Willkommen auf der LTS Homepage

TALENTSICHTUNG

 

Am Freitag, den 01.Dezember findet die Talentsichtung des regionalen Talentzentrums der Partnerschulen des Leistungssports statt.

 

Uhrzeit:   15:00 - 18:00 Uhr

Ort:          Sporthalle der Lahntalschule

 

Die Anmeldung kann hier downgeloadet und ausgefüllt im Sekretäriat (bis zum 26.11.) abgegeben werden.

Einladung
I Einladungsschreiben__Sportklasse-Sicht[...]
PDF-Dokument [313.7 KB]
Anmeldung
I Anmeldung_Sportklassen-Sichtungsverans[...]
PDF-Dokument [206.8 KB]
Datum

Veranstaltung

 

Ort

 

Mi.

22.11.

Brandschutzfortbildung

(13:45 Uhr)

 

Schulverbundsitzung S4 & S5

(14:30 Uhr)

 

LTS

 

Do.

23.11.

Fortbildung Physik

(11:30 Uhr)

LTS

Sa.

25.11.

Tag der offenen Tür

(ab 09:30 Uhr)

LTS

 

       Aktuelles von der Lahntalschule

Der Förderkreis der Lahntalschule lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe  „Lesenswert !  zu einer Lesung mit  Martin Guth ein.

Am 29.11.2017 — 19:30 Uhr

in der Gemeinschaftsbibliothek in der Lahntalschule Eintritt frei !

Niveauvoll und dennoch herrlich witzig? Geht nicht, hört man oft und dies beweisen auch immer wieder einige Vertreter der komödiantischen Zunft. Für Guths Humor  braucht man weder Abitur noch ein abgeschlossenes Politikstudium, wird aber auch vergeblich auf zotige Schenkelklopfer-Gags warten. Gehobener Nonsens und 

Alltagssatirisches oberhalb aller Gürtellinien. Guth begegnet seinem Publikum immer auf Augenhöhe und mit Themen, die jeder kennt. Sein besonderes Talent ist  dabei, seine kabarettistischen Schlachtfelder so frisch und originell aufzuarbeiten, dass er damit sowohl generationen- als auch geschlechterübergreifend sein Publikum begeistert. 

Lahnau, den 15.11.17

Schulsozialtraining auf der Burg Hohensolms

Im Rahmen des Erziehungskonzeptes der Lahntalschule Lahnau verbrachten 124 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 6 drei Tage auf der Burg Hohensolms. Unter Anleitung der Betreuerinnen und Betreuer der Katholischen Fachstelle für Jugendarbeit Lahn-Dill/Eder konnten die Sechstklässler dabei in Kleingruppen unterschiedliche Kooperationsaufgaben lösen, kreative Arbeiten ausführen und sportliche Herausforderungen im historischen Ambiente der Burg bewältigen. Ziel der Tage vom 06.11.bis 08.11.2017 war es, die Klassengemeinschaft, aber auch den Zusammenhalt im gesamten Jahrgang zu stärken und den Jugendlichen wichtige Team-Kompetenzen an die Hand zu geben. Alle Beteiligten waren nach dieser Veranstaltung der Meinung: „Es war ganz toll!“ Die Teamfindungstage der LTS sind eingebunden in das Erziehungskonzept der Integrierten Gesamtschule, welches auf einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Schulsozialarbeit, Klassen- und Jahrgangsteams sowie dem Beratungs- und Förderzentrum der Schule basiert.

Lahnau, den 15.11.17

LTS beeindrucken mit kreativen Ideen zur Umweltbildung und wird auch in diesem Jahr als Umweltschule ausgezeichnet

Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel und Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser haben am 26.10.2017 in Frankfurt „Hessische Umweltschulen“ für ihr vielfältiges Engagement im Bereich der Umweltbildung ausgezeichnet. Unter den prämierten Schulen befand sich auch die Lahntalschule, die schon seit Jahren durch ihr umweltbewusstes Unterrichtskonzept im Bereich der Freilandbiologie überzeugen kann. Mit dem Themenschwerpunkt Imkerei - Fortführung und Ausbau des Schulgartens“ stellte die Integrierte Gesamtschule dabei die Weiterführung ihres Projektes vor, welches durch den Aufbau einer Bienenstation sowie der Produktion und dem Verkauf des schuleigenen Honigs vor zwei Jahren begonnen hat. Im Rahmen des Freilandbiologieunterrichts werden die Schülerinnen und Schüler durch das fachkundige Kollegium dazu angeleitet, das wertvolle Naturprodukt Honig selbst zu produzieren und auch die Pflege des schuleigenen Bienenvolkes zu übernehmen. Nicht nur die Lehrerinnen und die Lehrer der Lahntalschule zeigten sich begeistert von dem Projekt der Imkerei an ihrer Schule, sondern auch der Staatssekretär Lösel lobte im Rahmen der Feierstunde zur Verleihung der Umweltauszeichnung die nachhaltige Arbeit der Schulen: „Die ausgestellten Projekte zeigen, dass die Schulen damit begonnen haben, das Bildungskonzept für nachhaltige Entwicklung umzusetzen. Die Umweltschulen machen einen tollen Job. Die Schülerinnen und Schüler lernen anschaulich, wie wichtig der Erhalt der Natur als unsere Lebensgrundlage ist.“ (Zitat nach Pressestelle: Hessisches Kultusministerium, 26.10.2017). Die Ausschreibung „Umweltschule“ gibt es in Hessen seit 1999 und richtet sich an jede Schulform. 2012 wurde die Initiative „Umweltschule“ von der Deutschen UNESCO-Kommission als „Offizielle Maßnahme der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Lahnau, den 06.11.17

Wetterfee ist der LTS weiterhin hold

Auch in diesem Jahr war die Lahntalschule wieder mit einem Stand auf dem Wetzlarer Apfelmarkt vertreten. Und wie immer war auch an diesem Sonntag, den 24.09.2017, das Wetter trocken und stabil. Deshalb durften sich die Schülerinnen und Schüler der Freilandbiologie der Jahrgangstufe 9 auch über regen Zulauf erfreuen und zahlreiche Produkte, wie Marmelade, Würzgemüse oder Honig an die Wetzlarer Kundschaft verkaufen. Als prämierte Umweltschule passt die Produktpalette des Faches Freilandbiologie ideal in das Konzept des Wetzlarer Apfelmarktes, da dort überwiegend ökologisch sinnvolle Ware aus dem heimischen Raum angeboten werden soll. Auch bietet der Verkauf an einem Stand den Jugendlichen der Integrierten Gesamtschule die Möglichkeit, einen Einblick in den Kreislauf von Produktanbau, Verarbeitung und Verkauf zu erhalten, da die auf dem Markt angebotenen Produkte auch zuvor im Rahmen des Unterrichtes angepflanzt, geerntet oder hergestellt worden sind. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden dann wieder im Laufe des Schuljahres dazu genutzt, neue Produkte herzustellen, um auch im nächsten Jahr auf dem 38. Apfelmarkt in Wetzlar dabei sein zu können.

Lahnau, den 20.10.17

Lesung für Fünftklässler durch bekannten TV Reporter

Am Mittwoch, den 20.09.2017 fand in der Aula der Lahntalschule Lahnau eine Lesung des bekannten TV Reporters und Buchautors Georg Felsberg für den gesamten Jahrgang 5 der LTS statt. Dabei hatten die Jugendlichen im Rahmen zweier Schulstunden die Möglichkeit, sich einen Eindruck über das Leben in den Ländern Bangladesch und Indien zu machen und dem erfahrenden Reporter Fragen zu seinem Buch „Der Duft, den du hörst“ zu stellen.  Außerdem fügte Georg Felsberg neben den Leseauszügen aus seinem Buch auch immer wieder reichhaltige Erfahrungsberichte rund um seinen Beruf als Reporter für das Fernsehen ein. Zudem wurde sein Vortrag durch umfangreiches Bildmaterial gestützt, welches er den Jugendlichen lebhaft erläutern konnte. Am Abend des gleichen Tages hielt Herr Felsberg dann auch noch eine Lesung in der Schul- und Gemeindebibliothek der Integrierten Gesamtschule ab. Diese hatte aber die interessierten Erwachsenen als Zielgruppe, welche das Buch des ARD Reporters auch in der Ausleihe der Imens Bibliothek finden können. Erwähnenswert ist noch, dass der Buchautor den Erlös, den er aus dem Bücherverkauf erzielt, für die Organisation „Netz Bangladesch“ spendet und damit die Lesereihe „Lahnau liest“ der Gemeindebibliothek um einen zusätzlichen sozialen Aspekt bereichert.

Lahnau, den 20.10.17

Wetzlar wird zum „Leuchtturm“ der Sporttalentförderung

Goetheschule Wetzlar und Lahntalschule -Partnerschulen des Leistungssports

 

Ein neues Kapitel in der hessischen Talentförderung Sport wird in der Sportregion Wetzlar/LDK aufgeschlagen:

Vertreter des Ministeriums, des Landessportbundes, der Landesfachverbände Handball, Fußball, Volleyball, Turnen und Rudern, des Lahn-Dill-Kreises, der Stadt Wetzlar, des Staatlichen Schulamtes, des Sportkreises, der Vereine und der Partnerschulen des Leistungssports trafen sich in diesen Tagen in der Goetheschule, um den Startschuss für das Regionale Talentzentrum Wetzlar/LDK (RTZ) zu geben. Helmut Simshäuser, Leiter der Landesservicestelle für den Schulsport, und Martina Hoßfeld vom Landessportbund zeigten sich hocherfreut und verdeutlichten  ihre Hoffnung, dass die Region als  „Leuchtturm Sport“ in Hessen fungieren werde.

Das Talentzentrum wird in Zukunft organisatorisch gesteuert über die Goetheschule Wetzlar, die auch bisher als eines der größten hessischen Schulsportzentren sportliche Talente der Region erfolgreich gefördert hat. „Dank der hervorragenden Lehrertrainer Handball, Turnen und Volleyball können wir die sportlichen Talente in vielerlei Hinsicht unterstützen“, so Dr. Carsten Scherließ, der Leiter der Goetheschule. „Ich freue mich, dass wir mit der Lahntalschule eine hervorragende Schule in der Sekundarstufe I als Partner gewinnen konnten, an der Schülerinnen und Schüler in Sportklassen sehr gut fachlich und pädagogisch begleitet werden.“ Evelin Hedrich, Schulleiterin der Lahntalschule, ergänzte: „ Die idealen Rahmenbedingungen, die ein solches Kooperationsprojekt erfordern, sind an der Lahntalschule gegeben. Wir freuen uns, die bereits ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Goetheschule intensivieren zu können.“  Auch die Vertreter des Lahn-Dill-Kreises und der Stadt Wetzlar sagten ihre Unterstützung des regionalen Talentzentrums zu. In Wetzlar/LDK werden vor allem fünf Sportarten in Talentstützpunkten der Fachverbände und in den beiden Partnerschulen des Leistungssports, der Goetheschule Wetzlar und der Lahntalschule, gefördert:

  • Handball
  • Volleyball
  • Turnen
  • Fußball (weibl.)
  • Rudern.

Alle Sportvereine der Region sind zur Mitarbeit eingeladen. Vor allem sind Leistungssport-orientierte Vereine eingebunden:

  • HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, TV Hüttenberg
  • TV Waldgirmes, TV Wetzlar
  • KTV Wetzlar, TSG Niedergirmes, KTV Obere Lahn
  • FSV Hessen Wetzlar
  • Rudergesellschaft Wetzlar

Aufgrund einer langjährigen hessenweiten Studie der Universität Kassel wurden die bisherigen Förderstrukturen mit dem Ziel überdacht, die Förderung sportlicher Talente weiter zu verbessern. Ziel ist es letztlich, die unterschiedlichen Partner noch stärker miteinander zu verzahnen. „Ziel ist es“, so Jens Hofmann, Koordinator am Talentzentrum Goetheschule, „die umfassende persönliche Entwicklung jedes einzelnen sportlichen Talentes in unserer Region zu unterstützen. Dies kann nur geschehen, wenn Elternhaus, Schule und Verein gemeinsam im Interesse der Kinder agieren.“ Hierbei bezieht sich Hofmann auch auf das hessische Landesprogramm „Talentsuche – Talentförderung“, ein Kooperationsprogramm des Hessischen Kultusministeriums und des Landessportbundes Hessen. Es soll dazu beitragen, in Zusammenarbeit von Schulen, Sportfachverbänden und Sportvereinen den Einstieg in leistungssportliches Training für Kinder und Jugendliche zu erleichtern und pädagogisch verantwortungsbewusst zu gestalten. Angestrebt wird die Vereinbarkeit von einer qualifizierten schulischen Ausbildung  und leistungssportlichem Training. Die durchgängige Förderung beginnt bereits in Talentaufbaugruppen in Grundschulen und setzt sich dann in den Folgejahren fort. Vor allem in Sportklassen ab der Klasse 5 und Sport-Leistungskursen der Oberstufe werden die talentierten Schülerinnen und Schüler besonders gefördert. Daran interessierte Schülerinnen und Schüler (Jg. 4) und ihre Eltern sind bereits jetzt zu einer Informations- und Sichtungsveranstaltung  am Freitag, 17.11.2017, an der Lahntalschule herzlich eingeladen. 

Lahnau, den 04.10.2017

Berufsorientierungstage an der LTS

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Berufsorientierungstage für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 der Lahntalschule statt. Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen tiefere Einblicke in Lehrberufe zu vermitteln, die die heimischen Unternehmen anbieten und die für die Abgänger der Klassen 9 und 10 von großem Interesse sein könnten. Dazu wurde die Schulwoche vom 04.09. bis zum 08.09.2017 genutzt, indem die Schülerinnen und Schüler unter anderem ein Bewerbungstraining mit Herrn Engelmann von der AOK durchführten. Bei der Schulung wurden Inhalte vermittelt, wie die richtige Formulierung von Bewerbungsanschreiben, das vernünftige und kompetente Auftreten in einem Bewerbungsgespräch oder der Ablauf eines Auswahlverfahrens größerer Firmen für Lehrstellenbewerber. An einem weiteren Tag erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit, ein heimisches Unternehmen zu besuchen, sich die Produktions- und Lehrwerkstätten anzuschauen und mit Mitarbeitern über die jeweilige Firma und deren Ausbildungsangebote zu befragen. Beteiligte Firmen waren unter anderem Globus, LTI, Leica und Oculus. Ein weiterer wichtiger Baustein der Berufsorientierungstage ist die Kooperation mit dem Berufs-Informations-Zentrum (BIZ) in Wetzlar. Dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler über die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe informieren, sowohl hinsichtlich der Ausbildungsvoraussetzungen, wie Schulabschlüsse oder Praktikas, als auch über Verdienst- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Bei der Zusammenarbeit mit dem BIZ ist besonders wichtig, dass auch einen Tag in der Woche schuljahresbegleitend eine Vertreterin der Einrichtung, nämlich Frau Biehl, in die Lahntalschule kommt, um die Jugendlichen bei der Berufswahl zu beraten.

Lahnau, den 18.09.17

Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der LTS beim 18. Brückenlauf aktiv

Bei anfangs noch gutem Wetter waren wieder über 30 Jugendliche der Lahntalschule beim 18. Brückenlauf der Stadt Wetzlar dabei, um unter Leitung ihrer Sportlehrerin Petra Heinrich Sponsorengelder für ihre Schule zu erlaufen. Etwas schlechter erging es den ab 19 Uhr startenden Lehrerinnen und Lehrer der Lahntalschule, welche bei zumeist starkem Regen ihre Runden absolvieren mussten. Trotzdem ist das Event seit Jahren ein Höhepunkt bei den Sportveranstaltungen der Schule, da hier durch die absolvierten Runden Gelder erlaufen werden, die sinnvoll für unterschiedliche Schulprojekte eingesetzt werden können. Insgesamt haben 15 Teams der LTS an dem Brückenlauf für die Jugendlichen teilgenommen. Am erfolgreichsten für die LTS war dabei Ilja Draht aus der Jahrgangsstufe 9, der in einer Zeit von 8:58 einer der schnellsten Teilnehmer des Laufes war. Am frühen Abend beteiligten sich dann bei der Veranstaltung der Erwachsenen zudem 3 Mannschaften aus dem Kollegium an dem Lauf. Motiviert durch die Teilnahme der Schulleiterin Evelin Hedrich nahmen dabei 6 Kolleginnen und Kollegen ihre Beine in die Hand, um nochmals rund 50 Euro für die Gesamtschule zu erlaufen. Neben dem rein finanziellen Aspekt hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer natürlich auch in ihren Laufteams jede Menge Spass beim sportlichen Wettkampf mit den zahlreichen anderen Gruppen aus Wetzlar und Umgebung. Da die Lahntalschule seit diesem Schuljahr auch offizielle Partnerschule des Leistungssports ist und eine eigene Sportklasse ab der Jahrgangsstufe 5 erhalten wird, ist sicherlich auch für die nächsten Jahre der Wetzlarer Brückenlauf ein fester Programmpunkt der Lahntalschule.

Lahnau, den 05.08.17

Gelungenes Gemeindefest auf dem Gelände der Lahntalschule

Am Sonntag, den 27.08.2017 feierten die Kirchengemeinde aus Lahnau gemeinsam ein Fest im Rahmen der Gedenkreihe zu dem 500jährigen Jubiläum der Reformation durch Luther. In der Sporthalle der Lahntalschule startete das Gemeindefest um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, welcher gemeinsam von der Pfarrerin Frau Manuela Bünger, der katholischen Gemeindereferentin Frau Alexandra Mühl und dem Pfarrer Herrn Frieder Ackermann geleitet wurde Neben der musikalischen Gestaltung durch den Posaunenchor und des gemischten Chores beteiligten sich auch die Lahntalschülerinnen des Religionskurses der Jahrgangsstufe 10 von Frau S. Rafei mit Fürbitten aktiv in dem Gottesdienst. Sehr erfreulich ist auch an dieser Stelle, dass die Kollekte des Gottesdienstes durch die christlichen Gemeinden für die Unterstützung der Schulsozialarbeit Verwendung finden soll. Im weiteren Verlauf traten die beiden Chöre der Lahntalschule unter Leitung von Frau Nathalie Behrendt und Frau Anja Wolafka mit 2 Songs zum Thema Luther, darunter auch eine Eigenkomposition von Frau Wolafka, auf. Der Chor der NDHS Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule, unter Leitung von Herrn Dirk Heinlein, stellten ebenso 2 Lieder vor, die sie im Laufe des letzten Schuljahres eingeübt haben. Hier kam auch nochmals die besondere Verbindung einiger Gemeindemitglieder zum Tragen, welche sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für die Flüchtlingskinder und deren Betreuung eingesetzt haben. Anhand des Bandprojektes konnte man deutlich erkennen, wie gut die sprachlichen Fortschritte der Jugendlichen schon sind und wie sie in das soziale Gefüge der Gemeinde eingebunden sind. Im weiteren Verlauf beteiligte sich die Lahntalschule auch noch an der Lutherrallye, die durch die Jungendarbeiterinnen der Kirchengemeinde organisiert wurde, indem verschiedene Lernspiele, wie zum Beispiel ein Luther Brettspiel, ein Luther Memory und verschiedene Puzzles zu wichtigen Personen rund um Martin Luther, die im Unterricht der Religionskurse im Rahmen des Themas Reformation erstellt wurden, zum Einsatz kamen. Die insgesamt sehr gelungene Veranstaltung wurde durch unterschiedliche Essens- und Getränkeangebote abgerundet.

Lahnau, den 05.08.17

143 neue Fünftklässler an der LTS

Auch in diesem Schuljahr kann sich die Lahntalschule Lahnau eines besonders großen Zuspruchs neuer Schülerinnen und Schüler erfreuen. Am 14.08.2017 wurden 143 neue Mitglieder der Schulgemeinde in einer Aufnahmefeier an der Integrierten Gesamtschule durch den Stufenleiter Kai Hofmann begrüßt. Neben der Begrüßungsrede der Schulleiterin Evelin Hedrich bildeten die musikalischen Beiträge des Chors und der Percussion-Gruppe einen Schwerpunkt der einstündigen Feier.  Nach dem Begrüßungsprogramm wurden die Klassenlehrer durch Herrn Hofmann vorgestellt und die neuen Schülerinnen und Schüler den jeweiligen fünften Klassen zuteilte.  Die Jugendlichen verbrachten im Anschluss dann auch schon die erste gemeinsame Schulstunde, bei der sie die Gelegenheit hatten, ihre Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer, die Räumlichkeiten und natürlich auch die neuen Klassenkameraden kennen zu lernen. Die erste Schulwoche war für die neuen LTS-ler sehr spannend und bot viele neue Eindrücke. In der Einführungswoche  wurden  Aktionen wie eine Schulrallye, ein Besuch der Bibliothek, das Kennenlernen der Schulsozialarbeit oder auch ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa durchgeführt. Abgerundet wurde die erste Woche an der LTS durch den Einschulungsgottesdienst und das Musikkarussell. Der Gottesdienst fand am Freitag um 8.30 Uhr unter dem Motto „Gemeinsam stark sein“ statt und  wurde von Pfarrerin Manuela Bünger und der Diakonin Alexandra Mühl geleitet.  Den Wochenabschluss bildete dann das Musikkarussell der Lahntalschule, bei welchem sich die neuen Fünftklässler unterschiedliche Instrumente und den Chorgesang ausprobieren konnten, um sich dann für das erste Schuljahr an der LTS in einen Musikkurs einzuwählen. Da die Gesamtschule eine Einrichtung mit musikalischem Schwerpunkt ist, haben hier alle  Schülerinnen und Schüler die besondere Möglichkeit, ein Musikinstrument ihrer Wahl im Rahmen des Unterrichtes zu erlernen. Außerdem besteht ein sehr breites Angebot in Kooperation mit den heimischen Musikschulen, auch im AG Bereich des Nachmittagsunterrichtes weitere Instrumente zu erlernen oder an Musikprojekten mitzuwirken.

Lahnau, den 22.08.17

Bücherwahl an der Lahntalschule Atzbach

Vor den Sommerferien fand an der LTS eine große Bücherwahl statt. Aus sechs bzw. sieben „Buchkanditaten“ konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Favoriten wählen, ihre Stimme abgeben und so mitentscheiden, welche Bücher für die öffentliche Bibliothek angeschafft werden sollen. Die Sieger finden Sie hier.

Verschönerung des Schulgartens

Was machen eigentlich die Lehrkräfte während der Sommerferien? Sicherlich stellen sich viele Schülerinnen und Schüler genau diese Frage. Eine Antwort ist, dass sie sich tatsächlich auch in der Schule aufhalten. Bei zwei Arbeitseinsätzen konnten die Lehrerinnen und Lehrer der Lahntalschule beweisen, dass sie nicht nur theoretisches Wissen besitzen, sondern auch praktisch mit Hand anlegen können. Aufgerufen zu einer Umgestaltungs- und Arbeitsaktion hatte die Fachkollegin des Bereiches Freilandbiologie, Frau Petra Kleinmichel und zahlreiche Lehrkräfte sind dieser Aufforderung gefolgt. Mit Hacken, Schaufeln, Gartenscheren und Handschuhen versehen, wurden der Schulgarten und die umliegenden Wiesenflächen wieder auf Vordermann gebracht, sodass ein erfolgreicher Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern der integrierten Gesamtschule nach den 6-wöchigen Sommerferien möglich ist. Dies ist von besonderer Wichtigkeit, da nun für den Bereich Produkt und Markt und für die Freilandbiologie die Zeit der Märkte anbricht, bei denen die Jugendlichen ihre Produkte, die im Rahmen des Unterrichts mühevoll angebaut und produziert wurden, verkaufen können. 

Lahnau, den 20.08.17

Lahntalschule in Lahnau

Sudetenstr. 9
35633 Lahnau

Telefon: 06441-65 007-0

Fax: 06441-65007-29

Kontaktformular

Aktuelle Informationen

Verlegung der Bushaltestellen

Wichige Informationen:

Elternbrief Einwahl GTA
Elternbrief-Einwahl-GTA-NEU-2017.pdf
PDF-Dokument [55.9 KB]
AG-Angebot-1 HJ 2017-2018-Elterninfo-Ein[...]
Microsoft Word-Dokument [62.0 KB]

Veränderungen Busfahrplan/Schulzeiten

 

Unser Schulprofil

 

Übersicht Termine S9/10

 

aktueller Elternbrief

 

S9/10 Anschließende Bildungswege

 

Links und Downloads:

Besucher: