgestellt wurde, durften die Jugendlichen in der Turnhalle ihr sportliches Talent und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dazu hatte der Leistungskurs Sport der Goetheschule und die Schülervertretung der Lahntalschule einen Stationsbetrieb aufgebaut, der die sportlichen Fähigkeiten Koordination, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer überprüfte. Insgesamt galt es für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4, zehn unterschiedliche Stationen möglichst erfolgreich zu absolvieren. Unter anderem wurde die Wurfgeschwindigkeit im Handball, die Kraftausdauer am Reck oder auch die Geschicklichkeit im Volleyball oder die Koordination in einem Laufparcours ermittelt. Unterstützt bei der Datenermittlung wurden die Goetheschüler dabei von der Schülervertretung der Lahntalschule. Zusätzlich konnten die anwesenden Sportlehrerinnen und Sportlehrer der Lahntalschule einen ersten Eindruck von den Grundschülerinnen und Grundschülern gewinnen. Die Sportlerinnen und Sportler, die am besten bei der Sichtung abgeschnitten haben, erhalten dann ab dem Sommer 2018 die Möglichkeit, in die Sportklasse der Lahntalschule zu wechseln, um gegebenenfalls ihre schulische und leistungssportliche Laufbahn an der Goetheschule in der gymnasialen Oberstufe fortzusetzen.

Lahnau, den 06.12.2017

Volles Haus am „Tag der Offenen Tür“ der LTS

Die Lahntalschule präsentierte sich mit ihrem vielfältigen Angebot am Samstag, den 25.11.2017 für alle Interessierten zwischen 9.30 und 12.30 Uhr. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule unterschiedlichste Aspekte des Schullebens vor. Die mehr als 1500 Besucher konnten dabei unter anderem den Jugendlichen der Jahrgansstufe 5 mit selbsterstellten Abenteuer- und Piratengeschichten in spannenden Vorlesungen lauschen, beim Jahrgang 6 rund um das Thema „Europa“ rätseln und kulinarische Köstlichkeiten der einzelnen Länder schlemmen sowie die Präsentationen des Schulsozialtrainings des 7. Jahrganges in Augenschein nehmen. Besonders aufregend waren in diesem Jahr wieder einmal die Ausstellungen des Fachbereiches Natur und Technik, bei denen nicht nur unterschiedliche Experimente durchgeführt, sondern auch die Robotertechnik des Kurses Jugend forscht“ vorgestellt wurden. Als Schule mit Schwerpunkt Musik durften natürlich die gelungenen Auftritte der Schulchöre und Instrumentalgruppen nicht fehlen, die Lust auf die Chorklasse machten. Das zum nächsten Schuljahr startende Konzept „Partnerschule des Leistungssports“  wurde gemeinsam mit Kollegen des regionalen Talentzentrums der Goetheschule Wetzlar, dem Fachbereich Sport der LTS und mit Unterstützung von Spitzenspielern der HSG Wetzlar vorgestellt. Interessierte Eltern der jetzigen Grundschüler konnten sich über das System der Integrierten Gesamtschule und das Leitbild mit inhaltlichen sowie pädagogischen Schwerpunkten am Infostand der Schulleitung informieren. Frau E. Hedrich, die Leiterin der Lahntalschule, freute sich über den regen Zuspruch der Besucher und sieht in diesem Punkt die gute Arbeit der LTS und der gesamten Schulgemeinde über die letzten Jahre bestätigt. Dies umso mehr, da in dem „Tag der Offenen Tür“ nicht nur interessierte Eltern der Grundschulen, sondern auch viele „Ehemalige“ -  Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen - der LTS zu einem Besuch vorbei kamen.

Lahnau, den 28.11.17

Lahntalschüler sind Lesevorbilder

Am 17. November 2017 fand bundesweit ein Vorlesetag statt, den auch die Schülerinnen und Schüler der Lahntalschule mit ihrem persönlichen Einsatz unterstützten. Das Motto dieser Veranstaltung, welche auf die Initiative DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung zurückgeht lautet: „Für das Lesen und Vorlesen brauchen Kinder Vorbilder, die ihnen Lesefreude vermitteln, damit sie später mit mehr Begeisterung selbst zu Büchern, Zeitschriften und E-Books greifen". Ziel der deutschlandweiten Aktion ist es, Kindern das Zuhören bei spannenden und lustigen Geschichten näher zu bringen, indem ihnen von älteren Jugendlichen aus Büchern vorgelesen wird. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Paul Louis Augustin, Hannah Deusing und Louisa Beer – alle Klasse 9b - lasen an der Lahntalschule den Kindergartenkindern des Storchennestes aus Waldgirmes vor. Die Kinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren hörten dabei aufmerksam den „Großen“ zu, die immer paarweise für die Kleinen eine Geschichte vorbereitet hatten. Die Zeit zwischen 9.30 Uhr und 11.30 Uhr verging dabei für die Kinder des Storchennestes wie im Flug und auch Frau Marcus, welche von Seiten der Schul- und Gemeindebibliothek den Morgen organisiert hatte, war stolz auf das Engagement 9er der LTS.

Lahnau, den 25.11.17

Der Förderkreis der Lahntalschule lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe  „Lesenswert !  zu einer Lesung mit  Martin Guth ein.

Am 29.11.2017 — 19:30 Uhr

in der Gemeinschaftsbibliothek in der Lahntalschule Eintritt frei !

Niveauvoll und dennoch herrlich witzig? Geht nicht, hört man oft und dies beweisen auch immer wieder einige Vertreter der komödiantischen Zunft. Für Guths Humor  braucht man weder Abitur noch ein abgeschlossenes Politikstudium, wird aber auch vergeblich auf zotige Schenkelklopfer-Gags warten. Gehobener Nonsens und 

Alltagssatirisches oberhalb aller Gürtellinien. Guth begegnet seinem Publikum immer auf Augenhöhe und mit Themen, die jeder kennt. Sein besonderes Talent ist  dabei, seine kabarettistischen Schlachtfelder so frisch und originell aufzuarbeiten, dass er damit sowohl generationen- als auch geschlechterübergreifend sein Publikum begeistert. 

Lahnau, den 15.11.17

Schulsozialtraining auf der Burg Hohensolms

Im Rahmen des Erziehungskonzeptes der Lahntalschule Lahnau verbrachten 124 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 6 drei Tage auf der Burg Hohensolms. Unter Anleitung der Betreuerinnen und Betreuer der Katholischen Fachstelle für Jugendarbeit Lahn-Dill/Eder konnten die Sechstklässler dabei in Kleingruppen unterschiedliche Kooperationsaufgaben lösen, kreative Arbeiten ausführen und sportliche Herausforderungen im historischen Ambiente der Burg bewältigen. Ziel der Tage vom 06.11.bis 08.11.2017 war es, die Klassengemeinschaft, aber auch den Zusammenhalt im gesamten Jahrgang zu stärken und den Jugendlichen wichtige Team-Kompetenzen an die Hand zu geben. Alle Beteiligten waren nach dieser Veranstaltung der Meinung: „Es war ganz toll!“ Die Teamfindungstage der LTS sind eingebunden in das Erziehungskonzept der Integrierten Gesamtschule, welches auf einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Schulsozialarbeit, Klassen- und Jahrgangsteams sowie dem Beratungs- und Förderzentrum der Schule basiert.

Lahnau, den 15.11.17

LTS beeindrucken mit kreativen Ideen zur Umweltbildung und wird auch in diesem Jahr als Umweltschule ausgezeichnet

Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel und Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser haben am 26.10.2017 in Frankfurt „Hessische Umweltschulen“ für ihr vielfältiges Engagement im Bereich der Umweltbildung ausgezeichnet. Unter den prämierten Schulen befand sich auch die Lahntalschule, die schon seit Jahren durch ihr umweltbewusstes Unterrichtskonzept im Bereich der Freilandbiologie überzeugen kann. Mit dem Themenschwerpunkt Imkerei - Fortführung und Ausbau des Schulgartens“ stellte die Integrierte Gesamtschule dabei die Weiterführung ihres Projektes vor, welches durch den Aufbau einer Bienenstation sowie der Produktion und dem Verkauf des schuleigenen Honigs vor zwei Jahren begonnen hat. Im Rahmen des Freilandbiologieunterrichts werden die Schülerinnen und Schüler durch das fachkundige Kollegium dazu angeleitet, das wertvolle Naturprodukt Honig selbst zu produzieren und auch die Pflege des schuleigenen Bienenvolkes zu übernehmen. Nicht nur die Lehrerinnen und die Lehrer der Lahntalschule zeigten sich begeistert von dem Projekt der Imkerei an ihrer Schule, sondern auch der Staatssekretär Lösel lobte im Rahmen der Feierstunde zur Verleihung der Umweltauszeichnung die nachhaltige Arbeit der Schulen: „Die ausgestellten Projekte zeigen, dass die Schulen damit begonnen haben, das Bildungskonzept für nachhaltige Entwicklung umzusetzen. Die Umweltschulen machen einen tollen Job. Die Schülerinnen und Schüler lernen anschaulich, wie wichtig der Erhalt der Natur als unsere Lebensgrundlage ist.“ (Zitat nach Pressestelle: Hessisches Kultusministerium, 26.10.2017). Die Ausschreibung „Umweltschule“ gibt es in Hessen seit 1999 und richtet sich an jede Schulform. 2012 wurde die Initiative „Umweltschule“ von der Deutschen UNESCO-Kommission als „Offizielle Maßnahme der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Lahnau, den 06.11.17

Wetterfee ist der LTS weiterhin hold

Auch in diesem Jahr war die Lahntalschule wieder mit einem Stand auf dem Wetzlarer Apfelmarkt vertreten. Und wie immer war auch an diesem Sonntag, den 24.09.2017, das Wetter trocken und stabil. Deshalb durften sich die Schülerinnen und Schüler der Freilandbiologie der Jahrgangstufe 9 auch über regen Zulauf erfreuen und zahlreiche Produkte, wie Marmelade, Würzgemüse oder Honig an die Wetzlarer Kundschaft verkaufen. Als prämierte Umweltschule passt die Produktpalette des Faches Freilandbiologie ideal in das Konzept des Wetzlarer Apfelmarktes, da dort überwiegend ökologisch sinnvolle Ware aus dem heimischen Raum angeboten werden soll. Auch bietet der Verkauf an einem Stand den Jugendlichen der Integrierten Gesamtschule die Möglichkeit, einen Einblick in den Kreislauf von Produktanbau, Verarbeitung und Verkauf zu erhalten, da die auf dem Markt angebotenen Produkte auch zuvor im Rahmen des Unterrichtes angepflanzt, geerntet oder hergestellt worden sind. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden dann wieder im Laufe des Schuljahres dazu genutzt, neue Produkte herzustellen, um auch im nächsten Jahr auf dem 38. Apfelmarkt in Wetzlar dabei sein zu können.

Lahnau, den 20.10.17

Lesung für Fünftklässler durch bekannten TV Reporter

Am Mittwoch, den 20.09.2017 fand in der Aula der Lahntalschule Lahnau eine Lesung des bekannten TV Reporters und Buchautors Georg Felsberg für den gesamten Jahrgang 5 der LTS statt. Dabei hatten die Jugendlichen im Rahmen zweier Schulstunden die Möglichkeit, sich einen Eindruck über das Leben in den Ländern Bangladesch und Indien zu machen und dem erfahrenden Reporter Fragen zu seinem Buch „Der Duft, den du hörst“ zu stellen.  Außerdem fügte Georg Felsberg neben den Leseauszügen aus seinem Buch auch immer wieder reichhaltige Erfahrungsberichte rund um seinen Beruf als Reporter für das Fernsehen ein. Zudem wurde sein Vortrag durch umfangreiches Bildmaterial gestützt, welches er den Jugendlichen lebhaft erläutern konnte. Am Abend des gleichen Tages hielt Herr Felsberg dann auch noch eine Lesung in der Schul- und Gemeindebibliothek der Integrierten Gesamtschule ab. Diese hatte aber die interessierten Erwachsenen als Zielgruppe, welche das Buch des ARD Reporters auch in der Ausleihe der Imens Bibliothek finden können. Erwähnenswert ist noch, dass der Buchautor den Erlös, den er aus dem Bücherverkauf erzielt, für die Organisation „Netz Bangladesch“ spendet und damit die Lesereihe „Lahnau liest“ der Gemeindebibliothek um einen zusätzlichen sozialen Aspekt bereichert.

Lahnau, den 20.10.17

Wetzlar wird zum „Leuchtturm“ der Sporttalentförderung

Goetheschule Wetzlar und Lahntalschule -Partnerschulen des Leistungssports

 

Ein neues Kapitel in der hessischen Talentförderung Sport wird in der Sportregion Wetzlar/LDK aufgeschlagen:

Vertreter des Ministeriums, des Landessportbundes, der Landesfachverbände Handball, Fußball, Volleyball, Turnen und Rudern, des Lahn-Dill-Kreises, der Stadt Wetzlar, des Staatlichen Schulamtes, des Sportkreises, der Vereine und der Partnerschulen des Leistungssports trafen sich in diesen Tagen in der Goetheschule, um den Startschuss für das Regionale Talentzentrum Wetzlar/LDK (RTZ) zu geben. Helmut Simshäuser, Leiter der Landesservicestelle für den Schulsport, und Martina Hoßfeld vom Landessportbund zeigten sich hocherfreut und verdeutlichten  ihre Hoffnung, dass die Region als  „Leuchtturm Sport“ in Hessen fungieren werde.

Das Talentzentrum wird in Zukunft organisatorisch gesteuert über die Goetheschule Wetzlar, die auch bisher als eines der größten hessischen Schulsportzentren sportliche Talente der Region erfolgreich gefördert hat. „Dank der hervorragenden Lehrertrainer Handball, Turnen und Volleyball können wir die sportlichen Talente in vielerlei Hinsicht unterstützen“, so Dr. Carsten Scherließ, der Leiter der Goetheschule. „Ich freue mich, dass wir mit der Lahntalschule eine hervorragende Schule in der Sekundarstufe I als Partner gewinnen konnten, an der Schülerinnen und Schüler in Sportklassen sehr gut fachlich und pädagogisch begleitet werden.“ Evelin Hedrich, Schulleiterin der Lahntalschule, ergänzte: „ Die idealen Rahmenbedingungen, die ein solches Kooperationsprojekt erfordern, sind an der Lahntalschule gegeben. Wir freuen uns, die bereits ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Goetheschule intensivieren zu können.“  Auch die Vertreter des Lahn-Dill-Kreises und der Stadt Wetzlar sagten ihre Unterstützung des regionalen Talentzentrums zu. In Wetzlar/LDK werden vor allem fünf Sportarten in Talentstützpunkten der Fachverbände und in den beiden Partnerschulen des Leistungssports, der Goetheschule Wetzlar und der Lahntalschule, gefördert:

  • Handball
  • Volleyball
  • Turnen
  • Fußball (weibl.)
  • Rudern.

Alle Sportvereine der Region sind zur Mitarbeit eingeladen. Vor allem sind Leistungssport-orientierte Vereine eingebunden:

  • HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, TV Hüttenberg
  • TV Waldgirmes, TV Wetzlar
  • KTV Wetzlar, TSG Niedergirmes, KTV Obere Lahn
  • FSV Hessen Wetzlar
  • Rudergesellschaft Wetzlar

Aufgrund einer langjährigen hessenweiten Studie der Universität Kassel wurden die bisherigen Förderstrukturen mit dem Ziel überdacht, die Förderung sportlicher Talente weiter zu verbessern. Ziel ist es letztlich, die unterschiedlichen Partner noch stärker miteinander zu verzahnen. „Ziel ist es“, so Jens Hofmann, Koordinator am Talentzentrum Goetheschule, „die umfassende persönliche Entwicklung jedes einzelnen sportlichen Talentes in unserer Region zu unterstützen. Dies kann nur geschehen, wenn Elternhaus, Schule und Verein gemeinsam im Interesse der Kinder agieren.“ Hierbei bezieht sich Hofmann auch auf das hessische Landesprogramm „Talentsuche – Talentförderung“, ein Kooperationsprogramm des Hessischen Kultusministeriums und des Landessportbundes Hessen. Es soll dazu beitragen, in Zusammenarbeit von Schulen, Sportfachverbänden und Sportvereinen den Einstieg in leistungssportliches Training für Kinder und Jugendliche zu erleichtern und pädagogisch verantwortungsbewusst zu gestalten. Angestrebt wird die Vereinbarkeit von einer qualifizierten schulischen Ausbildung  und leistungssportlichem Training. Die durchgängige Förderung beginnt bereits in Talentaufbaugruppen in Grundschulen und setzt sich dann in den Folgejahren fort. Vor allem in Sportklassen ab der Klasse 5 und Sport-Leistungskursen der Oberstufe werden die talentierten Schülerinnen und Schüler besonders gefördert. Daran interessierte Schülerinnen und Schüler (Jg. 4) und ihre Eltern sind bereits jetzt zu einer Informations- und Sichtungsveranstaltung  am Freitag, 17.11.2017, an der Lahntalschule herzlich eingeladen. 

Lahnau, den 04.10.2017

Berufsorientierungstage an der LTS

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Berufsorientierungstage für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 der Lahntalschule statt. Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen tiefere Einblicke in Lehrberufe zu vermitteln, die die heimischen Unternehmen anbieten und die für die Abgänger der Klassen 9 und 10 von großem Interesse sein könnten. Dazu wurde die Schulwoche vom 04.09. bis zum 08.09.2017 genutzt, indem die Schülerinnen und Schüler unter anderem ein Bewerbungstraining mit Herrn Engelmann von der AOK durchführten. Bei der Schulung wurden Inhalte vermittelt, wie die richtige Formulierung von Bewerbungsanschreiben, das vernünftige und kompetente Auftreten in einem Bewerbungsgespräch oder der Ablauf eines Auswahlverfahrens größerer Firmen für Lehrstellenbewerber. An einem weiteren Tag erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit, ein heimisches Unternehmen zu besuchen, sich die Produktions- und Lehrwerkstätten anzuschauen und mit Mitarbeitern über die jeweilige Firma und deren Ausbildungsangebote zu befragen. Beteiligte Firmen waren unter anderem Globus, LTI, Leica und Oculus. Ein weiterer wichtiger Baustein der Berufsorientierungstage ist die Kooperation mit dem Berufs-Informations-Zentrum (BIZ) in Wetzlar. Dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler über die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe informieren, sowohl hinsichtlich der Ausbildungsvoraussetzungen, wie Schulabschlüsse oder Praktikas, als auch über Verdienst- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Bei der Zusammenarbeit mit dem BIZ ist besonders wichtig, dass auch einen Tag in der Woche schuljahresbegleitend eine Vertreterin der Einrichtung, nämlich Frau Biehl, in die Lahntalschule kommt, um die Jugendlichen bei der Berufswahl zu beraten.

Lahnau, den 18.09.17

Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der LTS beim 18. Brückenlauf aktiv

Bei anfangs noch gutem Wetter waren wieder über 30 Jugendliche der Lahntalschule beim 18. Brückenlauf der Stadt Wetzlar dabei, um unter Leitung ihrer Sportlehrerin Petra Heinrich Sponsorengelder für ihre Schule zu erlaufen. Etwas schlechter erging es den ab 19 Uhr startenden Lehrerinnen und Lehrer der Lahntalschule, welche bei zumeist starkem Regen ihre Runden absolvieren mussten. Trotzdem ist das Event seit Jahren ein Höhepunkt bei den Sportveranstaltungen der Schule, da hier durch die absolvierten Runden Gelder erlaufen werden, die sinnvoll für unterschiedliche Schulprojekte eingesetzt werden können. Insgesamt haben 15 Teams der LTS an dem Brückenlauf für die Jugendlichen teilgenommen. Am erfolgreichsten für die LTS war dabei Ilja Draht aus der Jahrgangsstufe 9, der in einer Zeit von 8:58 einer der schnellsten Teilnehmer des Laufes war. Am frühen Abend beteiligten sich dann bei der Veranstaltung der Erwachsenen zudem 3 Mannschaften aus dem Kollegium an dem Lauf. Motiviert durch die Teilnahme der Schulleiterin Evelin Hedrich nahmen dabei 6 Kolleginnen und Kollegen ihre Beine in die Hand, um nochmals rund 50 Euro für die Gesamtschule zu erlaufen. Neben dem rein finanziellen Aspekt hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer natürlich auch in ihren Laufteams jede Menge Spass beim sportlichen Wettkampf mit den zahlreichen anderen Gruppen aus Wetzlar und Umgebung. Da die Lahntalschule seit diesem Schuljahr auch offizielle Partnerschule des Leistungssports ist und eine eigene Sportklasse ab der Jahrgangsstufe 5 erhalten wird, ist sicherlich auch für die nächsten Jahre der Wetzlarer Brückenlauf ein fester Programmpunkt der Lahntalschule.

Lahnau, den 05.08.17

Gelungenes Gemeindefest auf dem Gelände der Lahntalschule

Am Sonntag, den 27.08.2017 feierten die Kirchengemeinde aus Lahnau gemeinsam ein Fest im Rahmen der Gedenkreihe zu dem 500jährigen Jubiläum der Reformation durch Luther. In der Sporthalle der Lahntalschule startete das Gemeindefest um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, welcher gemeinsam von der Pfarrerin Frau Manuela Bünger, der katholischen Gemeindereferentin Frau Alexandra Mühl und dem Pfarrer Herrn Frieder Ackermann geleitet wurde Neben der musikalischen Gestaltung durch den Posaunenchor und des gemischten Chores beteiligten sich auch die Lahntalschülerinnen des Religionskurses der Jahrgangsstufe 10 von Frau S. Rafei mit Fürbitten aktiv in dem Gottesdienst. Sehr erfreulich ist auch an dieser Stelle, dass die Kollekte des Gottesdienstes durch die christlichen Gemeinden für die Unterstützung der Schulsozialarbeit Verwendung finden soll. Im weiteren Verlauf traten die beiden Chöre der Lahntalschule unter Leitung von Frau Nathalie Behrendt und Frau Anja Wolafka mit 2 Songs zum Thema Luther, darunter auch eine Eigenkomposition von Frau Wolafka, auf. Der Chor der NDHS Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule, unter Leitung von Herrn Dirk Heinlein, stellten ebenso 2 Lieder vor, die sie im Laufe des letzten Schuljahres eingeübt haben. Hier kam auch nochmals die besondere Verbindung einiger Gemeindemitglieder zum Tragen, welche sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für die Flüchtlingskinder und deren Betreuung eingesetzt haben. Anhand des Bandprojektes konnte man deutlich erkennen, wie gut die sprachlichen Fortschritte der Jugendlichen schon sind und wie sie in das soziale Gefüge der Gemeinde eingebunden sind. Im weiteren Verlauf beteiligte sich die Lahntalschule auch noch an der Lutherrallye, die durch die Jungendarbeiterinnen der Kirchengemeinde organisiert wurde, indem verschiedene Lernspiele, wie zum Beispiel ein Luther Brettspiel, ein Luther Memory und verschiedene Puzzles zu wichtigen Personen rund um Martin Luther, die im Unterricht der Religionskurse im Rahmen des Themas Reformation erstellt wurden, zum Einsatz kamen. Die insgesamt sehr gelungene Veranstaltung wurde durch unterschiedliche Essens- und Getränkeangebote abgerundet.

Lahnau, den 05.08.17

143 neue Fünftklässler an der LTS

Auch in diesem Schuljahr kann sich die Lahntalschule Lahnau eines besonders großen Zuspruchs neuer Schülerinnen und Schüler erfreuen. Am 14.08.2017 wurden 143 neue Mitglieder der Schulgemeinde in einer Aufnahmefeier an der Integrierten Gesamtschule durch den Stufenleiter Kai Hofmann begrüßt. Neben der Begrüßungsrede der Schulleiterin Evelin Hedrich bildeten die musikalischen Beiträge des Chors und der Percussion-Gruppe einen Schwerpunkt der einstündigen Feier.  Nach dem Begrüßungsprogramm wurden die Klassenlehrer durch Herrn Hofmann vorgestellt und die neuen Schülerinnen und Schüler den jeweiligen fünften Klassen zuteilte.  Die Jugendlichen verbrachten im Anschluss dann auch schon die erste gemeinsame Schulstunde, bei der sie die Gelegenheit hatten, ihre Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer, die Räumlichkeiten und natürlich auch die neuen Klassenkameraden kennen zu lernen. Die erste Schulwoche war für die neuen LTS-ler sehr spannend und bot viele neue Eindrücke. In der Einführungswoche  wurden  Aktionen wie eine Schulrallye, ein Besuch der Bibliothek, das Kennenlernen der Schulsozialarbeit oder auch ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa durchgeführt. Abgerundet wurde die erste Woche an der LTS durch den Einschulungsgottesdienst und das Musikkarussell. Der Gottesdienst fand am Freitag um 8.30 Uhr unter dem Motto „Gemeinsam stark sein“ statt und  wurde von Pfarrerin Manuela Bünger und der Diakonin Alexandra Mühl geleitet.  Den Wochenabschluss bildete dann das Musikkarussell der Lahntalschule, bei welchem sich die neuen Fünftklässler unterschiedliche Instrumente und den Chorgesang ausprobieren konnten, um sich dann für das erste Schuljahr an der LTS in einen Musikkurs einzuwählen. Da die Gesamtschule eine Einrichtung mit musikalischem Schwerpunkt ist, haben hier alle  Schülerinnen und Schüler die besondere Möglichkeit, ein Musikinstrument ihrer Wahl im Rahmen des Unterrichtes zu erlernen. Außerdem besteht ein sehr breites Angebot in Kooperation mit den heimischen Musikschulen, auch im AG Bereich des Nachmittagsunterrichtes weitere Instrumente zu erlernen oder an Musikprojekten mitzuwirken.

Lahnau, den 22.08.17

Bücherwahl an der Lahntalschule Atzbach

Vor den Sommerferien fand an der LTS eine große Bücherwahl statt. Aus sechs bzw. sieben „Buchkanditaten“ konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Favoriten wählen, ihre Stimme abgeben und so mitentscheiden, welche Bücher für die öffentliche Bibliothek angeschafft werden sollen. Die Sieger finden Sie hier.

Verschönerung des Schulgartens

Was machen eigentlich die Lehrkräfte während der Sommerferien? Sicherlich stellen sich viele Schülerinnen und Schüler genau diese Frage. Eine Antwort ist, dass sie sich tatsächlich auch in der Schule aufhalten. Bei zwei Arbeitseinsätzen konnten die Lehrerinnen und Lehrer der Lahntalschule beweisen, dass sie nicht nur theoretisches Wissen besitzen, sondern auch praktisch mit Hand anlegen können. Aufgerufen zu einer Umgestaltungs- und Arbeitsaktion hatte die Fachkollegin des Bereiches Freilandbiologie, Frau Petra Kleinmichel und zahlreiche Lehrkräfte sind dieser Aufforderung gefolgt. Mit Hacken, Schaufeln, Gartenscheren und Handschuhen versehen, wurden der Schulgarten und die umliegenden Wiesenflächen wieder auf Vordermann gebracht, sodass ein erfolgreicher Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern der integrierten Gesamtschule nach den 6-wöchigen Sommerferien möglich ist. Dies ist von besonderer Wichtigkeit, da nun für den Bereich Produkt und Markt und für die Freilandbiologie die Zeit der Märkte anbricht, bei denen die Jugendlichen ihre Produkte, die im Rahmen des Unterrichts mühevoll angebaut und produziert wurden, verkaufen können. 

Lahnau, den 20.08.17

Lahntalschule in Lahnau

Sudetenstr. 9
35633 Lahnau

Telefon: 06441-65 007-0

Fax: 06441-65007-29

Kontaktformular

Aktuelle Informationen

Elternbrief Nr. 2 2017_18.docx
Microsoft Word-Dokument [36.6 KB]

Wichige Informationen:

Infobrief Gesangsklasse 2018.pdf
PDF-Dokument [156.4 KB]
Anmelung Gesangsklasse 2018.pdf
PDF-Dokument [135.8 KB]

Veränderungen Busfahrplan/Schulzeiten

 

Unser Schulprofil

 

Übersicht Termine S9/10

 

aktueller Elternbrief

 

S9/10 Anschließende Bildungswege

 

Links und Downloads:

Besucher: